FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

„Ich bin ein Droide. Ich habe immer Recht.“
— TX-20 in einem Gespräch mit Wat Tambor (Quelle)

Der Taktikdroide TX-20 kommandierte in der Schlacht um Ryloth die separatistischen Bodenstreitkräfte rund um die Stadt Nabat. Nachdem er zunächst den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und dessen Truppen in die Enge treiben konnte, wurde er von einheimischen Twi'leks zerstört.

Geschichte

Während der Klonkriege diente TX-20 zunächst Graf Dooku auf dessen Providence-Klasse Zerstörer. Während Dooku meditierte, unterbrach der Taktikdroide ihn für eine wichtige Mitteilung: Seinen Einheiten war es gelungen, eine Übertragung zwischen dem Jedi-Rat und Senator Bail Organa von Alderaan zu entschlüsseln. Demnach sollte der Senator dafür sorgen, dass von dem neutralen Planeten Toydaria aus Versorgungsgüter für die Bevölkerung des umkämpften Planeten Ryloth verschickt würden. Da Dooku dies verhindern wollte, befahl er TX-20, unverzüglich Kontakt mit Lott Dod, dem Senator der Handelsföderation, aufzunehmen.

Nachdem die Kräfte der Großen Armee der Republik die Orbit-Blockade des Planeten überwunden hatten, wollten sie mit drei Truppentransportern nahe der Stadt Nabat landen und von dort aus ihre Bodenoffensive starten. TX-20 hatte rund um das Kommandozentrum Protonenkanonen stationniert, die von den Einwohnern der Stadt als lebendiger Schild vor einem direkten Angriff geschützt wurden. Kurz vor dem Eintreffen der Klonarmee versicherte er Emir Wat Tambor nochmals, dass seine Verteidigungslinie unüberwindbar sei. Anschließend gelang es den Droiden-Streitkräften, einen der Kreuzer in dessen Triebwerkssektion zu beschädigen, zumal die Schilde nicht gegen die Protonengeschosse schützten. Aus den Kreuzern strömten einige Kanonenboote, bevor erstere sich zurückzogen und abwarteten, bis die Protonenkanonen zerstört waren, um eine sichere Landung zu gewährleisten.

Nachdem die Kanonenboote die Klonkrieger und Obi-Wan abgesetzt hatten, machten diese sich zugleich an den Angriff auf einen Vorposten der Droiden. TX-20 wurde von einem anderen Droiden informiert, dass die Stellung überrannt wurde – wie der Taktikdroide errechnet hatte. Er sandte daraufhin drei Aufklärungsdroiden aus, um die nächsten Etappen der Klonarmee in Erfahrung zu bringen. Er hörte ein Gespräch zwischen Obi-Wan Kenobi, Klon-Kommandant Cody und einigen anderen Klonen ab. Der Droide entschied, dass es an der Zeit war, die nächste Phase seines Plans zu verwirklichen. Er begab sich in ein unterirdisches Verlies, in dem zahlreiche Gutkurrs in Käfigen gehalten wurden. Er hatte angeordnet, die Raubtiere hungern zu lassen, um sie dann auf die Klonkrieger und Jedi loszulassen. Er begutachtete ein letztes Mal die Schlagkraft der ausgehungerten Tiere, dann wurden sie in die Stadt gelassen.

TX-20 zerstört

TX-20 wird von Twi'leks angegriffen.

In einer weiteren Übertragung zu Emir Tambor versicherte TX-20 seinen Herrn ein weiteres Mal über die Zuversicht seines Sieges, zumal die Gutkurrs gute Arbeit leisteten. General Kenobi gelang es kurz darauf jedoch, die Raubtiere zusammenzutreiben und ihnen den Weg abzuschneiden. Der Droiden-Kommandant bereitete sich voller Zuversicht auf den finalen Angriff seiner Gegner vor, da ihre Linien durch die Raubtiere ausgedünnt worden waren. In einem AAT bekämpfte er zunächst angreifende Klonsoldaten. Als er informiert wurde, dass Obi-Wan Kenobi bis in den Kreis der Protonenkanonen und Gefangenen vorgedrungen war, machte er sich direkt auf den Weg dorthin. Dem Jedi gelang es, viele der schweren Kanonen zu zerstören, indem er mit einer von ihnen auf die anderen feuerte. Schließlich zerstörte TX-20 diese Protonenkanone und Obi-Wan war geschlagen. Bevor er den Jedi-General töten konnte, liefen die freigelassenen Twi'leks auf den Panzer zu und nahmen den Droiden auseinander, bevor der Droide die Situation berechnen konnte.

Hinter den Kulissen

  • TX-20 kam zum ersten Mal in der Folge Die Unschuldigen von Ryloth der ersten Staffel der Serie The Clone Wars vor. Einen weiteren Auftritt hat er in der dritten Folge der dritten Staffel, Nachschubwege, die zeitlich vor seinem ersten Auftritt spielt.
  • Während die Photorezeptoren des Droiden in Die Unschuldigen von Ryloth weiß sind, sind sie in Nachschubwege rot und weiß.
  • In Die Unschuldigen von Ryloth wird TX-20 von Corey Burton gesprochen, aber für seinen Auftritt in Nachschubwege übernahm Phil LaMarr die Rolle.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.