FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra ImperiumÄra Widerstand

Der T-21 war ein Schweres Blastergewehr von BlasTech Industries, das zur Gruppe der Leichten Repetierblaster zählte.

Funktionsweise

Der Schwere Blaster verfügte über Vollautomatik und war äußerst präzise, allerdings wurde er in Sachen Präzision von seinem semiautomatischen Submodell, dem T-21B, übertroffen. Dennoch konnten damit Gegner über gigantische Distanzen ausgeschaltet werden. Das einzige Problem hierbei war das Fehlen eines Zielfernrohres, welches aber bei Bedarf angebracht werden konnte, wofür es extra eine kleine Fläche am Feuerkörper besaß.

Im Einsatz

Zeta-Gruppe

Sandtruppen mit einem T-21

Sowohl die Sturmtruppen, als auch etwas seltener die Rebellen verwendeten den Leichten Repetierblaster. Es war sowohl im Nah- als auch im Fernkampf nicht zu unterschätzen. Meist nahm er jedoch eher die Rolle einer Fernkampfwaffe ein. Es richtete beträchtlichen Schaden selbst an Geschütztürmen an. Panzereskortierende Truppen trugen oft T-21s.

Hinter den Kulissen

Der T-21-Repetierblaster basiert auf dem Maschinengewehr Lewis Gun, das die britische Armee in beiden Weltkriegen einsetzte.

Quelle

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.