Fandom



Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Hier kann man aus Quellenbüchern wie dem CTD noch viel über die Technik rausholen. Geschichte ist mithilfe der Die Schwarze Flotte-Trilogie und NJO 15 ausbaubar. Gavin Darklighter (Einsatzzentrale) 09:12, 27. Aug. 2015 (UTC)

Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Die T-Typ-Aramadia-Klasse-Schubschiffe, auch bekannt als Fat Men, waren yevethanische hyperraumfähige Schubschiffe. Sie erreichten die für Schubschiffe üblichen 240 Meter Durchmesser. Das Typschiff war Vizekönig Nil Spaars Flaggschiff Aramadia.

Beschreibung

Die Schubschiffe der Duskhan-Liga besaßen ein vielfältiges Arsenal aus Protonentorpedowerfern, starken Gravitationsbomben, sechs schweren Laserbatterien, vier nachladbaren 10-Rohr-Raketenwerfern und Ionenbatterien. Die acht Hauptbatterien waren höchstens auf dem Niveau mittlerer Kreuzer und zusammen weniger stark als ein Kanonenboot, aber so positioniert, dass vier sich in jede Richtung konzentieren konnten. Anti-Sternjäger-Beschuss war ab 1.500 Kilometern Entfernung möglich. Dabei schossen die Schiffe durch ihre eigenen Schutzschilde, die durch Verbesserung imperialer Technologie denen der Neuen Republik überlegen waren und Treffern von zwei T-33-Plasmatorpedos standhalten konnten. Das Schubschiff hatte neben einer Fähre ein großes Kontingent von 40 D-Typ-Jägern in vier Hangarbuchten rund um den Äquator an Bord.

Hinter den Kulissen

Der originale englische Name der Kampfkreuzer lautet T-Type Aramadia-class thrustship.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+