FANDOM


Legends-30px

Die Stalgasin-Stockkolonie war die Hauptstadt des Planeten Geonosis.

Aufbau

Der Stock war wie alle geonosianischen Stockkolonien an die Umgebung angepasst und ahmte mit ihrer organischen Form die natürlichen Felsformationen des Planeten nach, um mit ihnen zu verschmelzen. Der aus dem Boden ragende Teil des Stalgasin-Stocks ist nur der Wach- und Beobachtungsteil, die Hauptkorridore ziehen sich bis tief unter die Erde. Der Stock wurde aus einer Felspaste erbaut, die aus einer Materialmischung aus den Exkremeten der einheimischen, domestizierten Phinda-Parasiten und Gesteinsstaub bestand. Diese Mischung verlieh den Stöcken ihr exotisches Aussehen, was sie perfekt an Geonosis' raue Umgebung anpasste. Die tief unter der Oberfläche liegenden Flächen waren durchzogen von Unmengen an Tunnels, die zu den Wohnräumen der Oberkaste und den Arbeiterzonen der Drohnen führte. Jedem Geonosianer waren die Lagepläne angeboren, sodass sie sich blind darin zurechtfanden. Folgte man den Tunneln weiter, führten sie auch zu der nahgelegenen Arena, die die Stalgasin-Bewohner als Hinrichtungsort für Feinde und Gefangenene nutzten. Tief unter den Wohnbereichen der Hauptstadt lag die Droidenfabrik der Geonosianer, zu der man auch durch Tunnels kam.[1][2]

Geschichte

Anfangs bauten die Geonosianer ihre Stöcke instiktiv, erst später entwickelten sie sie zu der turmähnlichen Bauweise, die heute die Oberfläche übersäte. Der Stalgasin-Stock wurde von einem Erzherzog regiert, der einige weitere Stöcke unter seinem Kommando hatte. Andere wichtige Städte regierten ebenso, wobei deren Anführer dem Erzherzog unterstellt waren, sodass Geonosis mehrere Zentralstädte mit vielen untergebenen Stöcke hatte, doch der Stalgasi-Stock wurde als Hauptstock anerkannt. Der Erzherzog regierte jedoch zeitlebens unter der geonosianischen Königin, die im Schatten lebte und Geonosis so nach außen Hin vom Herzog des Stalgasin-Stocks vertreten wurde. Als Poggle der Geringere vom damaligen Erzherzog Hadiss wegen Rebellion hingerichtet werden sollte, befreite der Sith-Lord Darth Sidious den Geonosianer und Hadiss wurde selbst hingerichtet. Poggle übernahm das Kommando über den Stalgasin-Stock und so über Geonosis, wobei er Sidious wegen seiner Schuld die Treue schwor.[1][2]

Geonosianische Droidenfabrik

Die Droidenfabrik unter der Stadt.

Als Count Dooku die Konföderation unabhängiger Systeme gründete, trat Poggle dieser sogleich bei und willigte ein, unter dem Stalgasin-Stock eine Droidenfabrik zu erbauen, nachdem die Königin Karina eingewilligt hatte, die Separatisten zu unterstützen. Die Stalgasin-Fabrik produzierte daraufhin Massen an B1- und B2-Kampfdroiden, doch durch eine Erkundungsaktion des Jedis Obi-Wan Kenobi erfuhr die Galaktische Republik von dem Plan der Separatisten, woraufhin eine Schlacht zwischen den Droiden der KUS und der neu aufgestellten Klonarmee der Republik entbrannte, die schlussendlich mit dem Sieg der Rebublik endete. Diese eroberte die Hauptstadt und das Delta-Squad zerstörte die Droidenfabrik. Durch die Eroberung wurde die Hauptstadt vorerst aufgegeben.[2]

Im weiteren Verlauf der Klonkriege verlegte Poggle die Droidenfabrik an einen anderen Standort, als die Geonosianer den Planeten wieder erobern konnten.[3] Der Stalgasin-Stock blieb zwar weiterhin die Hauptstadt von Geonosis, hatte nun jedoch keine große militärische Bedeutung mehr. Gegen Ende des Klonkrieges ersetzte Sidious Dooku gegen seinen neuen Schüler Anakin Skywalker, nun als Darth Vader bekannt. Der Separatisten-Rat wurde nach Mustafar entsandt, um dort für Vader ein leichtes Ziel zu sein, da Sidious die Klonarmee gegen die Droidenarmee für sein neues Imperium austauschte. Vader tötete alle Anführer, so auch Poggle.[4] Nach seinem Tod nutzte das Imperium den Stalgasin-Stock und seine Mineralien für die Herstellung von Kriegsgerät für sein Militär. Nach dem Sturz des Imperiums durch die Rebellion war Geonosis wieder ein freier Planet und konnte sich wieder regenerieren, wobei der Stalgasin-Stock weiterhin als Hauptstadt fungierte. Schließlich fiel sie unter die Kontrolle der Neuen Republik, die aus der Rebellion entstand.[5]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.