FANDOM


Legends-30px

Obi-Wan: „Das sind nicht die Droiden die ihr sucht.“
Strumtruppler: „Das sind nicht die Droiden die wir suchen.“
Obi-Wan: „Er kann passieren.“
Sturmtruppler: „Er kann passieren.“
Obi-Wan: „Weiterfahren.“
Sturmtruppler: „Weiterfahren, weiterfahren!“
— Obi-Wan zu Sturmtruppler um die Droiden R2-D2 und C-3PO durch eine Kontrolle zu schmuggeln (Quelle)
Kenobi Macht

Obi-Wan Kenobi bei der Beeinflussung von Sturmtruppen

Die Telepathie ist entgegen der weitläufigen Meinung vieler keine Fähigkeit, mit der die Gedanken eines Gegenüber gelesen werden können. Nur selten ist die Fähigkeit derart ausgereift, dass das möglich ist. Vielmehr können Machtnutzer wie etwa die Jedi die Gefühle anderer erahnen oder bei willensschwachen Lebewesen den Willen sogar beeinflussen. Grundsätzlich dient sie aber wohl eher zu Kommunikationszwecken und wird auch von Nicht-Machtnutzern beherrscht. Beispielsweise waren die Iktotchi eine telepathische Spezies.

Allgemein

Jeder Machtnutzer hat die Möglichkeit, die Fähigkeit der Telepathie auszubilden, dabei kommt es so gut wie nicht vor, dass jener in der Lage ist, ganze Gedanken wahrzunehmen und deutlich zu verstehen. Vielmehr ist es so, dass Emotionen herausgelesen werden und auch festgestellt werden kann, ob der Gegenüber die Wahrheit spricht oder nicht. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Kommunikation. Bei Machtnutzern besteht die Möglichkeit, sich auf telepathischen Wege in kurzen Sätzen oder gar Bildern zu unterhalten, solange die Gesprächspartner sich in relativer Nähe befinden, wie etwas auf demselben Planeten. Besteht ein Band zwischen Meister und Schüler, oder das Band zwischen Zwillingen, wie beispielsweise bei Jaina und Jacen Solo, so ist eine Kommunikation durchaus über viel weitere Strecken möglich.[1]

Die Telepathie ist allerdings nicht alleine auf die Machtnutzer beschränkt. Einige bekannte Spezies, darunter die Iktotchi oder auch die Gurlanin, nutzen die Telepathie als Kommunikationsmittel.

SaeseeTiin

Iktotchi Jedi-Meister Saesee Tiin: Überaus starker Telepath

Jedi-Meister Saesee Tiin weist allerdings Fähigkeiten bezüglich der Telepathie auf, die über das bloße Erahnen von Gefühlen hinaus geht. Als Iktotchi natürlicher Telepath, sind seine Fähigkeiten durch seine Jedi-Ausbildung um ein Vielfaches potenziert. Damit ist er in der Tat in der Lage die Gedanken der einzelnen Wesen präzise zu lesen.

Anwendungen

Die Telepathie besitzt verschiedene Anwendungsgebiete, wobei Machtnutzern mehr Möglichkeiten zu stehen als jenen ohne die Möglichkeit die Macht zu manipulieren.

Kommunikation Das wohl weitläufigste Anwendungsgebiet der Telepathie ist die Kommunikation, was nicht nur daran liegt, dass auch Nicht-Machtnutzer sich dieser bedienen können. Doch speziell Jedi-Einsatzkommandos, bei denen sich der Einsatz eines Komlinks verbietet, haben so die Möglichkeit sich auszutauschen.

Empathie Für Machtnutzer bietet sich die Möglichkeit die Gefühle des Gegenüber empathisch aufzufangen. So können beispielsweise diplomatische Verhandlungen geschickt gelenkt werden, oder bei Befragungen festgestellt werden, ob gelogen wird oder nicht.

Im Kampf Die Telepathie kann im Kampf Mann gegen Mann zu großem Vorteil gereichen, wenn man schon im Vorfeld die Schritte des Gegners erahnen kann.

Geistestrick oder auch Gedankentrick Eine spezielle Anwendung der Telepathie ist der Geistestrick. Hier geht ein Machtnutzer über das bloße Lesen von Gedanken hinaus. Bei willensschwachen Wesen ist ein Machtnutzer in der Lage, die Gedanken zu beeinflussen. Das kann einfach beginnen durch vortäuschen von Reizen, die das Zielobjekt ablenken. Die Gedanken gezielt in die gewünschte Richtung lenken, oder es kommt auch selten vor, dass die Fähigkeit besessen wird komplett in den Geist des Zielobjekts einzudringen und diesen zu übernehmen, also nach Wunsch zu lenken[2].

Camouflage oder auch Tarnung Eine Abwandlung des Geistestricks ist die Tarnung. Hier ist ein Machtnutzer in der Lage die Umgebung derart abzulenken, dass dieser aus der Wahrnehmung derer verschwindet.

Bestienkontrolle Eine weitere Abwandlung des Geistestricks ist die Bestienkontrolle. Dabei ist ein Machtnutzer in der Lage ein wildes Tier zu zähmen und gar zu kontrollieren[3].

Außergewöhnliche Telepathen

Yarael poof

Jedi-Meister Yarael Poof: Meister im Umgang mit dem Geistestrick

Bekannte telepathische Spezies

Hinter den Kulissen

Wenn man sich in Jedi Knight: Jedi Academy der Hellen Seite anschließt, so hat man die Möglichkeit, die Fähigkeit Geistestrick zu wählen. Im Multiplayer-Modus erlaubt dies dem Spieler, sich unsichtbar zu machen. Im Singleplayer-Modus können feindliche Einheiten abgelenkt werden (erste beide Stufen) oder (für kurze Zeit) zur eigenen Seite „bekehrt“ werden[2].

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.