FANDOM


Legends-30px

Der Smuggler's Run ist ein Asteroidenfeld und war Treffpunkt vieler zwielichtiger Gestalten im Äußeren Rand.

Der Run war lange Zeit Zufluchtsort, Basis und Heimat vieler Schmuggler, darunter auch Lando Calrissian, Han Solo, Talon Karrde und Tomaas Azzameen. Gut zu verteidigen und schwer zu besetzen war er die ideale Basis für Schmuggelaufträge und andere kriminelle Aktivitäten. Insgesamt sechs der zahlreichen Asteroiden des Run waren bewohnt und wurden mit den Namen Skip 1 bis Skip 6 versehen, es wurden jedoch weitere genutzt. Skip 1 war das Hauptquartier und der Treffpunkt der Schmuggler. Skip 6 gehörte einem Glottalphib namens Nandreeson, der einige Zeit eine Art unausgesprochener Herrscher des Schmugglerstützpunktes war. Die Asteroiden selber haben kein Leben hervorgebracht, geben dafür aber einen stinkenden Schleim ab, der überall, auch in den bewohnten Bereichen, zu finden ist. Zudem sind die Skips wie die meisten Asteroiden geologisch recht instabil.

Im Jahr 17 NSY besuchten im Zuge von Ermittlungen im Zusammenhang mit einem Bombenanschlag auf den Senat der Neuen Republik Han Solo und Lando Calrissian den Run. Während Calrissian von Nandreeson gefangengenommen wurde, entdeckten Solo und Chewbacca in den aus Sonnenstein bestehenden, überdurchschnittlich warmen Höhlen auf Skip 5 einen geheimen Umschlagplatz für ausgedientes imperiales Kriegsgerät, welches dort von Jawas repariert wurde, die man von Tatooine in den Run entführt hatte. Die so billig instandgesetzten Waffen und Rüstungen wurden an den dunklen Jedi Kueller geliefert und die Schmuggler, allen voran Nandreeson, machten damit ein gutes Geschäft.

Im Anschluss an diese Enthüllungen machten sich Solo und Chewbacca zusammen mit einigen Schmugglerkollegen auf den Weg zu Skip 6, um Calrissian zu befreien, den Nandreeson wegen eines zwanzig Jahre zurückliegenden Diebstahls qualvoll ertrinken lassen wollte. Trotz des Verrats einiger der Schmugglerkollegen gelang ihnen bei einer Schießerei die Flucht. Nandreeson und die anderen Glottalphibs kamen dabei ums Leben. Zurück auf Skip 1 - noch während sie ihre Schiffe wieder startklar machten - wurden sie Zeugen einer Reihe von Explosionen im Hangar und den Wohnbereichen, durch die viele Schmuggler getötet oder verletzt wurden. Sie beteiligten sich an den Rettungsmaßnahmen und flogen danach die Verletzten zur Versorgung in nahegelegene Systeme. Hintergrund der Explosionen - genau wie des Anschlages auf den Senat - waren manipulierte Droiden, die im Zuge der Pläne des almanischen Diktators Kueller von Brakiss in dessen Droidenfabrik mit Sprengkapseln versehen wurden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.