FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Spitter war der Rufname eines Klonkriegers in der Großen Armee der Republik.

Biografie

Während der Klonkriege wurde Spitter unter dem Kommando der Jedi Plo Koon, Kit Fisto und Tauht nach Khorm entsandt, wo sie gegen die Truppen der Konföderation unabhängiger Systeme vorgehen sollten. Als Fisto und Koon mit einer Einheit aus Klonkriegern abzogen, um die Wetterkontrollstation der Separatisten zu zerstören, verblieb Spitter unter Tauht im Lager der Republik, das kurze Zeit später von Kampfdroiden unter Asajj Ventress' Leitung attackiert wurde. Zwar gelang es ihnen zunächst, die Droiden zurückzuschlagen, doch befahl Captain Ozzel eine Verfolgung der Droiden, was sie geradewegs in einen Hinterhalt führte. Spitter war einer der wenigen Überlebenden und wurde mit einigen anderen Klonkriegern und Ozzel selbst gefangen genommen.

In der Basis der Separatisten kam es anschließend zu einem Verhör, da Ventress und der Kriegherr Unger Gout den Aufenthaltsort der Jedi wissen wollten. Dabei konzentrierte sie dich dunkle Jedi vor allem auf Ozzel, während sie die Klone nach und nach hinrichtete. Schließlich gab der Captain die Informationen preis, woraufhin Spitter mit Ozzel, Comet und Wolffe als einzige Überlebende des Verhörs in eine Zelle gebracht wurden. Schon bald begannen sie, Pläne für eine Flucht zu schmieden, und konnten schließlich das elektronische Schloss der Zelle überbrücken und einem Panzer der Konföderation erbeuten. Dort übernahm Spitter das Steuer und sie griffen die Droiden an, die in der Anlage verteilt waren. Schließlich befahl Ozzel, einen Weg durch die Wand freizuschießen und sie flohen aus dem Komplex, um sich mit den restlichen republikanischen Truppen zu treffen. Allerdings blieb ihnen nicht viel Zeit vergönnt, da Ventress sie mit der Droidenarmee verfolgte. So führte Spitter die separatistischen Truppen ungewollt zu den überlebenden republikanischen Truppen, die daraufhin einer Übermacht an Droiden ausgesetzt waren.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.