Fandom


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Der Sternzerstörer der Sorannan-Klasse war eine Klasse von Sternzerstörern des Galaktischen Imperiums.

Geschichte

Ein bekanntes Schiff dieses Modells war die Rakehell: Unter den Namen EX-F hatte sie 4 NSY als ein Waffen- und Antriebstestbett auf einer Dreadnaught-Hülle in der Schwarzen Flotte gedient hatte. 4 NSY war sie von den Yevethanern übernommen und in Glory of Yevetha umbenannt worden. Die merkwürdigen Antriebssysteme bereiteten der Duskhan-Liga dabei Probleme. Nachdem die EX-F von nach der Schwarze-Flotte-Krise vom Imperium geborgen wurde, kam sie als der Sorannan-Klasse-Sternzerstörer Rakehell in den Dienst von Gilad Pellaeons Flotte, wo sie 17 NSY in der Schlacht von Anx Minor zum Einsatz kam. Da der Geheimdienst der Neuen Republik jedoch in Erfahrung gebracht hatte, dass die Panzerung des Antimaterie-Reservoirs der Rakehell einen Schwachpunkt hatte, konzentrierte die Neue Republik, kommandiert von Admiral Gial Ackbar vom Sterndreadnought Guardian, ihr Feuer darauf. Als das Reservoir explodierte, zerstörte es einige imperiale Schiffe und beschädigte den Dreadnought Megador.

Hinter den Kulissen

Es ist unklar, was mit der Dreadnaught-Hüllengrundlage gemeint ist: Es könnte sich um den Dreadnaught-Klasse-Kreuzer oder einen (mitunter derart geschriebenen) Dreadnought handeln.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+