FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

„Wollt ihr euch etwa den blutrünstigen Aufsehern beweisen?“
— Cormun zu den Sith-Akolythen (Quelle)

Sith-Aufseher oder einfach nur Aufseher war die Rangbezeichnung für die Ausbilder der Sith-Akolythen.

Beschreibung

Sie hatten die Aufgabe, sich schwere Prüfungen auszudenken, welche die unerfahrenen Machtnutzer oft nicht überstanden. Die Aufseher waren oft Sith-Lords, allerdings war dieser Rang nicht zwingend notwendig. So konnten auch schon bereits einfache Sith mit einem ausgeprägten Talent für die Lehre zu Aufsehern oder Hilfsaufseher werden.[2]
Die Lehrer waren sehr streng und hatten auch nicht selten Lieblingsschüler, die sie bevorzugten. Andere Schüler, bei denen sie merkten, dass diese schwach waren schalteten die Aufseher aus, oder gaben den Befehl dazu.

Geschichte

Harkun

Aufseher Harkun

Während des Kalten Krieges zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium war Harkun der Sith-Aufseher des späteren Darth Nox in der Sith-Akademie von Korriban. Er selbst legte dem aufstrebenden Sith stets Steine in den Weg und sabotierte die Prüfungen, welches letztlich sogar Darth Zash auffiel und misfiel. Später diente Harkun noch immer als Aufseher dem zum Sith-Lord promovierten Nox bei der Auswahl eines neuen Schülers, wobei er abermals den Kaleesh Xalek unterschätzte.

Der Sith-Aufseher Tremel sabotierte die Prüfungen in gewisser Weise ebenfalls, wobei er den späteren Zorn des Imperators stark bevorzugte und förderte. Letzten Endes bemerkte auch Darth Baras Tremels Einmischungen und befahl dem Zorn die klammheimliche Ermordung des Aufsehers.

Quellen

Einzelnachweise

  1. The Old RepublicDer Sith-Aufseher Ardran spricht davon, dass Lord Thrain seinen Schüler nicht mochte.
  2. The Old Republic (Kodexeintrag: Sith-Titel)
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.