FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Siv Kav war ein neimodianischer Vizelord der Handelsföderation und Anhänger von Darth Sidious. Er leitete eine Mission zur Zerstörung des Extragalaktischen Flugprojekts, in deren Verlauf er ums Leben kam.

Biografie

Im Jahr 27 VSY wurde Siv Kav von Darth Sidious das Kommando über eine Expeditionsflotte, bestehend aus sechs Transportern der Hardcell-Klasse der Techno-Union, sieben Begleitkreuzern der Handelsföderation und zwei Lucrehulk-Klasse Schlachtschiffen übertragen. Mit diesen Schiffen sollte er das Extragalaktische Flugprojekt angreifen und so die an Bord befindlichen Jedi auslöschen, um Darth Sidious' Plan zur Vernichtung des Jedi-Ordens voranzutreiben. Kav führte die Flotte von einem der Schlachtkreuzer, der Darkvenge, aus. Im direkt untergeordnet war Kinman Doriana, bekannt unter seinem Decknamen Stratis. Doriana hatte als Kanzler Palpatines Assistent die Flugroute des Flugprojektes in Erfahrung gebracht und die Angriffsflotte wurde an einem geplanten Zwischenstopp des Flugprojektes in Stellung gebracht. Nach dessen Zeitplan blieben noch elf Standardtage, bis es dort eintreffen sollte und Kav ließ auf Dorianas Wunsch hin die Zeit mit Übungsmanövern nutzen.

Doch nur wenige Zeit später erschien eine Flotte bestehend aus drei Kreuzern unbekannter Bauart sowie neun schweren Jägern aus dem Hyperraum und ihr Anführer, der sich als Commander Mitth'raw'nuruodo von der Vorgeschobenen Verteidigungsflotte der Chiss vorstellte, fordere die Schiffe der Handelsföderation auf, sich und ihre Absichten zu identifizieren. Kav hielt die Flotte für Piraten und wollte angreifen, doch Doriana wollte zunächst mit Mitth'raw'nuruodo reden. Als dieser jedoch klar stellte, dass er sich ohne eine genaue Erklärung ihrer Absichten nicht zurückziehen werde, die geplante Zerstörung des Flugprojektes aber streng geheim war und Kav aufgrund Mitth'raw'nuruodos Fähigkeit, Basic zu sprechen, fürchtete, dieser käme aus der Republik, beschloss er anzugreifen. Er befahl dem zweiten Kriegsfrachter, der Keeper, die Hälfte ihrer Vulture-Klasse Droiden-Sternjäger zu starten und deren Steuerung auf die Darkvenge umzuleiten. Anschließend ließ er drei Gruppen der Jäger den Gegner angreifen, den Rest hielt er zur Verteidigung der Kommandoschiffe zurück. Doch die Chiss hielten ihre Schiffe knapp außerhalb der Reichweite des Droidenkontrollsignals, schickten jedoch immer wieder einen einzelnen Jäger vor, worauf Kav immer mit demselben Abfangmanöver reagierte, bis es den Chiss gelang, die Verschlüsselung des Kontrollsignals zu knacken und die drei Jägergruppen von Schlachtfeld wegzubeordern. Weitere Jäger schalteten sie mittels Connernetzen aus, woraus Kav die Keeper anwies auch ihre verbliebenen Jäger zu starten. Die Chiss hingegen nutzten diesen Moment, um die gesamte Kommunikation zu stören, wodurch sämtliche Jäger deaktiviert wurden und ihre Selbstzerstörungssequenz startete. Die Chiss vernichteten die verbliebenen Schiffe und die Keeper wurde bei der Explosion ihrer Jäger zerstört, sodass nur noch die Darkvenge übrigblieb, die aufgrund eines Gravitationsprojektors der Chiss nicht den Rückzug antreten konnte und von den Chiss-Schiffen umstellt wurde. Als Mitth'raw'nuruodo mit einer Handvoll seiner Leute an Bord kam, ließ Kav diese von zwei Droidekas bedrohen, Doriana und Mitth'raw'nuruodo überzeugten ihn jedoch, diese wieder zurückzuziehen. Anschließend verhandelten Doriana, Kav und Mitth'raw'nuruodo miteinander und einigten sich, dass die Darkvenge zusammen mit der Whirlwind, einem der Kreuzer der Chiss, in ein anderes System fliegen sollte, um dort auf Mitth'raw'nuruodo zu warten und die Verhandlungen fortzusetzen. Als dieser dort eintraf, gelang es Doriana, diesen davon zu überzeugen, dass das Flugprojekt vernichtet werden müsse. Da Mitth'raw'nuruodo für den Angriff auf das Flugprojekt die Droiden-Sternjäger der Darkvenge verwenden wollte, befahl er, diese abzuladen und für einen Angriff aus direkter Nähe zu programmieren. Kav hielt das jedoch für einen Fehler und ließ eine zweite Programmebene einbauen, um im Notfall das Kommando über die Jäger übernehmen zu können.

Mitth'raw'nuruodo begann nun, seine Schiffe für den Hinterhalt zu sammeln und erlaubte auch Kav und Doriana, auf der Brücke seines Flaggschiffes, der Springhawk, an der Schlacht teilzunehmen. Als das Fugprojekt an der vorausberechneten Stelle eintraf, wollte Mitth'raw'nuruodo entgegen Kavs Erwartungen nicht sofort angreifen, sondern zunächst verhandeln, weshalb Kav versuchte, die zweite Programmebene zu aktivieren und die Jäger angreifen zu lassen. Allerdings geschah dies nicht, da Mitth'raw'nuruodo das Programm bemerkt und entfernt hatte. Nachdem Mitth'raw'nuruodos Verhandlung jedoch gescheitert war, traf eine weitere Flotte ein und Mitth'raw'nuruodo erklärte Kav seine wahren Pläne: Er wollte nicht nur das Flugprojekt ausschalten, sondern auch die nomadische Piratenspezies der Vagaari auslöschen. Im folgenden Gefecht gelang es ihm, das Flugprojekt auszuschalten und den Vagaari in schweren Gefechten gegen die Droiden-Sternjäger erhebliche Verluste zuzufügen und begann anschließend, die verbliebenen Schiffe der Vagaari zu entern.

Kavs Mission das Flugprojekt zu vernichten war damit erfüllt und er beschloss, Mitth'raw'nuruodo zu töten, da dieser zu viel über den Überfall und Darth Sidious wusste. Zunächst befahl er Doriana, Mitth'raw'nuruodo zu erschießen, doch als dieser sich weigerte, holte Kav seinen eigenen Blaster hervor und schoss auf Mitth'raw'nuruodo. Jedoch erreichte dieser Schuss Mitth'raw'nuruodo nicht, da dieser mit dem Attentat gerechnet hatte und einen Schutzschild eines Droidekas mit umgekehrter Polarität um Kavs Stuhl installiert hatte, weshalb der Schuss auf Kav zurückprallte und ihn tötete.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.