FANDOM


30px-Ära-Sith30px-Ära-Real

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Online-Videospiel The Old Republic, für weitere Bedeutungen siehe The Old Republic (Begriffsklärung), für weitere Bedeutungen von TOR siehe Tor.
„Traditionsgemäß ging es in Massively Multiplayer Online Games bisher um drei wesentliche Aspekte - Kampf, Erkundung und Charakterentwicklung. In Star Wars: The Old Republic verbinden wir die gefeierte Erzählkultur von BioWare mit den erstaunlichen Geschichte von Lucasfilm und LucasArts und fügen dem Genre einen vierten Aspekt hinzu – die Story.“
— Dr. Ray Muzyka über The Old Republic (Quelle)

Star Wars: The Old Republic (kurz: TOR) ist ein von BioWare in Austin, Texas entwickeltes Massive Multiplayer Online-Rollenspiel. Aber anders als bei anderen MMORPGs wird mehr Wert auf die Handlung gelegt, als auf das einfache Aufsteigen, ähnlich wie bei Einzelspieler-Rollenspielen.[8] Das Spiel wurde am 20. Dezember 2011 in Nordamerika[9] und am 15. Dezember 2011 in Deutschland und Frankreich veröffentlicht.[6][7]

Die Handlung des Spiels ist etwa 300 Jahre nach den Geschehnissen von Knights of the Old Republic und Knights of the Old Republic II – The Sith Lords und somit etwa 3600 Jahre vor Eine Neue Hoffnung und weniger als 10 Jahre nach dem Großen Krieg zwischen dem Sith-Imperium und der Alten Republik angesiedelt.[10][11] Der Spieler kann hierbei wählen, auf wessen Seite er kämpfen will.[12]

Auf der zum Spiel zugehörigen Webseite werden diverse Informationen über die Handlung, wie beispielsweise die Galaktische Zeitlinie und Informationen über die einzelnen Planeten des Spiels veröffentlicht.[13]

Da die in Star Wars übliche Zeitrechnung in VSY und NSY in diesem Spiel nicht anwendbar ist, wurde eine neue Zeitrechnung, die sich an den Vertrag von Coruscant orientiert und Daten in VVC und NVC angibt, eingeführt.[10]

Beschreibung des Herstellers

Spielen Sie Star Wars: The Old Republic und schmieden Sie Ihre eigene Star Wars-Saga in einem von BioWare und LucasArts entwickelten Massively Multiplayer Online Game mit einer atemberaubenden Geschichte. Erkunden Sie ein Zeitalter, das Tausende von Jahren vor dem Aufstieg Darth Vaders liegt und in dem die Galaxis durch den Krieg zwischen der Alten Republik und dem Sith-Imperium gespalten ist.

Ob als Jedi, Sith oder anderer typischer Star Wars-Charakter - Sie treffen Entscheidungen, die Ihre eigene Story bestimmen und Sie auf die helle oder dunkle Seite der Macht führen. Auf Ihrem Weg lernen Sie mutige Gefährten kennen, die, abhängig von Ihren Taten, an Ihrer Seite kämpfen oder Sie verraten. Zusammen stellen Sie sich in dynamischen Star Wars-Kämpfen Ihren Feinden und verbünden sich mit anderen Spielern, um unbeschreibliche Herausforderungen zu bestehen.

Seien Sie dabei. Ihre eigene Star Wars-Saga beginnt in Star Wars: The Old Republic.[14]

Handlung

Vorgeschichte

Coruscant brennt 3653VSY

Die Sith zerstören Teile von Coruscant, darunter den Jedi-Tempel.

Nachdem die Galaktische Republik die Sith im Jedi-Bürgerkrieg besiegt hatte, war eine Zeit des Friedens und Wohlstandes angebrochen. Doch 275 Jahre nach Ende des Krieges fielen im Jahr 28 VVC die Wahren Sith, die aus den den Tiefen des Alls zurückgekehrt waren, über die Republik her. Der folgende Große Galaktische Krieg, in dem eine Vielzahl von Planeten verwüstet wurde, wütete 28 Jahre lang und die Sith konnten etwa die Hälfte der Galaxis erobern. Jedoch war der Sith-Imperator Vitiate mit dem Fortschritt des Krieges unzufrieden, weshalb er der Republik ein Friedensangebot zukommen ließ. Da die Republik sich nicht dazu in der Lage sah, noch viel länger durchzuhalten, stimmte sie Verhandlungen zu.[10] Während sich die Diplomaten der Republik und Sith auf Alderaan trafen, wollten die Sith sich noch einen letzten Verhandlungsvorteil sichern. Sie schickten einen Einsatztrupp zur republikanischen Hauptstadt Coruscant. Dort töteten sie den Obersten Kanzler, zerstörten den Jedi-Tempel und bombardierten Teile der Stadt. Mit Coruscant als Geisel der Sith sah sich die Republik gezwungen, einen Vertrag zu unterschreiben,[15] durch den sie gezwungen war, mehrere wichtige Welten wie Bothawui[16] und Rodia abzutreten.[15] Die Jedi verließen Coruscant und siedelten zu ihrer alten Heimat Tython um[17] und die Republik versuchte, ihr Militär wieder aufzubauen, da der neue Frieden nicht stabil war und der Krieg mit den Sith jederzeit wieder ausbrechen konnte.[16]

