Fandom


Legends-30px30px-Ära-Sith

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Person Kaiserin Teta, für weitere Bedeutungen siehe Teta (Begriffsklärung).
Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Alle Quellen müssen ausgebaut oder ergänzt werden, hier geht viel, viel mehr. Corran (Diskussion) 14:07, 13. Okt. 2013 (UTC)

Teta war die Kaiserin über das Koros-Systems. Sie lebte zur Zeit des Großen Hyperraumkriegs auf dem Planeten Koros Major.

In ihrer Funktion als Kaiserin übte sie einen großen Einfluss auf das gesamte Koros-System aus. So setzte sie sich in den von ihr geführten Vereinigungskriegen vehement dafür ein, dass sich alle sieben Welten des Koros-Systems zu einer Handelsallianz zusammenschlossen. Außerdem ist es ihrer taktisch geschickten Kriegsführung zu verdanken, dass das Sith-Imperium unter der Führung des Sith-Lords Naga Sadow im Zuge des Großen Hyperraumkriegs zerschlagen werden konnte.

Biografie

Vereinigungskriege

Über die frühen Jahre und den Werdegang von Kaiserin Teta ist nichts bekannt. Sie besaß einen starken Willen und eine feste Vorstellung von einem geeinten Koros-System, das sich durch einen gemeinsamen Handel gegenseitig unterstützen sollte. Mit dieser Vorstellung setzte sich Teta aktiv dafür ein, dass die bisher eigenständigen und isolierten Planeten des Koros-Systems eine Handelsbeziehung miteinander eingehen. Diese Entwicklung sollte nicht nur den Handel untereinander voran bringen, sondern auch eine einheitliche und gerechte Gesetzgebung, höheren Wohlstand und eine Stärkung des Militärs gewährleisten. Bis zum Jahr 5000 VSY konnte Kaiserin Teta sechs der sieben Welten von ihrem Vorhaben überzeugen. Einzig der Planet Kirrek mit ihren rebellischen Piraten verweigerte ihren Beitritt in die Handelsallianz. Trotz der gescheiterten Verhandlungen hielt Teta an ihrer Vorstellung von einem geeinten System fest und zog mit ihren Truppen in die so genannten Vereinigungskriege.

Da sich die Piraten von Kirrek in einer Zitadelle verschanzten, gelang es ihnen, die Vorhut von Tetas Truppen zu überwältigen. Als die Kaiserin daraufhin eine Rettungsaktion anordnete, die zu ihrem Unglück fehlschlug, töteten die Piraten fünfzig ihrer Geiseln. Um ein weiteres Blutbad im Kampf gegen die Piraten von Kirrek zu verhindern, holte Teta die Hilfe des Jedi Odan-Urr ein, der der Kaiserin neben ihrem eigentlichen Jedi-Berater Memit Nadill zur Seite stehen sollte. Odan-Urr war durch eine spezielle Macht-Fähigkeit, die sich Jedi-Kampfmeditation nannte, in der Lage, durch reine Gedankenkraft den Mut und die Zuversicht der Piraten zu schwächen, wodurch sie in der Schlacht von Kirrek innerhalb kürzester Zeit besiegt werden konnte. Im Folgenden trat auch Kirrek der Handelsallianz bei, sodass nun alle sieben Welten geeint waren und die Vereinigungskriege beendet werden konnten.

Odan-Urrs Vision

Kaiserin Teta veranstalte nach dem Krieg anlässlich des nun geeinten Koros-Systems einen großen Siegeszug durch die Straßen von Cinnagar, bei dem sie die Unterstützung der Jedi-Ritter zu Schau stellte. Sowohl ihr Berater Memit Nadill als auch die Kaiserin selbst und ihr Volk war sich sicher, dass mit dem Ende der Vereinigungskriege eine Periode des Friedens einkehren würde. Allerdings dauerte es nicht lange, bis Teta über eine dunkle Vision von Odan-Urr in Kenntnis gesetzt wurde, die besagte, dass die Nachfahren der Dunklen Jedi aus dem Zweiten Großen Schisma einen Angriff auf die Galaktische Republik planten. Teta nahm die Warnungen sofort ernst und versprach, die Angelegenheit auf der Zentralwelt Coruscant zur Sprache zu bringen.

Tetas Rede

Kaiserin Teta spricht in der Ratssitzung auf Coruscant.

Drei Tage nachdem Odan-Urr seine Warnungen aussprach, fand auf Coruscant in der Senatshalle eine Ratssitzung mit zahlreichen Politikern und Jedi-Rittern statt. Kaiserin Teta, die Coruscant bis dahin noch niemals besucht hatte, nutzte diese Sitzung, um ihre Warnungen vor einer größeren Zuhörerschaft zum Ausdruck zu bringen. Sie hoffte, dass sie durch die Vereinigung ihrer sieben Welten nun einen derart hohen Einfluss besitzt, um Coruscants Bevölkerung überzeugen zu können, doch sollte sich dies als Fehleinschätzung erweisen. Tetas eindringliche Rede wurde von ihren Zuhörern nicht ernst genommen und die für Coruscant zuständigen Jedi-Wächter waren dem Irrglauben verfallen, dass die Bedrohung durch die Dunklen Jedi längst beseitigt wäre.

