FANDOM


Legends-30px

Taivas ist ein Planet des Zhar-Systems in den äußeren Randgebieten der Galaxis. In der Zeit des Imperialen Bürgerkriegs diente der Planet dem Neuen Jedi-Orden auch als geheimer Rückzugsort und Standort eines verborgenen Jedi-Tempels.

Geschichte

Naturgemäß war die Atmosphäre von Taivas sehr dünn. Im Zuge des Terraforming-Projekts des Jedi Kol Skywalker und Meister-Gestalterin Nei Rin wurde dieser Umstand erfolgreich geändert, sodass dort nun intelligentes Leben möglich war. Einige wenige Jedi machten sich bereits während des Sith-Imperialen Kriegs daran, auf Taivas einen verborgenen Jedi-Tempel zu errichten, dessen Existenz streng geheim gehalten werden sollte. Der Jedi-Tempel stellte sich insbesondere gegen Ende des Sith-Imperialen Krieges als eine äußerst wertvolle Investition heraus, da nach der Schlacht von Ossus im Jahr 130 NSY zahlreiche flüchtige Jedi-Jünglinge in den verborgenen Tempel evakuiert wurden. Dennoch war nach Kriegsende der Jedi-Orden in der gesamten Galaxis zerstreut, da der Tempel heimlich erbaut wurde und selbst die Jedi nicht um dessen Existenz wussten.

Im Jahr 137 NSY wurden Cade Skywalker und dessen Kameradin Azlyn Rae von Nat Skywalker nach Taivas zum verborgenen Tempel geführt. Cade und Nat ahnten jedoch nicht, dass Azlyn Rae in Wirklichkeit eine Imperiale Ritterin war, die eine Delegation des Fel-Imperiums mit Marasiah Fel, Ganner Krieg und Antares Draco nach Taivas führte. Obwohl die Ankunft der imperialen Delegation zunächst für Unmut sorgte, kamen der Jedi-Rat und Marasiah Fel im Zuge einer Sitzung zu der Übereinkunft, sich gegen Darth Krayts Sith-Imperium zu verbünden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.