FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Resurgent-Klasse-Sternzerstörer, für weitere Bedeutungen siehe Steadfast (Begriffsklärung).
Schlacht von Exegol (Profil)

Die Steadfast (links unten) bei der Sith-Flotte

Die Steadfast war ein Sternzerstörer der Resurgent-Klasse der Ersten Ordnung. Sie unterstand Allegiant General Enric Pryde und diente ab 34 NSY als das Flaggschiff des Obersten Anführers Kylo Ren.

Geschichte

28 NSY erhielt Pryde vom Obersten Anführer Snoke das Kommando über den Schlachtkreuzer, der aus Gründen der Ehrerbietung den gleichen Namen trug wie der Sternzerstörer, auf dem Pyrde dem Imperium gedient hatte. 34 NSY transferierte Kylo Ren sein Kommando auf die Steadfast, da sein altes Flaggschiff, die Finalizer, vom Widerstand in der Schlacht von Batuu schwer beschädigt worden war. Er brachte General Armitage Hux mit sich, der sich nun noch weiter in der Rangfolge nach hinten gedrängt sah, da er nun Ren und Pryde über sich hatte. Der höchste Flottenoffizier an Bord war Admiral Frantis Griss, der auch die Unterstützungsschiffe der angeschlossenen Kampfgruppe unter seinem Kommando hatte.

Als sich Sheev Palpatines Letzte Ordnung 35 NSY offenbarte und der Widerstand verzweifelt versuchte, Exegol zu finden, um den anstehenden Vernichtungszug aufzuhalten, flogen Rey, Poe Dameron, Finn, Chewbacca, R2-D2 und C-3PO nach Pasaana. Durch ihr Machtband konnte Ren Rey eine dort erhaltene Halskette entreißen, die der Ersten Ordnung ihre Position verriet. Daraufhin begab sich die Steadfast nach Pasaana, und Ren startete mit einem TIE/wi-Wisper-Abfangjäger einen Angriff, während AALs Truppen absetzten. Dadurch konnte Chewbacca gefangengenommen werden, und auch der Millennium Falke wurde von der Ersten Ordnung geborgen und von TIE/se-Raumüberlegenheitsjägern an Bord geschleppt. Die restliche Widerstandscrew, die Chewie wegen der Zerstörung eines AALs für tot hielt, floh mit der auf dem Planeten aufgefundenen Bestoon Legacy, wurde aber von den Rittern von Ren mit der Night Buzzard verfolgt. Als sie auf Kijimi die Hilfe eines Schmugglerrings ersuchten, folgte die Steadfast ihnen dorthin. Während Ren und Bodentruppen sich auf die Suche machten, spürte Rey, dass Chewbacca am Leben und an Bord des über ihr schwebenden Sternzerstörers war. Mithilfe eines von Zorii Bliss erhaltenen Captain-Freigabecodes begab sich das Widerstandsteam deshalb mit der Bestoon Legacy auf die Steadfast und startete einen Befreiungsversuch. Poe und Finn gelangten bis zum gesuchten Wookiee, wurden aber von Sturmtruppen überwältigt. Bei ihrer angesetzten Exekution wurden sie jedoch von Hux gerettet, da dieser Ren eine Niederlage verpassen wollten. Als Fluchtvehikel bot sich ihnen der in einem Hangar gelagerte Falke an. Rey hatte indes einen Sith-Dolch aus Rens Quartier an sich genommen, und ihre Machtverbindung zu diesem hatte ihren Aufenthaltsort preisgegeben. Als der Oberste Anführer zurück auf sein Flaggschiff eilte und Rey verriet, dass sie die Enkelin Sheev Palpatines war, konnte das Widerstandsteam im wiedererlangten YT-1300-Frachter fliehen. Pryde hatte Hux durch diese Aktion als Verräter erkannt und erschoss ihn kurzerhand.

Ren machte sich daraufhin mit einem zweiten TIE-Wisper zu einem Duell mit Rey auf Kef Bir auf, und die Steadfast flog nach Exegol, wo Pryde den Start der planetenvernichtenden Xyston-Klasse-Sternzerstörer überwachte. Als der Widerstand schließlich eine kleine Flotte entsandte, um den Aufstieg der Superwaffen aus der Atmosphäre zu verhindern, wurde dem Allegiant General der feindliche Plan bewusst: Der Widerstand wollte den Signalturm sabotieren, der den Aufstieg der Sternzerstörer vom Boden aus steuerte. Um dies zu verhindern, leitete Pryde das Signal auf die Steadfast um, was den Truppentransporter Fortitude des Widerstands dazu bewog, auf der Backbordoberseite des Schlachtkreuzers zu landen. Als er seine Infanterie entließ, befahl Pryde das Stören der Speeder, doch da die Eindringlinge stattdessen Orbak-Reittiere nutzten, konnte dem nicht nachgekommen werden. Gegen Sith-Truppen und Sith-Jettruppen kämpfte sich das Landeteam unter Finn bis zum Signalturm vor, und unter schwerem Beschuss konnte er ihn mithilfe von Jannah und BB-8 durch Sprengkörper zerstören. Die Einheit trat darauf den Rückzug an, doch Finn und Jannah blieben zurück, um die Kommandobrücke der Steadfast zu zerstören: Sie richteten einen auf der Hülle montierten Geschützturm auf diese aus, und eine Explosion zog sich durch die Aufbauten. Pryde lief noch einige Schritte Richtung Bugsichtfenster, bevor ihn der Feuerball überholte und durch die Frontscheibe brach. Um die zwei Widerstandskämpfer vom nun abstürzenden Raumschiff zu retten, überholte der Falke unter Lando Calrissian den ebenfalls dazu ansetzenden X-Flügler Poe Damerons und ließ die beiden an Bord klettern.

Hinter den Kulissen

Steadfast bedeutet so viel wie standhaft.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.