Fandom


K
K
Zeile 20: Zeile 20:
 
|Importe=
 
|Importe=
 
|Rolle=
 
|Rolle=
  +
|Ära=
 
|Zugehörigkeit=
 
|Zugehörigkeit=
 
}}
 
}}
 
'''Bright Tree''' ist ein auf dem Waldmond [[Endor]] liegendes [[Ewok]]-Dorf. Der Name des Dorfes ist auf den umbauten Lichtbaum im Zentrum der Siedlung zurückzuführen. Dort lebten auch jene Ewoks, die im Jahr [[4 NSY]] der Rebellen-Allianz dabei halfen, das [[Galaktisches Imperium|Galaktische Imperium]] während der [[Schlacht von Endor]] zu besiegen. Zu dieser Zeit lebten rund 200 Ewoks in Bright Tree. Seit Generationen wird die Bevölkerung in vielen Ewok-Stämmen von einem Häuptling und einem Schamanen regiert.
 
'''Bright Tree''' ist ein auf dem Waldmond [[Endor]] liegendes [[Ewok]]-Dorf. Der Name des Dorfes ist auf den umbauten Lichtbaum im Zentrum der Siedlung zurückzuführen. Dort lebten auch jene Ewoks, die im Jahr [[4 NSY]] der Rebellen-Allianz dabei halfen, das [[Galaktisches Imperium|Galaktische Imperium]] während der [[Schlacht von Endor]] zu besiegen. Zu dieser Zeit lebten rund 200 Ewoks in Bright Tree. Seit Generationen wird die Bevölkerung in vielen Ewok-Stämmen von einem Häuptling und einem Schamanen regiert.
   
== Beschreibung ==
+
==Beschreibung==
 
Die Siedlung selbst besteht aus vielen hochgelegenen Baumhäusern, die mit Hängebrücken, Holzleitern und Lianen miteinander verbunden sind. Naturgemäß sind die Ewoks eine Spezies, die den sozialen Kontakt sucht und zahlreichen Ritualen nachgeht. Für diese Zwecke gibt es im Dorfzentrum von Bright Tree den Versammlungsplatz, wo sich die Bewohner zu großen Gemeindetreffen verabreden. Hier überliefert der Stammesführer in Märchenstunden sein Wissen.
 
Die Siedlung selbst besteht aus vielen hochgelegenen Baumhäusern, die mit Hängebrücken, Holzleitern und Lianen miteinander verbunden sind. Naturgemäß sind die Ewoks eine Spezies, die den sozialen Kontakt sucht und zahlreichen Ritualen nachgeht. Für diese Zwecke gibt es im Dorfzentrum von Bright Tree den Versammlungsplatz, wo sich die Bewohner zu großen Gemeindetreffen verabreden. Hier überliefert der Stammesführer in Märchenstunden sein Wissen.
   
Zeile 31: Zeile 32:
 
Da die Ewoks in Baumhäusern leben und sich auch sonst bevorzugt auf den Plattformen ihres Dorfes aufhalten, sind sie vor ihren natürlichen Feinden, den auf Endor lebenden Raubtieren, geschützt. Sollte dennoch ein wildes Tier seinen Weg in das Dorf finden, sorgen die weit voneinander liegenden Behausungen für zusätzlichen Schutz der benachbarten Familien. Die Entfernung der einzelnen Baumhäuser erfüllt außerdem den praktischen Nebeneffekt, dass bei einem Waldbrand das Feuer nicht so schnell auf Nachbarhäuser überspringen kann.
 
Da die Ewoks in Baumhäusern leben und sich auch sonst bevorzugt auf den Plattformen ihres Dorfes aufhalten, sind sie vor ihren natürlichen Feinden, den auf Endor lebenden Raubtieren, geschützt. Sollte dennoch ein wildes Tier seinen Weg in das Dorf finden, sorgen die weit voneinander liegenden Behausungen für zusätzlichen Schutz der benachbarten Familien. Die Entfernung der einzelnen Baumhäuser erfüllt außerdem den praktischen Nebeneffekt, dass bei einem Waldbrand das Feuer nicht so schnell auf Nachbarhäuser überspringen kann.
   
