FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

TK-622 war ein Soldat der imperialen Sturmtruppe, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs lebte. Er war zuletzt auf den ersten Todesstern abkommandiert worden, wo er im Zuge der Schlacht von Yavin im Jahr 0 VSY starb.

Biografie

Während einer Mission auf dem Planeten Malastare im Jahr 2 VSY rettete TK-622 seinen Kommandanten Akobi aus einer lebensgefährlichen Situation. Dies führte dazu, dass die beiden zu sehr guten Freunden wurden. Auf einem späteren Einsatz auf dem Planeten Ralltiir kämpften TK-622, Akobi und ihre Truppe in Ettam gegen einheimische Widerstandskämpfer, wobei es TK-622 gelang, einige der Rebellen gefangen zu nehmen. Kurz darauf rettete TK-622 seinem Kommandanten erneut das Leben, indem er Akobi vor einem explodierenden Energiegenerator schützte. TK-622 war davon überzeugt, dass es sich dabei um einen Sabotageakt der Rebellen-Allianz handelte.

Kurz darauf wurde Akobis Truppe turnusmäßig eingewechselt und an Bord des ersten Todessterns versetzt. Dort kam es zu weiteren Anschlägen auf Akobi. Einmal erlitt er durch einen Elektroschlag lebensbedrohliche Verletzungen, an denen er einige Zeit später auch starb. TK-622 durchsuchte den Todesstern nach Rebellen-Aktivitäten, doch blieben seine Ermittlungen erfolglos. Während seiner Suche stieß er zwar auf die Rebellen Han Solo und Chewbacca, doch sah TK-622 auch, wie diese kurz darauf mit ihrem Raumschiff wieder die Flucht ergriffen.

Während der Schlacht von Yavin erkannte TK-622 schließlich, dass sich an Bord der Raumstation ein Saboteur der Rebellen-Allianz befand, der für die Anschläge auf Akobi verantwortlich war. Es kam zu einem Zweikampf zwischen den beiden, den TK-622 schließlich für sich entscheiden konnte. Nur wenige Augenblicke später explodierte der Todesstern und riss neben TK-622 eine weitere Millionen imperiale Truppen in den Tod.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.