FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy30px-lwa

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: X-WingGnadentod fehlt fast vollständig. Corran (Diskussion) 18:14, 30. Dez. 2013 (UTC)


Stavin Thaal war ein männlicher Mensch, der im Jahre 18 VSY auf dem Planeten Carida geboren wurde. Seine Karriere begann zur Zeit des Galaktischen Imperiums an der Militärakademie von Carida. Später trat er der Neuen Republik bei und kämpfte für diese im Yuuzhan-Vong-Krieg. Nach diesem Krieg wurde er für seine Taten für die Galaktische Föderation Freier Allianzen belohnt und in den Rang eines Generals befördert. Nachdem Zweiten Galaktischen Bürgerkrieg erhielt er außerdem erhielt den Posten als Oberbefehlshaber der Armee der Galaktischen Allianz.

Im Jahre 44 NSY begann der Aufstand des Vergessenen Stammes der Sith. Zu dieser Zeit war Stavin Thaal noch immer Oberbefehlshaber der Armee der Galaktischen Allianz, allerdings trat er mit Haydnat Treen, Fost Bramsin und einigen anderen der Lecersen-Verschwörung des Moffs Drikl Lecersen bei, durch die er sich noch höhere Aussteigemöglichkeiten erhoffte. Nachdem die Sith des Vergessenen Stammes der Sith jedoch Coruscant eroberten, brach das Chaos aus. Alle Parteien waren nun so unorganisiert, dass es kaum möglich war, die Kontrolle über irgendetwas zu übernehmen. Die Lecersen-Verschwörung löste sich auf.

Stavin Thaal blieb daher weiterhin bei der Armee der Galaktischen Allianz. Allerdings war damals auch Borath Maddeus vom Geheimdienst der Galaktischen Allianz Mitglied der Verschwörung gewesen. Er wusste von der Beteiligung Stavins, und weil er fürchtete, dass Stavin ihn verraten könnte, setzte er die Gespensterstaffel auf ihn an, die Beweisen sollte, dass Stavin schuldig war. Stavin hatte es ab diesem Zeitpunkt also mit einem neuen Feind zu tun, den er zu überlisten gedachte.

Zu irgendeinem Zeitpunkt in seiner Vergangenheit wurde Stavin schwer am Gesicht verletzt. Seitdem musste er für den Rest seine Lebens einen Vokabulator in seinem Kehlkopf tragen, da er ansonsten nicht sprechen könnte.

Biografie

Junge Jahre und Galaktisches Imperium

Während des Galaktischen Bürgerkrieges stand Soldat Stavin Thaal im Dienste der imperialen Militärakademie auf dem Planeten Carida, wo er dem Galaktischen Imperium diente. Cardia wurde im Jahre 11 NSY vom Jedi-Ritter Kyp Durron zerstört. Dieser benutzte den Sonnenhammer, um Caridas Stern zur Explosion zu bringen, was auch Cardia verwüstete und alles Leben auslöschte. Damals war Stavin einer der Letzten, denen es gelang, den Planeten sicher an Bord eines Raumschiffes zu verlassen. Luke Skywalkers Fürsprechen war es zu verdanken, dass Kyp Durron nicht zur Rechenschaft gezogen wurde, weshalb Stavin seitdem eine tiefe Abneigung gegen die Jedi hegte. Dennoch trat er der Neuen Republik bei, um dort in den Streitkräften zu dienen. Ein Jahr danach heiratete er seine Frau Zherinne Thaal.[2]

Yuuzhan-Vong-Invasion

Auch als 25 Jahre nach der Schlacht von Yavin die Yuuzhan Vong in die Galaxis einfielen, diente Stavin in der Armee der Neuen Republik. Als die Yuuzhan Vong Coruscant einnahmen, wurden Stavin zum nahegelegenen Planeten Vandor-3 entsandt, um dort Elite-Einheiten auszubilden und Widerstandskämpfe gegen die Yuuzhan Vong anzuführen. Seine Einheit nannte er Schnapphunde und er nahm diesen Job sehr ernst, denn das Einzige, was er noch mehr hasste, als die Jedi, waren die Yuuzhan Vong, die gekommen waren, alles zu zerstören, was ihm lieb und wichtig war. Nachdem die Galaktische Föderation Freier Allianzen den Krieg gewonnen hatte, wurde Stavin Thaal für seine Taten für die Galaktische Föderation Freier Allianzen belohnt und in den Rang eines Generals erhoben.[2]

Zweiter Galaktischer Bürgerkrieg

Ein weiterer Krieg, den Stavin miterlebte, war der Zweite Galaktische Bürgerkrieg. Der Jedi Jacen Solo hatte sich der Dunklen Seite der Macht zugewandt und als Sith-Lord Darth Caedus die Kontrolle über die Galaktische Föderation Freier Allianzen an sich gerissen und bekriegte nun alle, die gegen ihn waren. Es ist nicht genau bekannt, ob Stavin Thaal zu dieser Zeit auf Seiten Jacen Solos, von Cha Niathal, der Kommandeurin der Widerstandstruppen, oder der Jedi-Koalition stand. Allerdings wurde er nach diesem Krieg in den Reihen der Galaktischen Föderation Freier Allianzen zum Oberbefehlshaber der Armee der Galaktischen Allianz ernannt.[2]

Lecersen-Verschwörung

44 Jahre nach der Schlacht von Yavin brach dann die Sith-Invasion aus. Stavin Thaal hegte zu dieser Zeit allerdings keine große Sympathie mehr zu Galaktischen Föderation Freier Allianzen. Deshalb trat er mit Haydnat Treen, Fost Brmasin, Sallinor Parova, Hunor und Merratt Jaxton der Lecersen-Verschwörung des Moffs Drikl Lecersen bei. Auch Borath Maddeus trat bei. Ziel der Verschwörung war es, sowohl die Regierung des Galaktischen Imperiums als auch die Regierung der Galaktischen Föderation Freier Allianzen zu unterwandern und zu Fall zu bringen, um letztendlich eine eigene, neue Organisation zu gründen. Stavin erhoffte sich weitere Aufstiegsmöglichkeiten, doch als das Chaos durch die Eroberung Coruscant vollständig unaufhaltbar wurde, musste sich die Lecersen-Verschwörung, da es in all dieser Unorganisiertheit schwierig war, auch nur die Kontrolle über irgendetwas zu übernehmen. Stavin und Haydnat sorgten persönlich dafür, dass alle Mitglieder der Verschwörung, denen nicht genug vertraut wurde, mundtot gemacht wurden. Stavin selbst zwang Merrat zum Selbstmord, während Haydnat Fost vergiftete. Sallinor war während des Krieges gefallen und Hunor war nicht aufzufinden, weshalb sowohl Stavin als auch Haydnat davon ausgingen, dass er ebenfalls ums Leben gekommen war.[1] Von Borats Beteiligung an der Verschwörung waren weder Stavin noch Haydnat in Kenntnis gesetzt wurden, weshalb sie ihn bei ihrer Säuberungsaktion nicht beachteten.[1][2] Anschließend gewannen die Jedi den Krieg gegen die Sith.[3]

Hinter den Kulissen

  • Prominentisiert wird er in Aaron Allstons X-Wing-Roman Gnadentod. Gnadentod erschien am 19. August 2013.[2]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+