FANDOM



Kanon halbtransparent

Legends

Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

Die CR70-Korvette Tantive III war das Konsularschiff Bail Organas gegen Ende der Klonkriege und in der Ära des Imperiums.

Geschichte

Obi Tantive

Obi-Wan erreicht die Tantive III

Als 19 VSY die Jedi durch die Order 66 von Klonkriegern verfolgt wurden, flog Senator Organa mit seiner Korvette vom Gebäude des Galaktischen Senats los, um geflohene Jedi zu retten. Obi-Wan Kenobi konnte nach seiner Flucht mit der Seelenlosen von Utapau ebenso wie Yoda aus seiner Kashyyyk-Kapsel geborgen werden. Danach flogen sie mit der unter dem Kommando der Captains Raymus Antilles und Colton stehenden Korvette zurück nach Coruscant, wo Bail an einer Sitzung des Senats teilnahm, in der Sheev Palpatine die Umwandlung der Republik in ein Imperium bekanntgab, während die Jedi das Rückrufsignal des Tempels deaktivierten. Dann flogen Organa und Yoda mit dem Schiff nach Polis Massa, wo Padmé Amidala nach einem Angriff durch Darth Vader ihre Kinder zu Welt brachte. Danach besprachen sich Bail, Obi-Wan und Yoda, als die Korvette Naboo erreichte, um Padmés Bestattung zu arrangieren. Der Senator behielt Leia als Adoptivtochter und brachte sie mit seinem Schiff nach Alderaan.

Auch im darauffolgenden Jahr war die Tantive III Organas Konsularschiff, nun im Imperialen Senat. Nach der Evakuierung von Raada folgte Ahsoka Tano ihr von Coruscant zu einem Mond-Raumhafen, wo sie unauffällige Frachtkisten ablieferte. Die Togruta begab sich an Bord, um Organa für seine Hilfe bei Raada zu danken, und blieb bis Alderaan an Bord. Während des Fluges nahm sie ihre Position als Fulcrum im Rebellen-Netzwerk an.

16 Jahre später war die Tantive III auch für das von Bail Organa mitbegründete Rebellen-Netzwerk im Einsatz.

Hinter den Kulissen

  • Da die Tantive IV bereits 22 VSY in Dienst war, lassen die Namen der Schiffe vermuten, dass die Tantive III zu dieser Zeit bereits ebenfalls existierte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.