FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Silvarte war ein männlicher Jedi-Meister, der zur Zeit des Kalten Krieges lebte.

Biografie

In der Zeit des Waffenstillstandes zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium befand er sich auf Tython und unterrichtete dabei Padawane. Silvarte und der Weequay Yollo waren befreundete Jedi-Meister und teilten sich zwei Schüler. Schon früh fielen sich die zwei Padawane auf, und die beiden verliebten sich schnell. Spanios und Moracen trafen sich immer nur heimlich, da Emotionen wie Liebe in der Philosophie des Ordens untersagt waren. Anfang trafen er und Moracen sich nur selten doch dann immer häufiger. Eines Tages trafen die beiden sich in den Ruinen Kaleths und diskutierten über die Philosophie des Jedi-Ordens. Sie kamen auf den Schluss, dass der Orden ohne Emotionen und Bindungen nicht existieren könnte und entschlossen sich dafür, diese Erkenntnis anderen Padawanen zu erläutern. Zu zweit erreichten die beiden viel, wie zum Beispiel der Fund eines seltenen Lichtschwertkristalles. Silvarte und Yollo bekamen davon Wind und entsanden einige Jedis um die beiden zu trennen. Was danach passiert ist nicht bekannt. Spanios wollte unter keinen Umständen seine Liebe leugnen.

Hinter den Kulissen

Als Spieler in dem MMORGP The Old Republic kann man sich entscheiden, ob man Spanios und Moracen an die Meister ausliefert oder nicht. Wenn man sich für "ja" entscheidet bekommt der Spieler Sozialpunkte für die Helle Seite, für "nein", welche für die dunkle Seite.

Quellen

  • The Old Republic (Nebenquest: „Liebespaare und Geheimnisse“ (Republik) auf dem Planeten Tython)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.