Legends-30px.png30px-Ära-Sith.png


„Es braucht eine ganze Flotte, um diese Bestie auch nur ansatzweise aufzuhalten.“
— Shae Vizla zum Fremdling (Quelle)

Die Spirit of Vengeance II, kurz auch SoV,[4] war im Jahre 3626 VSY das Flaggschiff der Mandalorianer. Es wurde nach der Spirit of Vengeance benannt, die im Zakuul-Konflikt zerstört wurde.[1]

Geschichte

Nach dem Ende des Zakuul-Konflikts forderten viele Mandalorianer von ihrer Mand’alor Shae Vizla der Rächerin, dass sie eine neue Spirit of Vengeance bauen ließ, die mindestens so groß und zerstörerisch war wie das Original. Vizla zögerte zunächst, gab dann aber doch nach. Ihre Berater erklärten ihr darüber hinaus die Bedeutung von greifbarer Geschichte für die Truppen.[1]

3626 VSY im Dritten Galaktischen Krieg fing Heta Kol mit der Verborgenen Kette eine Rebellion gegen Vizla an. Dazu gehörte ein Angriff auf die Spirit of Vengeance II, die unter Jekiah Ordos Kommando stand. Kol erhielt Unterstützung vom Varad-Clan mit der Champion’s Glory, den Dar’manda mit der Fortune’s Folly und dem Ash’ad-Clan mit der Seeker’s Vigil. Die drei Raumschiffe nutzen Enterleinen, die der Fremdling, ein Verbündeter Vizlas, zusammen mit Rass Ordo in einem Verteidigungsversuch kappen sollte. Das Duo hatte Erfolg und konnte Feldmarschall Kol schließlich auf der Brücke der Spirit stellen und bekämpfen, jedoch entkam Heta Kol mit dem Cadera-Banner als Beute, was von vornherein ihr Ziel gewesen zu sein schien.[2]

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 The Old Republic – Onslaught (Kodexeintrag: Die Spirit of Vengeance II)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 The Old Republic – Onslaught (Flashpoint: Die Spirit of Vengeance)
  3. Das Datum / die Daten lassen sich einem offiziellen Post von Charles Boyd auf swtor.com vom 15.06.2020 entnehmen (Twitterpost dazu hier) oder sind direkte Schlussfolgerungen aus jenem Post. In einer weiteren Antwort legt Boyd dar, dass ein in-universe-Jahr mit einem ex-universe-Jahr gleichzusetzen ist, während jedoch die realen Abstände der Veröffentlichungen von Erweiterungen dabei nicht exakt der vergangenen Zeit in universe entsprechen. Dies bestätigt er später erneut. Genauso erklärt er, dass der Vertrag von Coruscant und die Schlacht von Yavin nicht im selben Monat stattgefunden haben müssen, aber um die Zeitrechnung nicht weiter zu verkomplizieren, werden die Jahresumbrüche nach dem Yavin-System und nach dem Vertragssystem als kohärent angenommen.
  4. The Old Republic – Onslaught (Brief: Danke von Jekiah Ordo an den Fremdling)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.