FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Tem Merkon war ein Spion und Informationshändler. Er arbeitete in seiner Laufbahn, je nach Bezahlung, für die Neue Republik oder das Galaktische Imperium.

Biografie

Eines Tages sah Tem Merkon mit an, wie eine vermummte Gestalt von Sturmtruppen angegriffen wurde, diese jedoch von ihr getötet wurden. Tem bat die Gestalt, ihm zu folgen, da immer mehr Sturmtruppen eintrafen. Der Unbekannte war misstrauisch, aber bereit mit Merkon mitzukommen, und so brachte Tem ihn zu sich nach Hause. Zu Hause angekommen versteckte der Spion den Mörder in einem geheimen Raum, in den man durch eine Falltür gelangen konnte, die von einer Kiste verborgen wurde. Anschließend ging Tem Merkon zu der Rebellen-Basis, die sich auf Phaeda befand, und sprach mit Mirith Sinn und Sish Sadeet über ihn. Gemeinsam kehrten sie in Merkons Wohnung zurück und überredeten den Mann, sich ihrer Sache anzuschließen. Der Mann willigte ein, da ihm nichts Anderes übrig blieb. Der Kapuzenmann, Sadeet und Sinn verließen das Haus und bestiegen Düsenschlitten, nicht ohne vorher Merkon zu entlohnen.

Nachdem die Düsenschlitten weg waren, machte sich Tem auf dem Weg zu den imperialen Truppen, die sich ebenfalls auf dem Planeten aufhielten. Dort angekommen, sprach er mit Xerxus Shev und verriet ihm alles über die Basis der Rebellen, deren Aktivitäten und den geheimnisvollen Fremden. Shev plante sofort einen Agriff auf die Rebellen, Merkon aber, dem es zu brenzlig wurde, machte sich mit einer weiteren Belohnung aus dem Staub.

Bevor der imperiale Angriff auf die Basis begann, schmuggelte sich Merkon in die Stadt, wo er auf Sish Sadeet traf, der misstrauisch wurde und ihn fragte, was hier vor sich ginge. Merkon sagte, dass das Imperium den Stützpunkt angreifen werde. Sish machte sich daraufhin sofort auf den Weg, um Mirith Sinn zu warnen. Er konnte Sinn und die anderen gerade noch davon in Kenntnis setzen, als der Angriff von Shev begann.

Nachdem der Kampf gegen das Imperium beendet war, stellte sich heraus, dass der ominöse Unbekannte Kir Kanos und der Imperiale Ehrengarde angehörte. Diesen Umstand nutzte Merkon aus, um seine Mittäterschaft am Angriff zu verschleiern, und wälzte seinen Verrat auf Kanos ab. Da es für Tem zu gefährlich wurde, verließ er danach unter fadenscheinigen Ausreden die Basis und macht sich zur Stadt auf. Doch Mirith Sinn und Sish Sadeet blieben weiterhin misstrauisch und folgten ihm heimlich. Ihr Verdacht bestätigte sich, als Merkon Kontakt mit Carnor Jax aufnahm. Sie lauerten Tem Merkon in seinem Haus auf und stellten ihn zur Rede. Zuerst wollte Tem sie beide bestechen, doch als dies nicht funktionierte, versuchte er zu fliehen. Als er an der Tür seines Hauses ankam, stellte sich plötzlich Massimo in die Tür, rammte einen Dolch in Tems Bauch und tötete ihn. Anschließend flohen die Rebellen aus der Stadt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.