Fandom


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-exz

„Ich bin der Inspektor und Ihr die Senatorin, also schlage ich vor, ich werde weiter inspizieren und Ihr werdet weiter ‚senatorieren‘.“
— Tan Divo lehnt Padmé Amidalas Hilfe ab. (Quelle)

Tan Divo war ein Inspektor der Coruscant-Sicherheitskräfte und der Polizeistelle zugeteilt, die für den Senatsdistrikt zuständig war. Daher übernahm er auch die Ermittlungen im Fall der entführten Töchter des pantoranischen Vorsitzenden N. Papanoida. Später wurde er beauftragt, den Tod des Senators Onaconda Farr aufzuklären. Obwohl er zunächst die kaminoanische Senatorin Halle Burtoni im Verdacht hatte, entlarvte die Senatorin Padmé Amidala die rodianische Abgeordnete Lolo Purs als Täterin.

Biografie

Frühe Karriere

„Wir haben die Sache bestens unter Kontrolle.“
— Tan Divo zu Baron Papanoida (Quelle)

Tan Divo wurde auf Coruscant geboren und schloss sich den Coruscant-Sicherheitskräften an, in denen er schließlich zum Inspektor-Leutnant aufstieg.[1] Divo war bei der für den Senatsdistrikt zuständigen Polizeistelle angestellt und kam daher oft mit Politikern in Kontakt. Durch seine Erfahrung wusste er, dass auch Politiker Verbrechen begehen konnte, und entwickelte sogar eine Abneigung gegen sie.[3] Er vermutete, dass jeder Politiker schon einen Mord begangen hatte, den er jedoch verschleiern konnte [2], weil Divo nicht ermitteln durfte.[3]

Divo-Papanoida

Tan Divo spricht zu Baron Papanoida.

Nachdem der Mond Pantora durch eine Blockade durch die Handelsföderation zu einem Beitritt zu der Konföderation unabhängiger Systeme gezwungen werden sollte und die beiden Töchter des Vorsitzenden des Pantoranischen Protektorats N. Papanoida, Chi Eekway und Che Amanwe, entführt worden waren, leitete Divo die Ermittlungen. Nach der Untersuchung des Appartements der Familie teilte er Papanoida mit, dass er und seine Polizeidroiden nichts gefunden hatten, versicherte ihm jedoch, dass sie die Situation vollständig unter Kontrolle hatten. Allerdings entdeckten Papanoida und sein Sohn, dass die Statue der Mond-Gottheit nicht am richtigen Platz stand und entdeckten Blut des rodianischen Kopfgeldjägers Greedo an der Statue, sodass sie selbst die Initiative ergriffen und die beiden schließlich befreiten.[4]

Mord im Senat

„Ich finde schon heraus, wer Senator Farr etwas antun wollte. Das heißt, ihn töten wollte, das ist korrekter, in Anbetracht seines Todes.“
— Tan Divo (Quelle)

Im Laufe der Klonkriege wurde im Galaktischen Senat über einen Gesetzesvorschlag abgestimmt, der eine Reduzierung der Militärausgaben vorsah. Nachdem die Senatorin Padmé Amidala eine Rede vor den Abgeordneten gehalten hatte, trafen sich die Befürworter des Vorschlags, um auf die gelungene Rede anzustoßen. Allerdings starb der rodianische Senator Onaconda Farr nach der Einnahme des Getränks. Daraufhin wurde Tan Divo beauftragt, den Mord zu untersuchen. Bei der Untersuchung der Leiche stellte man eine seltene Chemikalie im Blut des Senator fest, woraufhin Divo eine genauere toxische Untersuchung anordnete. Divo ließ außerdem die Mitglieder der Bewegung in das Büro des Obersten Kanzlers Palpatine kommen, da er mit ihrer Befragung die Suche nach dem Täter beginnen wollte. Als Divo noch versuchte, die Schritte des Mörders zu rekonstruieren, wiesen ihn die Senatoren darauf hin, dass Farr beliebt und respektiert gewesen war. Als Amidala die Vermutung anstellte, dass die Gesetzesvorlage der Grund gewesen sein könnte, teilte ihr Divo mit, dass er seinen eigenen Theorien folgte, und verließ die Senatorin. Obwohl er die Senatoren bat, sich nicht an den Ermittlungen zu beteiligen, vermuteten die Senatoren, dass sie bessere Voraussetzungen als Divo bei der Tätersuche hatte, woraufhin sie sich seiner Weisung widersetzten und eigene Ermittlungen anstellten.[2]

Burtoni-Gefangen

Tan Divo beschuldigt Halle Burtoni des Mordes.

