FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Schiffsfriedhof TFA

Die Jäger im Kampf

Die von Sienar-Jaemus Flottensysteme produzierten TIE/eo-Raumüberlegenheitsjäger der Ersten Ordnung, auch als TIE/EO oder einfach TIE-Jäger der Ersten Ordnung bekannt, ähnelten ihren Vorgängern, waren aber an moderne Kampfstandards angepasst worden. Sie wurden von speziell ausgebildeten TIE-Piloten geflogen und hatten kompakte Generatoren für Deflektorschilde. Sie waren günstiger, weniger komplex, schneller (um weniger als 15 %) und manövrierfähiger als T-70-X-Flügel-Sternjäger, aber weniger vielseitig. Die TIE/se-Raumüberlegenheitsjäger galten als neuer und ihnen in vielen Aspekten überlegen.

34 NSY waren TIE-Jäger der Finalizer am Scharmützel von Jakku beteiligt, weitere an der Schlacht von Takodana und der Schlacht um die Starkiller-Basis, darunter der Verband Tarkins Rache. Der Belagerungsdreadnought Fulminatrix versuchte bei der Evakuierung von D'Qar, sich mit TIE-Jägern vor Widerstandsbombern zu schützen. Weitere TIE/eos leisteten Luftunterstützung in der Schlacht von Crait, wobei sie V-4X-D-Repulsorgleiter am Boden ins Visier nehmen konnten, bis sie vom Millennium Falke abgeschossen wurden.

Resurgent-Klasse-Sternzerstörer führten zwei TIE-Geschwader mit sich, darunter mehr als drei Staffeln TIE/eo-Jäger. Bei Auseinandersetzungen mit vielfältigen gegnerischen Verbänden begleiteten sie teilweise auch TIE-Bomber in den Kampf.

Hinter den Kulissen

Im englischen Original wird der Name TIE/fo verwendet, wobei die Abkürzung sich entsprechen auf die First Order bezieht.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.