Fandom


30px-Ära-Real

The Magic of Myth

Eingangsbereich der Ausstellung.

The Magic of Myth war eine Kunstausstellung zum Thema Star Wars, die am 29. Oktober 1997 im Smithsonian National Air & Space Museum in Washington, D.C. eröffnet wurde. Die Ausstellung beschäftigte sich verstärkt mit den mythologischen Wurzeln und kulturellen Einflüssen der Star-Wars-Saga. Zu den ausgestellten Exponaten zählten rund 200 Requisiten, Kostüme und Modelle, die meist um erläuternde Texte mit Hinweisen auf reale historische, kulturelle und mythologische Bezüge bereichert wurden. Unter die Besucher des ersten Ausstellungstages mischte sich auch George Lucas. Nach insgesamt einer Millionen Besuchern schloss die Ausstellung im Januar 1999 ihre Pforten und tourte anschließend durch zahlreiche amerikanische und australische Museen.[1]

Anlässlich der Ausstellung schrieb die Kuratorin Mary Henderson ein Begleitbuch, das im Jahr 1998 unter dem Titel Magie und Mythos auch in Deutschland erschien.

Tourplan

  • 29. Oktober 1997 – 31. Januar 1999, Smithsonian National Air and Space Museum
  • September 1999 – 2. Januar 2000, The San Diego Museum of Art 25.
  • 27. Februar 2000 – 4. Juni 2000, The Minneapolis Institute of Arts
  • 15. Juli 2000 – 7. Januar 2001, The Field Museum, Chicago
  • 11. März 2001 – 24. Juni 2001, The Museum of Fine Arts, Houston
  • 5. August 2001 – 5. Januar 2002, The Toledo Museum of Art
  • 16. Februar 2002 – 9. Juni 2002, The Brooklyn Museum of Art
  • 18. September 2002 – 23. Februar 2003, Powerhouse Museum, Sydney

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+