Handlung des Spiels

Zwar besteht ein brüchiger Waffenstillstand zwischen der Republik und den Sith, doch überall in der Galaxis flammen kleinere Konflikte auf und beide Seiten bereiten sich auf einen neuen Krieg vor.[18]

Fraktionen und Charakterklassen

Das Spiel handelt primär vom Kampf des Sith-Imperiums gegen die Galaktische Republik. Durch die Wahl seiner Charakterklasse schließt sich der Spieler einer dieser Fraktionen an.[12] Jede Klasse hat später die Wahl zwischen zwei Unterklassen, die sich auf verschiedene Aspekte spezialisieren.[19] Des Weiteren erschien auf der Webseite zu The Old Republic zu den Klassen Sith-Krieger [20], Jedi-Ritter [21], Schmuggler [22], Imperialer Agent [23], Soldat [24], Kopfgeldjäger [25] und Sith-Inquisitor [26] ein Trailer, in welchem etwas über die Klasse berichtet wird.

Sith-Imperium

Sith Empire

Das Wappen der Sith

Das Sith-Imperium entstand ab 3.247 VVC, als auf dem Planeten Korriban Dunkle Jedi die Herrschaft über die dort einheimische Spezies übernahmen, aus denen später die Sith hervorgingen. Um 1.347 VVC führte der Sith-Lord Naga Sadow das Imperium in den Krieg gegen die Galaktische Republik, in dem er jedoch vernichtend geschlagen wurde. Doch einige Sith überlebten den Krieg und verbargen sich in den Unbekannten Regionen am Rande der Galaxis. Dort bauten sie, angeführt von Vitiate, ihr Imperium wieder auf und rüsteten für einen neuen Feldzug gegen die Republik,[27] der im Jahr 28 VVC begann. Die ersten Kriegsjahre verliefen für die Sith sehr erfolgreich und sie fügten der Republik schwere Verluste zu, doch im 10. Kriegsjahr begann mit der ersten Schlacht von Bothawui eine Siegesserie der Republik. Zwar konnten die Sith den Kriegsverlauf in den nächsten Jahren durch den Kriegseintritt der Mandalorianer wieder zu ihren Gunsten wenden, doch dauerte dem Imperator dies zu lange und er zwang der Republik daher einen Friedensvertrag, der die Sith bevorzugte, auf.[10] Nach Abschluss des Vertrages verschwand der Imperator auf eine unbekannte Mission und überließ es einem zwölfköpfigen Rat der Sith das Imperium zu kontrollieren. Seine Bevölkerung ist deutlich kleiner als die der Republik und teilt sich in eine Zwei-Klassen-Gesellschaft aus Sith und normalen Personen auf.[27]

Charakterklassen

  • Sith-Krieger: Sith-Krieger sind in der Macht ausgebildet, um ihre Gegner auszuschalten, und können darüber hinaus hervorragend mit dem Lichtschwert umgehen, wobei sie sich auf besonders aggressive Kampftechniken verlassen. Weiterhin tragen sie Rüstungen und sind dadurch hervorragende Nahkämpfer. Dem Sith-Krieger stehen die Wege des Juggernauts, der auf Defensivfähigkeiten spezialisiert ist, und des Marodeurs, der ein Experte im offensiven Nahkampf ist, offen.[28]
  • Sith-Inquisitor: Der Sith-Inquisitor kann ähnlich wie der Sith-Krieger mit dem Lichtschwert umgehen, sein Hauptaugenmerk liegt aber nicht im Nahkampf, sondern in der Beherrschung der Macht. Mit dieser kann er gleich mehrere Gegner zugleich lähmen oder verwunden.[29]
  • Kopfgeldjäger: Der Kopfgeldjäger wird vom Sith-Imperium bezahlt um extrem gefährliche Missionen durchzuführen. Er verfügt über eine schwere Rüstung, die ihn vor Angriffen schützt sowie einen Jet-Pack, um sich vor Nahkampfwaffen in Sicherheit zu bringen. Neben seinem Blaster verfügen Kopfgeldjäger auch über einen Flammenwerfer und Mini-Raketen. Mit dieser Ausrüstung können sie es sogar mit einem Jedi aufnehmen.[30]
  • Imperialer Agent: Die so genannten Ziffer-Agenten stellen die Elite des Imperialen Geheimdienstes dar und sind auf List, Tücke und Hinterhalt spezialisiert. Sie können im Gefecht Deckung ausnutzen und verfügen über hervorragende Ausrüstung, darunter tragbare Schildgeneratoren, Computerschnittstellen, faserverstärkte Kampfanzüge und Kommunikationsmittel, mit deren Hilfe sie sogar in der Lage sind, Luftunterstützung anzufordern. An Waffen verfügen sie über verschiedene Gewehre und Pfeilwerfer.[31]