Trotz des Fehlschlags auf Coruscant beschloss Teta, alle Sicherheitsvorkehrungen zu treffen, die in ihrer Macht stehen und die dafür nötig sind, um das Koros-System zu schützen. Dadurch, dass Teta während ihrer Vereinigungskriege die Waffenfabriken und Schiffswerften in Betrieb hielt, stand ihr eine außerordentlich große Armee, die sich aus dem Militär aller sieben Welten des Koros-Systems zusammensetzte, zur Verfügung. Eines Abends bemerkte Teta, wie sich ein junges Mädchen in ihren kaiserlichen Thronsaal stahl und um eine Audienz bat. Zunächst hielt die Kaiserin das Mädchen für eine Attentäterin, doch es stellte sich heraus, dass es sich um Jori Daragon handelte, die zusammen mit ihrem Bruder Gav das Sith-Imperium im Äußeren Rand entdeckte. Auch sie warnte vor einer bevorstehenden Invasion durch die Sith, sodass sich sich Odan-Urr in seiner Vision bestätigt fühlte. Teta bedauerte, dass der Rest der Republik nicht ausreichend auf einen Krieg vorbereitet war, doch versprach sie, als gutes Beispiel in den Kampf zu ziehen und die Sith mit ihren vereinten Streitkräften zurückzuschlagen.

Großer Hyperraumkrieg

„Nachdem ich nun endlich Frieden in diese unterdrückten Welten gebracht habe, werde ich es nicht zulassen, dass das Koros-System in die Hände eines Feindes fällt!“
— Kaiserin Teta (Quelle)
Teta im Krieg

Kaiserin Teta während des Großen Hyperraumkriegs.

Kaiserin Teta schickte ihren Berater Memit Nadill zum Planeten Coruscant, wo er zusammen mit einigen anderen Jedi die Stellung halten und die republikanischen Streitkräfte nochmals eindrücklich warnen sollte. Sie selbst blieb auf Koros Major, wo sie von einem Taktik-Bildschirm aus den Beginn der Schlacht um Coruscant beobachtete. In diesen Momenten erhielt die Kaiserin auch Besuch vom Piraten Llaban, der in der Schlacht von Kirrek während der Vereinigungskriege noch gegen Teta und ihre Streitkräfte kämpfte. Er bat nun bei der Kaiserin um Vergebung und versprach als Zeichen seiner Reue, zusammen mit seinen Männern den Planeten Kirrek vor der Invasion durch die Sith zu schützen. Teta war erfreut über diese Geste und gewährte ihm Amnestie.

Der darauf folgenden Angriff auf Koros Major, der sich vor allem in der Hauptstadt Cinnagar zutrug, erfolgte rasch und unbarmherzig. Der Sith-Lord Naga Sadow und Gav Daragon, der die Sith-Streitkräfte kommandierte, waren mit zahlreichen Schlachtschiffen angereist. Allerdings machten sich Tetas früh eingeleiteten Verteidigungsmaßnahmen bezahlt, da die Sith-Streitkräfte im Gegensatz zu Coruscant auf erheblich mehr Widerstand traf. So konnte der Planet erfolgreich verteidigt und die Massassi-Krieger zum Rückzug gezwungen werden. Zusammen mit einigen ihrer Schlachtschiffe nahm Teta die Verfolgung des flüchtigen Kommandanten Gav Daragon auf, der sie bis zum Stern Primus Goluud führte. Dort kam es zu einem erbitterten Streit zwischen Gav und Naga Sadow, da Gav zur Besinnung kam und sich gegen den Sith-Lord stellte. Tetas Streitkräfte konnten allerdings nicht in die Offensive gehen, da der Stern aufgrund von Sadows wirkenden Sith-Kräften zu explodieren drohte. Bevor Gav in den Flammen des Sterns starb, erfuhr die Kaiserin von ihm, dass sämtliche Streitkräfte vom Sith-Imperium abgezogen wurden und es einem Angriff nahezu schutzlos ausgeliefert wäre.

Teta über Korriban

Teta während der Schlacht von Korriban.

Teta erkannte ihre Gelegenheit, das Sith-Imperium für immer zu zerschlagen, und folgte den Koordinaten, die sie von Gav erhalten hatte. So gelangte sie direkt in den Orbit des Planeten Korriban, wo sich auch die letzten überlebenden Streitkräfte von Naga Sadow zurückgezogen hatten. Unverzüglich gab Teta das Feuer frei, wobei sie sich selbst auf Sadows Flaggschiff konzentrierte. Seine Niederlage eingestehend, befahl Sadow seinen letzten Schlachtschiffen, eine schützende Blockade vor sein Flaggschiff zu errichten, um ihm somit die Flucht zu ermöglichen. Kaiserin Teta konnte Sadows Flucht nicht verhindern und beschloss anschließend den Rückzug ihrer Truppen, um weitere Verluste zu meiden. Durch ihren Einsatz im Großen Hyperraumkrieg irrten die letzten Sith-Truppen führerlos umher, während sich Sadow in sein Exil auf dem Mond Yavin IV zurückzog.

Nach dem Krieg setzte sich Teta für die Beseitigung der Kriegsschäden und den Wiederaufbau ein. Ihr weiteres Schicksal bleibt ungewiss.

Hinter den Kulissen

  • Im Spiel Knights of the Old Republic kann der Spieler ein Schwert und ein königliches Band finden, die eindeutig Kaiserin Teta zugeordnet werden können.
  • Der Name der Kaiserin hat unterschiedliche Bedeutungen: Teta bedeutet in einigen osteuropäischen Sprachen wie Tschechisch, oder auch Slowenisch, „Tante“. Hingegen wird ihr im Portugiesischen und Englischen die Bedeutung von „Brustwarze“ zugedacht.

Quellen


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+