FANDOM


30px-Ära-Imperium

TK-421 war ein imperialer Sturmtruppler, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs auf dem ersten Todesstern seinen Dienst verrichtete.

Biografie

TK-421 bewachte im Jahr 0 VSY den gekaperten Frachter Millennium Falke, als er ins Innere des Raumschiffs gerufen wurde, wo er von dessen Insassen niedergeschlagen und seiner Rüstung beraubt wurde. Sein Partner TK-422 wurde ebenfalls an Bord des Falken außer Gefecht gesetzt. Die Rüstung von TK-421 wurde anschließend von Luke Skywalker getragen, der mit den Schmugglern Han Solo und Chewbacca sowie dem Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi die gefangene Prinzessin Leia Organa aus der Raumstation retten wollte.

Als sein Vorgesetzter, Lieutenant Pol Treidum, nichts mehr von TK-421 hörte und über Komlink seinen Status erfragen wollten, verließ Luke Skywalker den Innenraum des Falken in der Rüstung und wies dem Posten mittels Handzeichen an, dass sein Kom defekt sei.

Als der Posten nach dem Komlink sehen wollte, überwältigten Han Solo, in der Rüstung von TK-422, und der Wookiee Chewbacca die Imperialen auf ihrem Posten, indem sie das Feuer auf die Ahnungslosen eröffneten.

Was mit TK-421 danach geschah, ist nicht bekannt, jedoch ist es sehr wahrscheinlich, dass er bei der Zerstörung des Todessterns sein Leben ließ.

Hinter den Kulissen

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.