Galaktische Republik

Alte Republik GGK

Das Wappen der Republik

Die Republik besteht seit dem Jahre 21.400 VVC. Sie verfügt über eine enorme Zahl an Anhängern und die größte militärische Macht in der bekannten Galaxis. Im Galaktischen Senat sind Hunderte von Vertretern von Planeten vertreten, welche der Republik angehören, und ihre Verfassung basiert auf Freiheit und Rechten des Einzelnen.[16] Somit wurde die Republik ein Zentrum des Frieden und des technologischen und kulturellen Fortschritts. Doch der Ansturm des Sith-Imperiums traf die Republik völlig unerwartet. Nach einem langen und mühsamen Krieg war die Republik gebrochen und die Hauptstadt Coruscant lag in Trümmern.[10] Darüber hinaus litt die Republik aufgrund des Krieges und der Blockade der Handelsrouten unter einer schweren Wirtschaftskrise.[16] Die Republik sah sich daher gezwungen, einen Friedensvertrag mit den Sith einzugehen und zahlreiche Sternsysteme an die Sith abzutreten, was die Moral der Republik enorm untergrub,[18] auch wenn sie noch immer über eine bedeutende militärische Macht verfügte.[16]

Eng mit der Republik verbündet ist der Jedi-Orden. Dieser wurde 22.130 VVC von machtsensitiven Mönchen und Gelehrten gegründet und schloss sich der Republik 100 Jahre nach deren Gründung an.[10] In den folgenden Jahrtausenden entwickelten sich die Jedi zu Wächtern der Republik und verteidigten sie auch gegen die Sith. Angeführt wurden sie von einem zwölfköpfigen Jedi-Rat. In der Schlacht um Coruscant wurde jedoch ihr Tempel zerstört und viele Jedi, darunter die Hälfte des Rates, getötet, weshalb die Jedi sich zu ihrer alten Heimat Tython zurückzogen, allerdings auch weiterhin die Republik nach besten Kräften unterstützten.[17] Gegenwärtig wird der Jedi-Orden von Großmeisterin Satele Shan angeführt.[32]

Charakterklassen

Gruppenbild

Die Klassen der Republik. Von links nach rechts: Jedi-Ritter, Jedi-Botschafterin, Schmuggler und Trooper

  • Jedi-Ritter: Ähnlich wie die Sith verfügt auch der Jedi-Ritter über Fähigkeiten mit dem Lichtschwert und der Macht, seine Kampfweise ist jedoch deutlich graziler. Ein Jedi-Ritter kann sich auf die Profession eines Wächters oder eines Hüters spezialisieren. Der Wächter ist ein offensiver Jedi, der direkt den Feind mit seinem Lichtschwert angreift, während der Hüter sein Talent im Abwehren von Blasterschüssen hat. Durch sein Lichtschwert ist er ein hervorragender Nahkämpfer, verfügt dank seiner Fähigkeiten zu Machtstößen und dem Lichtschwertwurf auch über die Möglichkeit, entfernte Gegner zu bekämpfen. Darüber hinaus können Jedi, ebenso wie die Sith, Blasterschüsse mit ihrem Lichtschwert auf den Schützen zurückwerfen und tragen oft auch Rüstungen.[33]
  • Jedi-Botschafter: Jedi-Botschafter[34] sind im Gegensatz zu den Jedi-Ritter weniger auf den Lichtschwertkampf fixiert, sondern zeichnen sich durch exzellente Kenntnisse der Macht aus. Mit deren Hilfe können sie Feinde betäuben oder niederstrecken sowie die Kräfte der hellen Seite zu Zwecken der Heilung fokussieren.[29]
  • Trooper: Trooper sind die Elitesoldaten der Republik. Sie verfügen über extrem schwere Rüstungen und verschiedene cortosisverstärkte Blastergewehre, die ihnen die nötige Feuerkraft verschaffen, um es auch mit einem Sith aufzunehmen. Darüber hinaus können sie diverse Granaten einsetzten, um gleich mehrere Gegner auf einmal treffen zu können.[35] Neben einer sehr hohen Fernkampf-Schadensrate verfügt der Trooper auch über Kommandofähigkeiten, wodurch er verbündete Einheiten verstärken kann.[36]
  • Schmuggler: Im Gegensatz zum Trooper setzt der Schmuggler nicht auf schwere Waffen und Rüstungen, sondern auf Beweglichkeit, Glück und Geschick. Schmuggler können hervorragend mit Blasterpistolen umgehen und sind Meister darin, Deckung auszunutzen. Darüber hinaus verfügen sie über Betäubungsgranaten, um ihre Gegner kurzzeitig zu lähmen.[37] Außerdem sind Schmuggler besonders reaktionsschnell und begabt in Verhandlungen sowie anderen sozialen Fähigkeiten.[38] Der Schmuggler kann sich zwischen dem offensiven Pfad des Revolverhelden und dem Pfad des Schurken, der als Unterstützer konzipiert ist, entscheiden.[39]