== Geschichte ==
+
==Geschichte==
 
Wie es von den Dorfschamanen über Generationen zu Generationen weitergegeben wurde, sollen eines Tages die Geister des Waldes einen umherziehenden Ewok-Stamm zu einem außergewöhnlich großgewachsenen Baum geführt haben. Der Stamm des Baumes erstreckte sich sogar über die Baumkronen des flächendeckenden Waldes und so beschloss der Stamm, dort eine neue Siedlung zu errichten. Die Tatsache, dass die hochgelegenen Stämme des Dorfbaumes im Gegensatz zu vielen anderen Bäumen das Sonnenlicht einfingen, veranlassten die Ewoks dazu, ihrem Dorf den Namen ''Bright Tree'' (dt. ''Heller Baum'') zu geben. In hypnotischen Gesängen wird diese Stammeslegende immer und immer wieder überliefert.
 
Wie es von den Dorfschamanen über Generationen zu Generationen weitergegeben wurde, sollen eines Tages die Geister des Waldes einen umherziehenden Ewok-Stamm zu einem außergewöhnlich großgewachsenen Baum geführt haben. Der Stamm des Baumes erstreckte sich sogar über die Baumkronen des flächendeckenden Waldes und so beschloss der Stamm, dort eine neue Siedlung zu errichten. Die Tatsache, dass die hochgelegenen Stämme des Dorfbaumes im Gegensatz zu vielen anderen Bäumen das Sonnenlicht einfingen, veranlassten die Ewoks dazu, ihrem Dorf den Namen ''Bright Tree'' (dt. ''Heller Baum'') zu geben. In hypnotischen Gesängen wird diese Stammeslegende immer und immer wieder überliefert.
   
Zeile 38: Zeile 39:
 
Jahrelang regierte der Häuptling [[Chirpa]] das Dorf. Mit dem Generationenwechsel übernahmen [[Wicket W. Warrick]] und Cirpas Tochter [[Kneesaa]] nach der Schlacht von Endor die Führung, während [[Teebo]] zum jüngsten Hauptkrieger seiner Zeit und [[Paploo]] zum Schamanen von Bright Tree gekürt wurde.
 
Jahrelang regierte der Häuptling [[Chirpa]] das Dorf. Mit dem Generationenwechsel übernahmen [[Wicket W. Warrick]] und Cirpas Tochter [[Kneesaa]] nach der Schlacht von Endor die Führung, während [[Teebo]] zum jüngsten Hauptkrieger seiner Zeit und [[Paploo]] zum Schamanen von Bright Tree gekürt wurde.
   
== Quellen ==
+
==Quellen==
 
*''[[Die Rückkehr der Jedi-Ritter]]''
 
*''[[Die Rückkehr der Jedi-Ritter]]''
 
*''[[Das offizielle Star Wars Fact File]]''
 
*''[[Das offizielle Star Wars Fact File]]''

Version vom 5. Juli 2009, 11:55 Uhr

Bright Tree ist ein auf dem Waldmond Endor liegendes Ewok-Dorf. Der Name des Dorfes ist auf den umbauten Lichtbaum im Zentrum der Siedlung zurückzuführen. Dort lebten auch jene Ewoks, die im Jahr 4 NSY der Rebellen-Allianz dabei halfen, das Galaktische Imperium während der Schlacht von Endor zu besiegen. Zu dieser Zeit lebten rund 200 Ewoks in Bright Tree. Seit Generationen wird die Bevölkerung in vielen Ewok-Stämmen von einem Häuptling und einem Schamanen regiert.

Beschreibung

Die Siedlung selbst besteht aus vielen hochgelegenen Baumhäusern, die mit Hängebrücken, Holzleitern und Lianen miteinander verbunden sind. Naturgemäß sind die Ewoks eine Spezies, die den sozialen Kontakt sucht und zahlreichen Ritualen nachgeht. Für diese Zwecke gibt es im Dorfzentrum von Bright Tree den Versammlungsplatz, wo sich die Bewohner zu großen Gemeindetreffen verabreden. Hier überliefert der Stammesführer in Märchenstunden sein Wissen.

