FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Tretet zurück Jungs, ich zeige euch wie das geht“
— Sixtat zu den anderen Überlebenden in der Box

Sixtat war ein großspuriger sakiyanischer Kopfgeldjäger, der zur Zeit der Klonkriege lebte.

Biografie

Sixtat galt als einer der stärksten Kopfgeldjäger der Galaxis und wurde daher von Count Dooku nach Serenno eingeladen, um am Wettbewerb in der Box teilzunehmen. Dooku wollte so herausfinden, welche von den 12 Kopfgeldjägern die notwendigen Fähigkeiten besaßen, um den Kanzler Palpatine zu entführen. Sixtat bestand die ersten drei Missionen der Box, scheiterte jedoch bei der vierten und letzten.

Der erste Raum der Box besaß eine Gasquelle, aus der Dioxis entwich. Außerdem fuhren Plattformen an die Decke, sodass die Kopfgeldjäger sich beeilen mussten, bevor alle Plattformen an der Decke blieben und sie zerquetscht würden. Obi-Wan, getarnt als Rako Hardeen, entdeckte den Ausgang, der sich unterhalb der Gasquelle befand. Alle zwölf Kopfgeldjäger überlebten dies.

In der zweiten Kammer kammen Plattformen mit beweglichen Lichtschwertern aus den Wänden gefahren. Nachdem zwei der Kopfgeldjäger, Onca und Kiera Swan, getötet worden waren, entdeckte der vermeintliche Rako Hardeen wiederum den Ausgang und befreite damit auch Sixtat aus dem Raum.

Die dritte Mission bestand darin, ein elektrisches Strahlenschild zu passieren, das sich langsam in sich zusammenzog. Der Schlüssel, mit dem das Strahlenschild ausgeschaltet werden konnte, befand sich hinter einem weiteren strahlengeschützten Kämmerchen. Um den Strahlenschild passieren zu können, musste man ein Serum einnehmen, das für gewöhnlich tödlich wirkt, außer für die Teilnehmer des Wettstreites. Der Parwan Derrown nahm das Serum und schaltete den Strahlenschild aus. Jakoli, Mantu und Sinrich kamen in dieser Kammer um, Sixtat überlebte wiederum.

Die vierte und letzte Mission bestand darin, einen Lichtpunkt dreimal mit einem Scharfschützengewehr zu treffen. So oft der Schütze das Ziel verfehlte, wurde eine höhere Plattform, auf der die Teilnehmer standen, verkleinert und derjenige, der schoss, wurde hinuntergeschleudert und in eine Grube mit Flammenwerfern geworfen. Sixtat versuchte dies, schaffte den letzten Schuss jedoch nicht und starb in den Flammen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.