Spezies

Neben einer Klasse kann der Spieler bei der Erstellung seines Charakters auch dessen Spezies wählen. Bisher wurden Menschen, Chiss, Twi'lek[40], Miraluka, Zabrak, Mirialaner, Sith (Spezies)[41],Cyborg und Rattataki als spielbare Spezies bestätigt.[42]

Gefährten

Im Laufe das Spiels hat man die Möglichkeit, dass sich einem diverse computergesteuerte Gefährten anschließen. Diese bieten, neben einer Erweiterung der Handlung, die Möglichkeit, Fähigkeiten, über die Spieler nicht verfügen, zu übernehmen,[43] und zusätzliche Feuerkraft zur Verfügung zu stellen. Dabei kann sowohl gegen computergesteuerte Gegner, als auch im PvP gekämpft werden. [44]. Dabei kann der Spieler direkt mit den Gefährten interagieren und Beziehungen mit ihnen eingehen, es kann jedoch auch geschehen, dass die Gefährten sich gegen den Spieler wenden. Es ist möglich Gefährten Geschenke zu geben und sie so zu Handlungen zu bewegen, die sie sonst nicht tun würden.[45] Die Geschichte der Gefährten hängt von den Entscheidungen ab, die der Spieler trifft.[44] Es ist jedoch nicht möglich seine Gefährten zu töten, jedoch können sie verletzt oder gefangen werden, so dass der Spieler nicht über sie verfügen kann und sie können sogar vom Spieler selbst in Karbonit eingefroren werden.[45] Dabei hat jede Charakterklasse jeweils fünf verschiedene Gefährten, sodass jede Klasse jeweils einen Gefährten der verschiedenen Rollen bekommt,[46] und noch zusätzlich einen fraktionsabhängigen Droiden, also werden über 40 Gefährten im Spiel vorkommen.[47]

Im Gegensatz zu Knights of the Old Republic wird man im Laufe des Spiels alle Gefährten, die zur eigenen Klasse gehören, bekommen können und es nicht möglich, einzelne Gefährten auszulassen. Diese Entscheidung wurde getroffen, damit man in Kampfsituationen immer von genügend Gefährten begleitet wird, die den Helden unterstützen.[48] Damit die Gefährten aller Spieler nicht gleich aussehen, hat jeder Gefährte vollständige Waffen- und Rüstungsslots, die der Spieler mit Waffen und Rüstungen füllen kann.[44] Diese erhält man teilweise zusammen mit den Gefährten und können auch mit den Social Points, die man erhält, wenn man Entscheidungen trifft, die dem Gefährten gefallen [46], erworben werden. [48] Zusätzlich können noch Frisur, Hautfarbe, Augen und weitere Körpereigenschaften verändert werden, wobei sich Droiden und Angehörige nicht humanoider Spezies nicht so stark verändern lassen wie Humanoide. Darüber hinaus werden die Namen der Gefährten von anderen Spielern nicht angezeigt, sondern durch "Gefährte von [Spielername]" ersetzt. [44]

Um die künstliche Intelligenz der Gefährten auf den Spieler anzupassen, gibt es für jede Fähigkeit einen KI-Schalter, mit dem man bestimmen kann, ob der Zeitpunkt des Einsatzes einer Fähigkeit von der künstlichen Intelligenz des Gefährten oder vom Spieler entschieden werden soll. So kann der Gefährte über die Gefährtenleiste auf dem Bildschirm komplett vom Spieler gesteuert werden und als weitere Spielfigur fungieren. Zusätzlich kann man spezielle Modi und Haltungen des Gefährten einstellen, um die Rolle des Gefährten zu bestimmen oder um zu wählen, ob der Gefährte ein einzelnes Ziel oder eine Kampfgruppe angreifen soll.

Wenn ein Spieler bei Gruppeninhalten die Gruppe verlässt, kann er durch einen Gefährten ersetzt werden, der von der Gruppe ausgewählt und vom Gruppenanführer festgelegt wird. Beendet der Spieler das Spiel nicht, sondern entfernt sich nur von der Gruppe, kann er sich auch von einem seiner Gefährten vertreten lassen, schließt sich der Spieler wieder der Gruppe an, verlässt der Gefährte diese wieder. So kann eine erfahrene Gruppe, dank der Möglichkeit den Gefährten über die Gefährtenleiste zu steuern, Missionen auch mit einem fehlenden Spieler beenden.[49]

Gefährten können Rollen einnehmen, die in anderen Spielen von Spielern besetzt werden, erlernen dementsprechend verschiedene Fähigkeiten und steigen zusammen mit der Spielerfigur Level auf:

