FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Jaster Mereel Portrait

Jaster Mereel, Entwickler des "Supercommando-Kodex"

Der Supercommando-Kodex wurde von Jaster Mereel im Jahr 60 VSY entwickelt. Es handelte sich hierbei um einen Verhaltens- und Ehrenkodex, mit dem er die Mandalorianer zurück zu alten Werten und einem "ethischeren" Verhalten führen konnte.

Nachdem die Clans jahrhundertelang nicht mehr vereint gewesen waren, sondern jeder für sich seinen eigenen Angelegenheiten nachging, waren viele Mandalorianer von den eigentlichen traditionellen Beschäftigungen als Söldner oder Kopfgeldjäger abgekommen und begannen, den Credit höher zu bewerten als Moral. Während die genannten Tätigkeiten in der mandalorianischen Gesellschaft als durchaus ehrenwert erachtet wurden, verdingten sie sich für Verbrecherorganisationen, arbeiteten als Schuldeneintreiber oder plünderten und schikanierten unschuldige Einwohner unterentwickelter Welten. Dieses erweckte mehr und mehr die Unzufriedenheit traditionell eingestellter Mandalorianer, die noch ihren herkömmlichen Gelderwerben nachgingen, und ließ den Ruf nach starker Führung und Eindämmung dieser Betätigungen laut werden.

Jaster Mereel versuchte schließlich, mit der Veröffentlichung seines Supercommando-Kodex, die Clans unter diesen neuen Vorschriften zusammenzuführen und mit seinen Söldnern, den sogenannten Mando Ori'ramikade, gegen die unmoralischen Mandalorianer vorzugehen. Er wurde zum neuen Mand'alor – ein Amt, das seit langer Zeit unbesetzt gewesen war.

Nicht alle Mandalorianer waren jedoch bereit, sich diesem Kodex unterzuordnen und auf ihre neuen Geldquellen zu verzichten. Sie erklärten, dass ihnen die Moral und „überholte Kriegerethik“ der alten Mandalorianer egal sei und dass sie Mereel nicht als neues Oberhaupt ihres Volkes akzeptieren würden. Schließlich kam es zur Abspaltung einer Splittergruppe unter der Führung von Tor Vizsla, der sich offensiv gegen den Verhaltenskodex stellte. Die Splittergruppe, die sich Death Watch nannte, begann, gegen Anhänger des Supercommando-Kodex vorzugehen.

Schließlich wurde der Supercommando-Kodex zum Auslöser des Mandalorianischen Bürgerkriegs, in dem die bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen der Death Watch und den Anhängern Mereels, die sich nun die Wahren Mandalorianer nannten, eskalierten.

Jaster Mereel verteidigte seinen Kodex bis zu seinem Tod im Jahr 52 VSY, wo er seinem Ziehsohn Jango Fett das Versprechen abnahm, den Kampf für seine Ideen und den Kodex weiterzuführen.

Siehe auch

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.