FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Der T-65AC4-X-Flügler war eine verbesserte Variante des X-Flüglers der Incom-Gesellschaft, die nach mehreren Jahren der Überholung bisheriger Modelle schließlich als Raumüberlegenheitsjäger für die Neue Republik in Dienst gestellt wurde.

Beschreibung

Der neue X-Flügler sollte weiterhin stabil und verlässlich sein, war jedoch auch widerstandsfähiger und dazu fähig, viel größeren Schaden als seine Vorgänger einzustecken. Durch verbesserte Sensoren und eine Neuandordnung des Cockpitinneren war er auch leichter zu fliegen. 150 kg Fracht konnten nun an Bord genommen werden. Die Triebwerke des T-65AC4 erlaubten ihm, mit 1.300 km/h mit einem A-Flügler mitzuhalten. Er hatte vier schwere Laserkanonen, außerdem fassten die beiden Torpedowerfer je vier schwere Protonentorpedos. Insgesamt hatte der T-65AC4 nicht mehr viel mit dem T-65 der Schlacht von Yavin gemeinsam.

Geschichte

Mit dem E-7-E-Flügel-Sternjäger und dem A-9-Vigilance-Abfangjäger konnten bisherige X-Flügler trotz ihrer ständigen Aktualisierung schließlich nicht mehr mithalten. Um das geliebte Design nicht zu verwerfen, brachte Incom schließlich ein neues Modell heraus, das nicht nur als Aufrüstung, sondern auch als Produktionsklasse daherkam und wieder vollständig im modernen Jägerkampf mithalten konnte. Somit galt der X-Flügler wieder als ernstzunehmendes, gefährliches und tödliches anstatt als quasi veraltetes Raumschiff. Anschließend war der T-65D-A1-X-Flügel-Sternjäger 17 NSY kurzzeitig in Dienst. Einige der besten Piloten der Ära des Neuen Jedi-Ordens nutzten den T-65AC4 noch.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.