FANDOM


Legends-30px

Suchtrupp

Die Suchcrew in der Dockbucht 327

Die Suchcrew BT-445 war eine Suchmannschaft, die den Truppen angehörte, die im Jahre 0 NSY auf dem ersten Todesstern stationiert waren.

Geschichte

Der mit speziellen Ortungsgeräten ausgerüstete Suchtrupp BT-445 wurde vor allem bei der Durchsuchung aufgebrachter Schiffe eingesetzt. Die zumeist mit nur zwei Männern operierende Einheit wurde auch kurz nach der Zerstörung des Planeten Alderaan durch den Todesstern in die Dockbucht 327 geschickt nachdem der Frachter Millenium Falke mithilfe eines Traktorstrahls in den Hangar gezogen worden war.  Die erste Durchsuchung erbrachte kein Ergebnis. Nachdem ein Sturmtruppler den beiden Männern des Suchtrupps, die im Hangar eingetroffen waren, den Auftrag gegeben hatte, sich sofort zu melden, wenn die Suchgeräte etwas fänden, gingen die beiden Techniker an Bord des Schiffes, um dort die Suchgeräte zu platzieren.

Kurz nachdem die beiden Männer an Bord gegangen waren, wurden sie jedoch von dem Schmuggler Han Solo, dem Eigner des Millenium Falken, und dessen Begleiter Luke Skywalker, die sich in verborgenen Frachtcontainern versteckt hatten, niedergeschlagen. Kurz darauf lockten die beiden die Sturmtruppler TK-421 und TK-422 unter dem Vorwand, sie würden ihre Hilfe brauchen, an Bord und setzten auch sie außer Gefecht.

Hinter den Kulissen

  • In einigen Romanen wird TK-421 als Mitglied der Suchcrew BT-445 bezeichnet, obwohl dies anderen Quellen widerspricht.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.