FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

TK-70558, genannt Rede, war ein Soldat der Imperial Commandos und Mitglied im Squad 40, wo er für Bry einsprang, welcher während der Mission auf Celen sein Leben verlor.

Biografie

Rede wuchs innerhalb eines Jahres auf Centax II auf. Er war einer der neuen Spaarti-Klone, die in einem Jahr vom Baby zum vollausgewachsenen Soldaten heranwuchsen. Aus diesem Grund hatten die verbliebenen Mitglieder des Squad 40 einige Vorurteile ihm gegenüber, die teilweise auch zutrafen. Rede hatte in dem einen Jahr Schnellkurse in Sprachen, Flash-Training und anderem erhalten. Aber er hatte keine Ahnung, wie das HUD einer Katarn-Rüstung zu bedienen war. Er lernte schnell, konnte aber der Geringschätzung seiner Kameraden zuerst nicht entgehen. Erst als das Squad den Auftrag erhielt, den Jedi Borik Yelgo auf der Raumstation Coth Fuuras, nahe Coruscant, zu eliminieren, konnte Rede zeigen, was er gelernt hatte. Er zerschoss eine Scheibe, auf welche Yelgo sich konzentrierte, und störte damit die Konzentration des Jedi. Anschließend schlitze er ihn blitzschnell mit seiner Vibroklinge auf und schoss ihm zweimal in den Kopf, um ihn zu töten. Danach wuchs sein Ansehen bei seinen Kollegen beträchtlich. Nach dieser Mission kehrte das Squad in die Imperiale Kaserne zurück und erstattete ihrem neuen Vorgesetzten, Roly Melusar, Bericht. Rede wurde währenddessen weggeschickt, um sich Daten über die Beskarschürfrechte auf Mandalore zu beschaffen. Das war allerdings ein Trick von Roly, um mit Niner und Darman alleine zu sein. Sie erhielten den Auftrag, einen Jedi namens Djinn Altis zu beschatten und Informationen über ihn zu finden, was sie allerdings zu zweit ausführen sollten.

Hinter den Kulissen

  • Rede stellt sich bei seinem ersten Auftritt auf Seite 274 des Romanes Imperial Commando – Die 501. zuerst als TK-7058 vor.
  • In einem FAQ mit Karen Traviss erzählt sie das Rede im nicht veröffentlichen Roman Imperial Comando 2 nicht auf Mandalore bleiben will und sich als loyal herausstellt und von Kal Skirata erschossen wird. Dieses Ende ist jedoch nicht Teil des Kanons.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.