Fandom


Kanon-30pxÄra Widerstand

Der Sith-Dolch, auch genannt Ochis Sith-Dolch[1], war eine traditionelle Waffe der alten Sith, welche dem Sith-Loyalisten und Jedi-Jäger Ochi während der Ära der Neuen Republik gehörte.[1]

Beschreibung

Sith-Dolch

Die gräulich-silberne Dolch war scharf genug um als richtige Nahkampfwaffe zu fungieren. Er besaß einen breiten Griff, der mit einem lilanen Textil ummantelt war. Die Klinge selbst war gezackt und schien die Form des Wracks vom Zweiten Todesstern abzubilden, sofern eine Person an der richtigen Stelle auf dem Endor-Mond Kef Bir stand. Die Waffe des Sith-Loyalisten hatte noch eine geheime Funktion als Kompass durch eine ausklappbare, metallische Schablone, die an dem präzisen Standort auf das Versteck des Sith-Wegfinders zeigte, von welchem in einen eingravierten Rätsel auf der Klinge in Sith-Sprache gesprochen wird.[1]

Geschichte

Der Dolch war zunächst Eigentum von Ochi, welcher im Auftrag von Imperator Sheev Palpatine die junge Rey und ihren Vater bis zum Wüstenplaneten Jakku verfolgte, wo er letztlich sowohl Reys Vater als auch ihre Mutter mit diesem oder einem ähnlichen Dolch ermorden ließ.[1]
Die Sith-Waffe geriet verloren, als Ochi an einem Punkt auf Pasaana in dem Treibsumpf versank und dort von einer Vexis-Schlange attackiert wurde.[1]
In dem Jahr 35 NSY fanden die junge Jedi Rey und ihre Freunde vom Widerstand diesen Dolch in der Höhle der Vexis-Schlange, wo der Protokolldroide C-3PO die eingravierte Sith-Sprache zwar lesen und verstehen, jedoch nicht übersetzen, konnte.[1] Der Dolch gelangte in die Hände des befreundeten Wookiees Chewbacca als sie auf dem Weg zur Bestoon Legacy waren, um damit Pasaana zu verlassen. Dabei kam es jedoch zu einer Konfrontation mit Kylo Ren, dessen Ritter sowie auch den Sturm- und Jet-Truppen der Ersten Ordnung, die Chewbacca gefangen nahmen. Der Dolch wanderte damit in die Hände des Obersten Anführers Kylo Ren, der ihn in seinem persönlichen Quartier auf der Finalizer auf dem Schreibtisch in der Nähe eines Schreines mit Darth Vaders Maske aufbewahrte.[1]

Rey und Sith-Dolch

Rey hält den Sith-Dolch fest, während sie und Kylo Ren den Schrein mit Vaders Maske zerstören.

Als Rey den Sternzerstörer mit ihren Freunden infiltrierte, nahm sie den Dolch wieder an sich, wobei die Visionen vom Tode ihrer Eltern sich immer mehr in ihre Erinnerung drängten.[1]
Durch die Macht-Verbindung zwischen ihr und Kylo Ren lieferten sich beide einen Kampf mit ihren Lichtschwertern, wobei Rey den Dolch in ihrer linken Hand festhielt. Trotz einer direkten Konfrontation mit dem unmaskierten Kylo Ren im Hangar der Finalizer konnte Rey mit ihren Freunden entkommen. Die Gruppe machte sich mit der Bestoon Legacy auf nach Kef Bir, wo Rey mithilfe des Sith-Dolches das Versteck des Sith-Wegfinders lokalisierte. Nachdem sie den Ozean mit einem Skimmer überquert und bis zum alten Thronsaal des Imperators geklettert war, fand sie den Wegfinder.[1]

Hinter den Kulissen

Kurz vor dem Start von Episode IX – Der Aufstieg Skywalkers ranken sich viele Theorien darum, ob Rey möglicherweise den Dolch von Mortis in ihren Händen hielt, da diese optisch zunächst ähnlich erschienen. Diese Theorie hatte sich jedoch nicht bestätigt.[2]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+