  • Fernkampf: Gefährten, die auf diese Rolle spezialisiert sind, können zwei Modi einnehmen, die Angriffe stärker machen oder erst ermöglichen: Einen Angriffsmodus für starke Explosionsangriffe im Kampfgemenge und einen Scharfschützenmodus für Schusswaffen-Angriffe im Kampf gegen wenige Gegner
  • Nahkampf: Gefährten, die auf diese Rolle spezialisiert sind, führen Angriffe aus direkter Nähe aus. Zu den Waffen gehören Lichtschwerter, Vibroklingen und Elektrostäbe, aber auch Flammenwerfer, Ölteppiche und weitere Handgelenk-Feuerwaffen.
  • Fernkampf-Tank: Gefährten, die, wie Corso Riggs, auf diese Rolle spezialisiert sind, können gegnerisches Feuer auf sich ziehen und auch starke Fernkampfangriffe ausführen.
  • Nahkampf-Tank: Gefährten, die auf diese Rolle spezialisiert sind, können gegnerisches Feuer auf sich ziehen und auch starke Nahkampfangriffe ausführen.
  • Heilung/Unterstützung: Gefährten, die auf diese Rolle spezialisiert sind, erhalten medizinische Fähigkeiten, mit denen sie ihre Verbündeten heilen können. Zusätzlich haben Gefährten dieser Rolle Kontrollfähigkeiten, um den Gegner vom Kampf abzuhalten oder zu besiegen. Auch haben sie ein paar Angriffe.[44]
Vette

Vette, Gefährtin des Sith-Kriegers

Bisher bekannnte Gefährten sind:

  • Vette: Vette ist eine Twi'lek und kann von Sith-Krieger als Gefährte genommen werden.[50] Sie ist eine ehemalige Sklavin, die später Piratin wurde, nachdem der Pirat Nok Drayen sie von ihren letzten Besitzer befreit hatte. Später entließ Nok jedoch alle seine Mitarbeiter, darunter auch Vette, die sich dort einer Gruppe anderer Twi'leks auf Nar Shaddaa anschloss ehe sie der Spieler fand. Vette verfügt über Humor und diverse kriminelle Fähigkeiten. Ihr Ziel ist es, denjenigen zu schaden, die die Twi'leks versklavten und ausbeuten.[51]
  • T7-O1: T7-O1 ist ein Astromechdroide, der zu Gefährten eines Jedi-Ritters werden kann.[52]
  • Kira Carsen: Kira Carsen ist eine weibliche Jedi und Gefährtin des Jedi-Ritters.
  • Qyzen Fess: Qyzen Fess ist ein trandoshanischer Jäger, der einenn Jedi-Botschafter begleiten kann.[53]
  • Khem Val: Khem Val ist ein Dashade, der dem Sith-Inquisitor folgt. Er ist ein guter Nahkämpfer und kann die Machtkräfte seiner Gegner vorübergehend blockieren.[54]
  • Xalek: Xalek, ein Kaleesh, ist ebenfalls ein Gefährte des Inquisitors, trifft jedoch erst deutlich später als Khem Val auf diesen.[55]
  • Mako: Mako war eine Assistentin von Braden, dem Mentor des Kopfgeldjägers, die seine Spezialistin für Aufklärung und Technik sowie zu einer Fachfrau bezüglich der Großen Jagd wurde.[56] Später schließt sie sich dem Kopfgeldjäger an.[57]
  • Corso Riggs: Corso Riggs, ein Mensch, ist schwer gepanzerter Blaster-Experte und Gefährte des Schmugglers, der auf Level 7 auf ihn trifft.[44]
  • Blizz: Blizz, ein Jawa, ist ein Gefährte des Kopfgeldjägers. [46]
  • Skadge: Skadge, ein Angehöriger einer ichtyoiden Spezies, ist ein Gefährte des Kopfgledjägers. [58]
  • Scorpio: Scorpio ist ein Attentäterdroide und Gefährte des Imperialen Agenten [59]
  • Pierce: Pierce ist ein Mensch und Gefährte des Sith-Kriegers. [60]
  • Aric Jorgan: Aric Jorgan ist ein Cathar und der erste Gefährte des Soldaten.
  • Elara Dorne: Elara Dorne ist ein imperialer Überläufer und Gefährte des Soldaten.
  • C2-N2: C2-N2 ist ein Schiffsdroide und Gefährte jedes republikanischen Spielers. Dieser ist jedoch für den Kampf relativ ungeeignet.
  • 2V-R8: 2V-R8 ist ebenfalls ein Schiffsdroide. Er ist allerdings Gefährte jedes imperialen Spielers.

Crew-Fähigkeiten

Gefährten können verschiedene Crew-Fähigkeiten ausführen und so dem Spieler Vorteile verschaffen. So kann ein Gefährte Gegenstände verbessern, auf eigene Missionen gehen oder auch seinen Meister auf dessen Missionen begleiten. Bis auf bei letzterem können die Gefährten alleine weiter arbeiten, wenn der Spieler auf einer Mission oder nicht mehr am Spielen ist. Man kann aus diesen Fähigkeiten drei für sein Team auswählen, indem man sie in Crew-Fähigkeiten-Slots schiebt. Es gibt drei Arten von Crew-Fähigkeiten:

  • Sammelfähigkeiten: Der Spieler kann einen Gefährten auf Missionen mitnehmen, um von ihnen Gegenstände aufsammeln zu lassen oder um Informationen zu erlangen. Es können alle drei Crew-Fähigkeiten-Slots mit Sammelfähigkeiten belegt werden. Sammelfähigkeiten sind:
    • Archäologie: Das Finden von seltenen Gegenständen
    • Bioanalyse: Das Sammeln genetischen Materials von verschiedenen Tieren und Pflanzen
    • Plündern: Das Finden nützlicher Gegenstände in Schrott
    • Hacken: Der Zugriff auf Daten und Pläne aus gesicherten Computersystemen und Tresorkisten
Werkstation

