Fandom


UnLegends-30px30px-Infinities30px-Ära-Real


Tag und Bink sind tot ist die erste Comicgeschichte von Tag & Bink – Krawall im All, dem 39. Sonderband von Panini Comic. Der Comic wurde von Kevin Rubio geschrieben und von Lucas Marangon gezeichnet. Die Geschichte parodiert die Ereignisse von Eine neue Hoffnung (0 VSY).

Eröffnungstext

Episode IV.I
Tag und Bink sind tot

Es ist eine Zeit des großen Haders und Aufruhrs bei Dark Horse Comics. Episode III liegt noch Monate in der Zukunft, und die Redakteure haben alle Hände voll zu tun, die gewaltige Nachfrage nach neuen Star Wars Comics zu befriedigen, die von einer ausgehungerten und gnadenlosen Fangemeinde ausgeht.

Dark Horse Redakteur Dave Land gibt nach einer Entscheidung, die er inzwischen bedauert, dem grundsätzlich zu spät abgebenden und alles verzögernden Kevin Rubio den Auftrag, sich ein zweiteiliges Funny über zwei Junge Rebellen-Offiziere auszudenken, das zu der Zeit von Episode IV spielt.

Während ihr das hier lest, kämpft Kevin gerade darum, den Termin für das nächste Heft zu halten, und der Künstler Lucas Marangon verliert langsam den Verstand wegen der unmöglichen Zeichnungen, um die Kevin ihn in der wenigen Zeit, die zum Zeichnen des Heftes noch übrig ist, gebeten hat. Blättert um und erfreut euch an einigen unglaublichen abenteuern...

Handlung

Tag und Bink sind tot beginnt wie der Film Episode IV – Eine neue Hoffnung. Über dem Planeten Tatooine wird ein kleines Diplomatenschiff der Rebellen-Allianz von dem Sternzerstörer Devastator des Galaktischen Imperiums angegriffen und schließlich von Darth Vader und seinen Sturmtruppen erobert. Die Rebellen-Offiziere Tag Greenly und Bink Otauna befinden sich an Bord des Diplomatenschiffs und versuchen, die Flucht von den imperialen Sturmtruppen zu ergreifen. Nach ihrer Gefangenschaft gelingt es Tag und Bink, zwei Sturmtruppler zu überwältigen und ihre Rüstung anzuziehen. Nun geben sie sich als Soldaten der Sturmtruppe aus und gelangen an Bord des Todessterns, wo sie auf die gefangen genommene Prinzessin Leia Organa stoßen. Tag und Bink kommen schließlich auf die Idee, mit einem TIE Sternjäger vom Todesstern zu fliehen und sich auf dem Planeten Alderaan abzusetzen. Ihr Plan scheitert jedoch, da der Planet kurz nach ihrem Abflug vom Todesstern zerstört wird.

Wieder an Bord des Todesstern müssen Tag und Bink einen Patrouillengang verrichten, bis sie schließlich von ihrem Posten versetzt und als Wachen vor einem Energiegenerator eingesetzt werden. Aufgrund ihrer Unaufmerksamkeit bemerken sie nicht, wie der Jedi Obi-Wan Kenobi zum Generator schleicht und dort die Energiekopplung stilllegt. Später werden Tag und Bink von Darth Vader persönlich dazu beauftragt, zusammen mit ihm in der Schlacht von Yavin gegen die Rebellion zu kämpfen. Die beiden fliegen mit ihren TIE Sternjägern an der Seite des Dunklen Lords, um Luke Skywalker im Äquatorialgraben des Todesstern abzuschießen. Allerdings wird Vader vom plötzlich auftauchenden Millennium Falke weggeschleudert und Tag und Bink abgeschossen.

Dramatis personae

Literaturangaben

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+