FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Die sogenannten Schweren Kreuzer der Subjugator-Klasse gehörten der Flotte der Separatisten an und wurden von den Quarren der Freiwilligen für ein freies Dac in den Pammant-Schiffswerften gebaut. Die Malevolence und die Devastation gehörten dieser Klasse von Dreadnoughts an.

Beschreibung

Die Raumschiffe der Subjugator-Klasse zählten mit einer Länge von über fünf Kilometern und der sehr starken Panzerung zu den größten und bestgepanzerten Schiffen der Konföderation unabhängiger Systeme. Bewaffnet waren sie mit fünf schweren und zwei mittleren Turbolaserbatterien; fünf leichten Punktabwehr-Laserkanonenbatterien sowie sowie zwei Traktorstrahlprojektorbatterien ergänzten die Bewaffnung wirkungsvoll.

Die Malevolence war mit zwei Plasma-Induktor-Ionenimpulskanonen ausgestattet, die die Hauptbewaffnung bildeten. Nachteil dieser Kanonen war, dass sie sich nach vor Schuss einige Zeit aufladen mussten.

Die Devastation besaß keine Ionenkanonen, sondern eine Kanone am Bug, die von Lichtschwertkristallen betrieben wurde und sogar in der Lage war, Planeten zu zerstören.

Zusätzlich zur Schiffsbewaffnung hatte die Subjugator-Klasse Platz für 144 Geier-Klasse-Droidensternjäger, zuständig für den Jagdschutz, und 48 Hyänen-Klasse-Droidenbomber. Mit einem Platz für 60.000 Kampfdroiden hatten die Schiffe auch genügend Truppen für eine Invasion.

Die Subjugator-Klasse war sogar so groß, dass sie ein eigenes internes Transportsystem besaß, mit der Personal und Material leicht transportiert werden konnten.

Hinter den Kulissen

In der veröffentlichten Version von The Clone Wars Campaign Guide wurde fälschlicherweise eine Crew von 550 angegeben, was in einem Artikel auf Wizards.com richtiggestellt wurde.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+