An der Werkstation arbeitende Gefährten

  • Handwerksfähigkeiten: Bis zu fünf Gefährten können gleichzeitig an der Werkstation, die sich auf dem Schiff des Spielers befindet, arbeiten, um Gegenstände, die von anderen Gefährten stammen können, zu verbessern Die Plänen dafür, können von anderen Gefährten ebenfalls von anderen Gefährten, aber auch vom Spieler selbst vom Trainer sowie als Belohnung für Missionen [48], zuvor entdeckt worden sein können. Die Handwerksfähigkeiten sind auch außerhalb des Schiffes überwach- und steuerbar. Es kann nur einer der drei Crew-Fähigkeiten-Slots mit einer Handwerksfähigkeit belegt werden. Handwerksfähigkeiten sind:
    • Rüstungsbau: die Herstellung von Rüstungen aus Hartmetallen und elektronischen Schilden
    • Waffenbau: die Konstruktion von Blastern, Blastergewehren und Upgrades
    • Kunstfertigkeit: der Bau von Jedi- und Sith-Artefakten
    • Biochemie: die Herstellung von leistungssteigernden chemischen Seren und biologischen Implantaten
    • Cybertech: der Bau von Gegenständen, Droidenteilen und Hightech-Rüstungen
    • Synth-Fertigung: die Herstellung von leichter Ausrüstung und Rüstung mit übernatürlichen Qualitäten
  • Missionsfähigkeiten: Gefährten können auf eigene Missionen geschickt werden und so Informationen sammeln, Gegenstände und Geld zu finden oder andere Ziele zu erreichen. Dabei können sie dem Spieler auch Dunkle- oder Helle-Seite-Punkte verschaffen. Alle drei Crew-Fähigkeiten-Slots lassen sich mit Missionfähigkeiten belegen. Missionsfähigkeiten sind:
    • Diplomatie: das Aushandeln und Schließen von Abkommen
    • Ermittlung: das lüften von wertvollen Geheimnissen
    • Schatzsuche: das Finden wertvoller Gegenstände anhand von Hinweisen
    • Unterwelthandel: der Handel mit illegalen Gütern und Diensten [58]

Schauplätze

Der Spieler wird in The Old Republic Zugang zu einer Vielzahl von Planeten haben,[61] von denen bisher sechzehn Stück sowie ein Mond vorgestellt wurden.[62]

Bekannte Planeten
  • Tython:
    Jedi-Enklave auf Tython

    Die Jedi-Enklave auf Tython

    Tython ist die Heimat der Jedi. Hier wurde um 32.800 VVC von einigen Philosophen und Gelehrten die Macht entdeckt. 22.140 VVC kam es zum Konflikt zwischen den Anhängern der hellen und der dunklen Seite der Macht, in dem Tython schwer verwüstet wurde. 10 Jahre später kehren einige Mönche und Gelehrte, die das überlebt hatten, nach Tython zurück und gründeten dort den Jedi-Orden.[10] In den nächsten Jahrtausenden verließen die Jedi jedoch ihre Heimat und errichteten ihren Haupttempel auf Coruscant. Als dieser jedoch in der Schlacht um Coruscant zerstört wurde und der Republik das Geld zum Wiederaufbau fehlte,[15] zogen die Jedi erneut nach Tython, um dort über die Ereignisse des vergangene Krieges zu meditieren und neue Stärke zu gewinnen. Jedoch siedelten sich auch einige Twi'lek dort an.[17][63] Tython ist der Startplanet für den Jedi-Ritter und den Jedi-Botschafter.[64]
  • Korriban: Auf Korriban siedelten sich 3.247 VVC Dunkle Jedi an, die dort zu den Herrschern der einheimischen Spezies wurden. Aus ihnen entwickelten sich die Sith.[10] Während der nächsten Jahrtausenden blieb Korriban eine wichtige Welt der Sith und sie gründeten dort ihre wichtigste Akademie.[65] Korriban ist zu weiten Teilen von Wüste und Fels bedeckt, wird aber dennoch von diversen gefährlichen Tieren bewohnt. Vor der Akademie befindet sich das Tal der Dunklen Lords, in dem einige der mächtigsten Sith-Lords der Vergangenheit begraben wurden.[65][66] Korriban ist die Startwelt der Sith-Krieger[56] und des Sith-Inquisitors.[64]
  • Nal Hutta:
    Hutta-Rohre

