FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Spindrift war die Bezeichnung eines abgelegenen Außenpostens des Galaktischen Imperiums, dessen Datenbank die Koordinaten der geplanten Flugroute einer imperialen Armada enthielt, die von Admiral Mils Giel kommandiert wurde und ein exotisches Geschöpf namens Teezl nach Coruscant bringen sollte. Die Spindrift wurde im Galaktischen Bürgerkrieg von den Rebellen mit nachgebauten TIE-Jägern angegriffen und erobert.

Geschichte

Im Jahre 3 NSY wurde die Spindrift von den Rebellen-Piloten Luke Skywalker, Shira Brie, Hanc Thorben und Alfie mit nachgebauten TIE-Jägern angegriffen. Die Rebellen, die es auf den geheimen Flugplan von Admiral Giels Armada abgesehen hatten, zerstörten die Sendeanlage des Außenpostens, die Fähre, mit der die Imperialen zu fliehen versuchten, und eine Brücke, die einen weiteren Fluchtweg darstellte. Für die Imperialen kam dieser Angriff, der augenscheinlich von ihren eigenen Jägern durchgeführt wurde, völlig überraschend. Sie vermuteten schon, dass Darth Vader die Zerstörung des Außenpostens angeordnet habe, um sie dafür zu bestrafen, dass sie die Sendeanlage für private Gespräche benutzt hatten. Nachdem ihnen die Rebellen sämtliche Fluchtwege abgeschnitten hatten, sahen sie sich dazu gezwungen, sich zu ergeben. Nachdem die Rebellen gelandet waren, fanden sie die begehrten Daten und nahmen die überlebenden imperialen Offiziere und Soldaten gefangen.[1][2]

Hinter den Kulissen

Spindrift ist das englische Wort für Gischt.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.