Am Abend wurde Divo von einer Zwischenfall an den Docks berichtet, von wo mehrere Frachtkisten in die unteren Ebenen gefallen waren. Als er bei den Docks eintraf, fand er dort Padmé Amidala und Bail Organa vor, die er zur Rede stellte, da sie sich seinen Anweisungen widersetzt hatten. Da Amidala sich nicht um seine Regeln kümmerte, wurde Divo verärgert, da er Mörder nun von seinen Verfolgern wusste, was seine Ermittlungen erschweren würden. Allerdings vermuteten die Senatoren nun, dass es sich dabei um eine Falle gehandelt hatte, und begaben sich zum Büro des Senators Mee Deechi, der ihnen den Hinweis gegeben hatte, jedoch gegen die Reduzierung der Militärausgaben war. Dort angekommen mussten sie jedoch feststellen, dass Deechi erstochen worden war. Daher vermutete Divo nun, dass es der Mörder auf die Führungsriege der beiden Parteien abgesehen hatte, und ließ die Senatoren zusammen kommen – die rodianische Abgeordnete Lolo Purs hatte jedoch Angst, dass der Mörder sie nun alle umbringen könnte, und verließ den Raum. Divo hingegen befragte nun Amidala und Organa, wer noch von ihrem Treffen an den Docks gewusst hatte. Ihrer Aussage nach hatte lediglich die kaminoanische Senatorin Halle Burtoni und die stärkste Gegnerin der Antragssteller von ihren Ermittlungen gewusst. Als Tan Divo ihr Zimmer aufsuchte, war Burtoni jedoch nicht anwesend, was Divo sofort als Flucht wertete. Als Lolo Purs zurückkehrte und berichtete, dass sie von Burtoni im Ostflügel angegriffen worden war, ließ sie Divo festnehmen und verhörte sie im Büro des Kanzlers. Obwohl Burtoni die Tat abstritt, hielt ihr Divo den Beweis vor, dass Farr mit einem kaminoanischen Gift getötet worden war, dass nur auf Rodianer wirkte. Tan Divo sah den Fall damit als beendet an und ließ Burtoni abführen. Allerdings bemerkte Amidala, dass in diesem Fall auch Lolo Purs getötet worden wäre. Als ihr klar wurde, dass Purs nicht getrunken hatte, da sie von dem Gift gewusst hatte, nahm sie Amidala als Geisel und wollte das Büro verlassen. Divo konnte jedoch heimlich zwei Wachen zur Tür beordern, die Purs festnahmen.[2]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

„Jeder Politiker hat eine Leiche im Keller, aber irgendwann gräbt sie einer aus und er ist dran. Hab' ich nicht Recht? Aber wem erzähl' ich das alles? Eine Runde von Politikern.“
— Tan Divo (Quelle)
Divo-Polizeidroiden

Tan Divo mit zwei seiner Polizeidroiden.

Tan Divo war ein erfahrener Inspektor, der in zahlreichen Kriminalfällen lernte, dass auch Politiker Morde begehen konnten. Er hatte von ihnen eine eher schlechte Meinung, da sie seiner Meinung nach zu viele Geheimnisse hatten und sich gegeneinander vergifteten. Sie kämen lediglich davon, weil er nicht ermitteln durfte.[3] Tan Divo sah es so, dass die Gesetze und Regeln wichtig waren, die Senatoren sie jedoch umgehen konnten. Seiner Meinung nach würde ohne Regeln nur Chaos herrschen, weshalb sich jeder an sie zu halten hätte.[5] Daher kümmerte er sich nicht darum, ob der Politiker, mit dem er sprach, eine besondere Stellung hatte [6] und versuchte sich stattdessen aufzuspielen.[4] Obwohl er den Senatoren trotz alledem mit Höflichkeit begegnete, betrachteten ihn die Senatoren als aufdringlich[2] und inkompetent.[7] Trotz seiner bürokratischen Art [8] mochte er es nicht, Berichte anzufertigen.[2] Während des Mordfalls um den Senator Onaconda Farr lehnte er jede Hilfe der Senatoren ab, da er sich durch ihre Anwesenheit nur gestört sah. In seinem Beruf als Inspektor versuchte Divo, so zu denken wie der Täter und seinen eigenen Theorien und Instinkten nachzugehen. Daher war es ihm besonders wichtig, dass der Tatort genauestens untersucht wurde. Mit einem Motiv und einer passenden Gelegenheit sah er einen Fall allerdings auch gelöst, ohne noch einmal darüber nachzudenken.[2] Das wurde ihm bei der Aufklärung des Mordfalls um den Senator Onaconda Farr zum Verhängnis, da er dort nur einem Weg nachging.[1] So geschah es, dass er vor anderen als unbeholfen erschien.[9]

Tan Divo trug sein Haar stets in der aktuellen Mode. Auf seiner Dienstuniform befanden sich sein Rangabzeichen und die Insignie der Republik, die ihm den Respekt seines Gegenübers einbrachten. An seinem Ohr hatte er ein Komlink angebracht, das ihn über die neuesten Entwicklungen informierte[1] und nie ausgeschaltet war. Er war mit einer A-43-Ruhe-sanft-Pistole ausgerüstet. Tan Divo wurde während seiner Ermittlungen stets von einem Trupp Polizeidroiden und seinem Assistenzdroiden LEP-171B assistiert.[3]

Hinter den Kulissen

Tan divo detail

Inspektor Tan Divo

„Er war eine Art Star seiner eigenen Kriminalserie in seinem Kopf.“
— Tom Kenny über die Rolle des Tan Divo [10] (Quelle)
  • Tan Divo wurde für das Multimediaprojekt The Clone Wars entworfen und tauchte das erste Mal in der Folge Mord im Senat der zugehörigen Fernsehserie auf.[2] Dort stellt er einen Polizeibeamten dar, der sich genau an die Gesetze hält, jedoch mit einer Gruppe Senatoren zu kämpfen hat, die zur Aufklärung des Mordes an ihrem Freund die Regeln brechen.[7] In der dritten Staffel erhielt er in der Folge Einflussbereiche einen erneuten Auftritt.[11] Divo gehörte zu den Lieblingsfiguren der Ersteller.[5]
  • Tan Divo wurde im englischen Original von Tom Kenny synchronisiert, der auch mehrere andere Charaktere in der Serie spricht, darunter Nute Gunray, Nahdar Vebb und Farrs Stellvertreter Silood. Kenny lehnte den Charakter an den Kriminalkommissar Columbo an.[6] Laut Dave Filoni gelang es Kenny, Tan Divo in seiner Persönlichkeit gut darzustellen.[5]
  • Tan Divos Gesicht wurde anders als die anderer Charaktere asymmetrisch gezeichnet.[7]

Quellen

Referenzen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+