    Die Oberfläche von Nal Hutta

    Nal Hutta, oft einfach nur Hutta genannt,[67] ist eine sumpfige, verschmutze Welt, die von den Hutten beherrscht wird. Ursprünglich trug der Planet den Namen Evocar und war eine paradiesische Welt, die von den Evocii bewohnt wurde. Als jedoch die Hutten den Planeten entdeckten, begannen sie dort zu siedeln und geben ihm den Namen Nal Hutta, was in ihre Sprache übersetzt „prächtiges Juwel“ bedeutet. Sie errichteten Fabriken auf dem Planeten und verschmutzten ihn.[68] Nal Hutta entwickelte sich mit der Zeit zu einem Hort des Verbrechens, hielt sich nach außen hin jedoch neutral, so auch im Krieg zwischen den Sith und der Republik.[67] Nal Hutta ist der Startplanet der Kopfgeldjäger[56] und der Agenten.[69]
  • Ord Mantell: Ord Mantell ist eine wichtige Militärbasis der Republik, jedoch verkaufte ein korrupter Admiral die dort stationierten Schiffe der Republik, worauf das Militär den Planeten aufgab und dieser zu einem Nest für Schmuggler, Piraten und Kopfgeldjäger wurde. Während Ord Mantell vom Großen Krieg kaum betroffen wurde, schloss die Regierung sich nach dem Vertrag von Coruscant wieder der Republik an, jedoch gab es Widerstandsgruppen, die damit nicht einverstanden waren. Diese Separatisten wollten den Planeten gewaltsam aus der Republik lösen und es kam zu schweren Kämpfen zwischen ihnen und den republikanischen Truppen,[70] die dem Planeten schwere Schäden zufügten. Es kam zu Hungersnöten und einem Anstieg der Kriminalität.[61] Auf Ord Mantell starten sowohl Schmuggler[56] als auch der Trooper ins Spiel.[71]
  • Coruscant:
    CorucantHafen

    Ein Raumhafen auf Coruscant

    Coruscant ist die Hauptstadt und das Herz der Republik. Der ganze Planet wird von einer gewaltigen Stadt bedeckt. Im Großen Galaktischen Krieg wurde der Planet jedoch von den Sith geplündert und noch immer sind weite Teile nicht wieder aufgebaut und diverse Gebiete der Unterstadt liegen fest in den Händen von Banden[72] und kriminellen Organisationen wie der Schwarzen Sonne.[73]
  • Balmorra: Balmorra war zur Zeit des Krieges ein wegen seiner Waffenproduktion stark umkämpfter Planet in den Kolonien. In Folge des Vertrages von Coruscant musste die Republik jedoch ihre Truppen von dieser Welt abziehen und ließ nur ein kleines Kontingent zurück, um den örtlichen Widerstand zu organisieren. Auf diese Weise gelang es, dass sie Sith nicht die vollständige Kontrolle über den Planeten übernehmen konnten, jedoch fühlte sich die Bevölkerung größtenteils als von der Republik im Stich gelassen. Zur Zeit des Spieles hat die Republik gerade damit begonnen, ihre Präsenz auf dem Planeten wieder zu erhöhen.[74]
  • Alderaan:
    AlderaanTOR

    Eine Ebene auf Alderaan, im Hintergrund Schloss Organa

    Alderaan ist eine idyllische Kernwelt, doch im Großen Galaktischen Krieg war auch dieser Planet ein Ziel der Sith. Zwar konnte deren Angriff zurückgeschlagen werden, doch von da an wurde das einst friedfertige Alderaan zu einem Befürworter strengster Militärmaßnahmen gegen die Sith. Nachdem die Republik jedoch mit diesen Frieden geschlossen hatte, verließ der alderaanische Kronprinz wutentbrannt Coruscant und sagte seinen Planeten von der Republik los. Wenig später wurde er jedoch von einem Attentäter erschossen und seine Mutter starb kurz darauf, ohne einen Erben zu hinterlassen, wodurch es zu einem Bürgerkrieg um die Thronfolge kam. Die Republik unterstützt dabei die Familie Organa,[75] während das Haus Thul sich mit den Sith verbündet hat.[57] Weiterhin ist Alderaan die Heimat der insektoiden Killik-Spezies.[76]
  • Tatooine: Tatooine ist eine Wüstenwelt im Äußeren Rand, die lange Zeit keine Galaxisweite Beachtung fand, bis vor etwa 500 Jahren die Czerka Corporation dort eine Minenkolonie gründete. Da sich der Bergbau dort aber nicht rechnete, errichtete Czerka dort stattdessen ein Testfeld für Waffen, schließlich gab Czerka jedoch auch die Waffenforschungen auf und ließ die Waffenlabore dort zurück. Das Sith-Imperium errichtete daher einen Stützpunkt in Mos Ila auf Tatooine, um nach den Waffen zu suchen.[77] Die wichtigste Stadt auf Tatooine ist das gesetzlose Anchorhead, das von Schmugglern und Piraten, die von der Bildfläche verschwinden wollen, als Absteige genutzt wird. Neben den eingewanderten Menschen leben auf Tatooine noch die einheimischen Jawas und Sandleute.[77]
  • Dromund Kaas:
    Dromund