Wie alle Ewoks leben auch die Einwohner von Bright Tree in tiefster Liebe zu ihrer Natur, der sie sie nicht nur ihre Unterkunft verdanken, sondern auch die vielfältigen Heilkräuter und Sonnenbeeren. Mit großer Hingabe pflegen die Ewoks ihr Dorf. Der Stammesführer lehrt den Ewoks, dass selbst die vergänglichsten Materialien ewig zu halten scheinen, sofern man sich liebevoll um sie kümmert. Einen Beweis liefert er mit seiner eigenen Hütte, die genauso alt ist wie das Dorf selbst. Diese Moral haben sich die kleinwüchsigen Pelzwesen zu Eigen gemacht, sodass sie schnell bemerkten, wie ihre Umgebung wuchs und gedieh. Mit reichlich Wasser und Humus versorgt, konnte auch der Glückliche Hain in unmittelbarer Nähe zum Dorf gedeihen. Von dort aus versorgen sich die Ewoks mit Kräuter und Beeren, die sie in unerschöpflichen Vorräten in ihrem Dorf lagern.

Da die Ewoks in Baumhäusern leben und sich auch sonst bevorzugt auf den Plattformen ihres Dorfes aufhalten, sind sie vor ihren natürlichen Feinden, den auf Endor lebenden Raubtieren, geschützt. Sollte dennoch ein wildes Tier seinen Weg in das Dorf finden, sorgen die weit voneinander liegenden Behausungen für zusätzlichen Schutz der benachbarten Familien. Die Entfernung der einzelnen Baumhäuser erfüllt außerdem den praktischen Nebeneffekt, dass bei einem Waldbrand das Feuer nicht so schnell auf Nachbarhäuser überspringen kann.

Geschichte

Wie es von den Dorfschamanen über Generationen zu Generationen weitergegeben wurde, sollen eines Tages die Geister des Waldes einen umherziehenden Ewok-Stamm zu einem außergewöhnlich großgewachsenen Baum geführt haben. Der Stamm des Baumes erstreckte sich sogar über die Baumkronen des flächendeckenden Waldes und so beschloss der Stamm, dort eine neue Siedlung zu errichten. Die Tatsache, dass die hochgelegenen Stämme des Dorfbaumes im Gegensatz zu vielen anderen Bäumen das Sonnenlicht einfingen, veranlassten die Ewoks dazu, ihrem Dorf den Namen Bright Tree (dt. Heller Baum) zu geben. In hypnotischen Gesängen wird diese Stammeslegende immer und immer wieder überliefert.

Während des Galaktischen Bürgerkriegs fielen imperiale Besatzungstruppen auf Endor ein, wodurch sich die Ewoks in ihrem Frieden gestört fühlten. Auch die gewaltige Maschinerie des Imperiums zerstörte weite Teile der von den Ewoks geliebten Natur. Das Imperium baute zu dieser Zeit den Schildbunker, der den Generator des SLD-Schutzschilds enthielt, der den zweiten Todesstern im Orbit von Endor beschützen sollte. Mit der Absicht, den Generator zu zerstören, um anschließend den Todesstern angreifbar zu machen, entsandte die Rebellen-Allianz einen Stoßtrupp unter der Führung Han Solos nach Endor. Während des Einsatzes konnten sich die Ewoks mit den Rebellen zusammenschließen und in der folgenden Schlacht von Endor gemeinsam gegen das Imperium kämpfen.

Jahrelang regierte der Häuptling Chirpa das Dorf. Mit dem Generationenwechsel übernahmen Wicket W. Warrick und Cirpas Tochter Kneesaa nach der Schlacht von Endor die Führung, während Teebo zum jüngsten Hauptkrieger seiner Zeit und Paploo zum Schamanen von Bright Tree gekürt wurde.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.