FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Tarnpanzerungen sind spezielle Rüstungen, die es dem Träger erlauben sich besser in bestimmten Umgebungen zu verstecken.

Die Advanced Recon Force Troopers der Großen Armee der Republik trugen während der Klonkriege bei ihren Einsätzen auf Teth, Ryloth und Geonosis ihrer Umgebung angepasste Tarnrüstungen, um bei Aufklärungsmissionen getarnt zu sein.

Während der Schlacht von Kashyyyk ließ sich der Klonkrieger Gree und seine unterstellten Klone mit einer den ARF-Trupplern ähnlichen Rüstungen ausstatten. Diese bestachen durch ihr in Grüntönen gehaltenes Tarnmuster, welches vorwiegend an Armen und Beinen angebracht war. Der Helm und die Brustplatten waren in Grau und Grün gehalten, während das T-Visier des Helmes komplett Grün war. Vorteil dieser Rüstung war, dass der Träger sich im dichten Gestrüpp des Planeten Kashyyyks gut tarnen und so seinen Feind überraschen konnte. Die Scout-Truppler der 41. Elitelegion und der 501. Legion nutzten für ihre Einsätze auf Dschungelplaneten wie Kashyyyk ebenfalls diese Tarnpanzerung.

Die Rebellen auf Endor nutzten getarnte Umhänge, die in grünen Tarnmustern bemalt war. Dazu trugen sie einen grünen Helm und grüne Kleidung.

Als Erweiterung zur optischen Tarnung gibt es noch die Möglichkeit auf die Rüstungen eine Tarnbeschichtung aufzutragen, um nicht nur fürs Auge sondern auch für Sensoren unsichtbar zu sein.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.