FANDOM


K (Einführung)
K
Zeile 23: Zeile 23:
 
|Charaktere=[[Mace Windu]], [[Anakin Skywalker]], [[Obi-Wan Kenobi]]
 
|Charaktere=[[Mace Windu]], [[Anakin Skywalker]], [[Obi-Wan Kenobi]]
 
}}
 
}}
'''Star Wars: Clone Wars''' ist ein Action Spiel, das 2003 in Deutschland veröffentlicht wurde und speziell die Geschichte Klonkriege behandelt.
+
'''Star Wars: Clone Wars''' ist ein Action Spiel, das 2003 in Deutschland veröffentlicht wurde und speziell die Klonkriege behandelt.
   
 
== Lauftext ==
 
== Lauftext ==

Version vom 14. März 2008, 17:16 Uhr

30px-Ära-Real

Star Wars: Clone Wars ist ein Action Spiel, das 2003 in Deutschland veröffentlicht wurde und speziell die Klonkriege behandelt.

Lauftext


Es war einmal vor langer Zeit in einer
weit, weit entfernten Galaxis....

Star Wars Logo


CLONE WARS

Der Galaxis droht Krieg.
Tausende Sternensysteme
haben sich unter der
Führung von COUNT
DOOKU von der Republik
abgewandt und die
Konföderation Unabhängiger
Systeme gegründet.

Die Separatisten machen
es den JEDI-RITTERN
unmöglich, Frieden und
Ordnung in der Galaxis zu
bewahren. Als Reaktion auf
den wachsenden Konflikt
hat der Galaktische Senat
eine Klon-Armee in Auftrag
gegeben, die die Jedi-Ritter
unterstützen soll.

Auf dem Planeten Geonosis
wurden OBI-WAN KENOBI,
ANAKIN SKYWALKER und
PADMÉ AMIDALA von
Dooku gefangen genommen
und zum Tode verurteilt.
Der Rat der Jedi hat schon
Pläne für eine Rettung
geschmiedet. Meister
MACE WINDU hat hundert
Jedi-Ritter einberufen, die
mit ihm zusammen Kurs
auf Geonosis setzen...

Einführung

"Haben Sie die Klonkriege mitgemacht?"

"Ja. Ich war einmal ein Jedi-Ritter. Genau wie dein Vater."

Seit diesem Gespräch zwischen dem jungen Luke Skywalker und seinem Freund und Mentor Ben Kenobi ranken sich unzählige Mythen und Geheimnisse um die sagenhafte Ära der Klonkriege. Erst in Star Wars Episode II - Angriff der Klonkrieger haben wir mehr über dieses Ereignis, das die Galaxis verändern sollte, erfahren. In Star Wars: Clone Wars greifst du nun selbst in den größten Konflikt der Galaxis ein.

Schlüpfe in die Rolle von Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi oder Mace Windu und führe die Klonarmee der Republik gegen die Konföderation unabhängiger Systeme in die Schlacht. Deine Reise führt dich in sechs riesige Welten, angefangen von den Schlachtfeldern auf Geonosis, bis hin zu den verschneiten Ruinen von Rhen Var. Die Separatisten unter der Führung von Graf Dooku haben in weiten Teilen der Galaxis eine verheerende Großoffensive gestartet. Unzählige Droiden verbreiten in allen Systemen der Republik Angst und Schrecken. Die Zukunft der Republik und ihrer Institutionen liegt in deinen Händen...

Möge die Macht mit dir sein!

Beschreibung des Herstellers

Begonnen der Klonkrieg hat.
— Jedi-Meister Yoda

Tauche ein in die Hitze der Schlacht und sei Teil des größten Konflikts, den die Galaxis je erlebt hat. Führe die Armee der Republik in die Schlachten der großen Klonkriege und schlüpfe in die Rolle von Anakin Skywalker, Mace Windu und Obi-Wan Kenobi.

Deine Mission: Verhindere den Wiederaufbau einer Antiken Sith-Waffe zur Massenvernichtung durch die Separatisten!

  • Mach' dort weiter, wo die Episode II endet. Kämpfe in den wichtigsten Schlachten der der großen Klonkriege.
  • Sechzehn Einzelspieler-Missionen in sechs weitläufigen Welten des Star Wars-Universums.
  • Missionen beinhalten sowohl intensive Nahkampfszenen als auch Schlachten gigantischen Ausmaßes.
  • Vier völlig verschiedene Multiplayer-Modi: teambasierte Strategie, Deathmatch, King-of-the-hill und Kooperation.

Multiplayer-Modi

  • Duell
    In diesem Modus kämpfen bis zu vier Spieler um die Vorherrschaft. Fällt ein Spieler in der Schlacht, darf er das Spiel mit einem anderen Fahrzeug fortsetzen. Der Spieler, der zuerst die vorgegebene Anzahl von Gegnern eliminiert oder in der erlaubten Zeit die meisten Gegner ausschaltet, gewinnt.
  • Kontrollzone
    In jedem Level gibt es eine sogenannte ,,Kontrollzone" (ein Ring auf dem Boden). Wenn du andere Spieler neutralisierst und als einziger Spieler in der Kontrollzone bleibst, bekommst du Punkte. Kontrolliert ein Spieler die Kontrollzone, ertönt ein Signal und der Markierungsring nimmt die Farbe des jeweiligen Spielers an. Halten sich mehrere Spieler in der Kontrollzone auf, erscheint der Ring in einem neutralen Farbton.
  • Eroberung
    Im Eroberung-Modus treten zwei Teams gegeneinander an (die Einheiten der Republik und die Separatisten). Beide Parteien benutzen zwei Fahrzeugtypen. Während die Republik mit Kampfpanzern und Walkern in die Schlacht zieht, verlassen sich die Separatisten auf die Feuerkraft ihrer GATs und AATs. Jedes Team muss seine Heimatbasis verteidigen. Ziel des Spiels ist die Zerstörung des gegnerischen Stützpunktes. In der Mitte des Spielfeldes stehen einige neutrale Vorposten. Dringe in einen dieser Vorposten ein, um ihn zu erobern. Sobald ein Spieler einen Vorposten besetzt, wird dieser mit (maximal vier) Geschütztürmen gesichert. Nach dem Bau der vier Geschütztürme beginnt die Produktion offensiver KI-Einheiten (maximal 2 aktive Einheiten pro Basis). Diese Offensiveinheiten kannst du befehligen. Wird ein Geschützturm des Vorpostens zerstört, stagniert die Produktion weiterer Einheiten. Wenn alle vier Geschütztürme vernichtet werden und ein gegnerischer Spieler in den Vorposten eindringt, fällt dieser dem gegnerischen Team in die Hände. Das Team, das zuerst die gegnerische Basis zerstört, gewinnt das Spiel.
  • Jedi-Akademie
    In diesem Modus spielst du entweder nur mit Fahrzeugen oder ausschließlich mit Jedi. In beiden Fällen gelten dieselben Regeln. Die Spieler bilden ein Team und dürfen sich nur in so genannten Gladiatorenrunden gegenseitig bekämpfen. Am Anfang des Spiels stehen alle Spieler in der Mitte der Arena und warten auf ihre Gegner. Stirbt ein Spieler, scheidet er aus. (Dies gilt nicht für die Gladiatorenrunden.) Das Spiel ist aus, wenn alle Spieler ausgeschaltet wurden. Für zerstörte Einheiten und Objekte bekommst du Punkte. Der Spieler, der am längsten durchhält, hat also nicht unbedingt die meisten Punkte.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.