FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy


Die Sternenpirscher war eine ChaseMaster-Fregatte, die von der Korporationssektorverwaltung produziert und später vom Vergessenen Stamm der Sith erobert wurde. Im Jahre 44 NSY wurde sie als Entschädigung für die auf Klatooine beschädigte Fontäne der Urhutts an die Klatooinianer übergeben.

Geschichte

Unter dem Kommando von Captain Vyn Holpur nahm die Sternenpirscher gemeinsam mit etlichen anderen Sith-Schiffen sowie der Jadeschatten der Skywalkers im Jahr 44 NSY an dem Flug in den Schlund teil, wo Jedi und Sith gemeinsam das Wesen Abeloth zu besiegen versuchten. Da die Flotte jedoch einen Stopp bei Klatooine einlegte, erfuhren die Sith von der Fontäne der Urhutts, einem Heiligtum der Klatooinianer, die aus Wintrium, einem extrem harten Material, bestand. Holpur und die Sternenpirscher wurden daher nach dem Abflug der Jedi und dem Großteil der anderen Schiffe beauftragt, Proben des Wintriums abzutrennen. Dabei drang das Einsatzteam der Sternenpirscher ebenfalls in die Zone um die Skulptur ein, wo jegliche Technologie verboten war. Die Klatooinianer, erbost über die folgende Beschädigung der Fontäne der Urhutts, stellten Holpur und Captain Leeha Faal vor ein Gericht, wo Faal behauptete, Holpur und die Besatzung der Sternenpirscher hätten eigenmächtig gehandelt. Da auch Holpur diese Behauptung unterstützte, wurde den Klatooinianern die Sternenpirscher sowie dessen Crew übergeben.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.