    Ruinen auf Dromund Kaas

    Das im äußeren Rand[78] gelegene, von Dschungel bedeckte, Dromund Kaas ist die Thronwelt des Sith-Imperiums. Es wurde bereits in der Urzeit von den Sith besiedelt, jedoch gerieten die Hyperraumkoordinaten des Planeten im Laufe der Zeit in Vergessenheit. Nachdem das Reich der Sith im Großen Hyperraumkrieg zerschlagen worden war, sprang die verbliebene Flotte unter Kommando des Imperators durch die Galaxis, bis sie schließlich Dromund Kaas wiederentdeckte. Dort bauten die Sith ihr Imperium wieder auf und errichteten die Hauptstadt Kaas City und eine Zitadelle, die die Macht des Imperators darstellen sollte. Währenddessen bauten die Sith ihre Armee und ihre Flotte wieder auf und der Imperator experimentierte mit der Dunklen Seite, um seine Macht weiter zu stärken. Jedoch veränderte er dabei die Ionosphäre des Planeten dauerhaft, Dromund Kaas seitdem von gewaltigen elektrischen Stürmen heimgesucht wird. Auch nach dem Krieg der Sith gegen die Republik, in der strategisch wichtigere Welten wie Korriban erobert wurden, blieb Dromund Kaas die Hauptwelt des Imperium und Sitz des Rat der Sith, der von dort das Reich kontrolliert.[79]
  • Taris: Der Planet Taris wurde im Verlauf des Jedi-Bürgerkrieges von den Sith bombardiert und fast völlig zerstört. Erst nach Ende des Großen Galaktischen Krieges begann die Republik mit dem Wiederaufbau dieser Welt, weshalb er noch immer größtenteils von Sümpfen und Ruinen bedeckt ist. Doch die Wiederaufbaumaßnahmen der Republik werden von Gefahren wie den monströsen Rakghulen bedroht und auch das Sith-Imperium versucht, den Wiederaufbau zu verhindern.[80]
  • Belsavis:
    BelsavisTOR

    Die vereiste Oberfläche von Belsavis

    Belsavis ist ein Eisplanet im äußeren Rand, auf dem jedoch in vereinzelten Bereichen aufgrund vulkanischer Aktivität tropisches Klima herrscht. Die Rakata errichteten auf Belsavis ein Gefängnis, in dem sie die gefährlichsten Häftlinge der Galaxis im Stasis unterbrachten. Wenige Jahre vor dem Großen Galaktischen Krieg entdeckte die Republik dieses Gefängnis, welches sie „Grab“ taufte, und begann damit, es weiter abzusichern, da es zehntausende Jahre nach dem Abzug der Rakata nur noch eine Frage der Zeit war, bis die Gefangenen entkommen könnten. Über den „Grab“ errichtete die Republik ein eigenes Gefängnis, das sie für extrem gefährliche Gefangene verwendeten, wenn eine Hinrichtung nicht möglich oder praktikabel war. Im Verlauf des Krieges gegen das Sith-Imperium wurden dort einige Sith und Schöpfungen der Sith-Alchemie verwahrt, jedoch erfuhr das Sith-Imperium von der Position des Gefängnisses und versucht seitdem, die Gefangenen von dort zu befreien.[81]
  • Voss: Voss ist ein Planet im äußeren Rand,[82] der kurz nach den Abschluss des Vertrags von Coruscant von entdeckt wurde. Zunächst ging man davon aus, er beherberge nur die primitive Rasse der Gormaks, bis man von einer zweiten extrem machtempfindlichen Rasse erfuhr die denselben Namen trugen wie ihr Heimatplanet: Die Voss. Dieses Volk lebt auf dem Gipfel eines Berges, von wo sie sich gegen die Gormaks behaupten. Daraufhin versuchte das Imperium diesen Planeten zu erobern, doch deren Angriffsflotte ging bei dem Versuch verloren. Seitdem versuchen Republik und Imperium friedlich der Gunst der Voss zu erlangen,[83] während die Gormaks begonnen haben die Technologie der Fremdweltler zu adaptieren[84] und sogar versuchen, eigene Raumschiffe zu bauen[85] und aufgrund deren Freundschaft zu den Voss zu Feinden der Republik und des Imperiums wurden. Während die Gormak die Voss als Korrumpierung des Planeten ansehen und daher auslöschen wollen, verteidigen sich die Voss ausschließlich und planen nicht die Vernichtung der Gormak, da ihnen deren Ausrottung in einer Prophezeiung verboten wurde.[86] Voss' Oberfläche besteht hauptsächlich auf felsigen Ebenen, Wäldern und Gebirgen.[83]
  • Hoth:
    HothTOR

    Wracks auf Hoth

    Hoth ist eine Eiswelt im äußeren Rand. Während des Großen Krieges ereignete sich im Orbit des Planeten eine wichtige Schlacht, in deren Verlauf hunderte Schiffe der Republik auf den Planeten abstürzten. Da im Kriegsverlauf beiden Seiten keine Zeit blieb, um die Wracks zu bergen, wurde damit erst nach Abschluss des Friedensvertrags begonnen, doch einige Piratengruppen kamen in Besitz von Informationen über die Wracks und begann ebenfalls mit deren Bergung, weshalb die Eiswüsten von Hoth zum Schauplatz diverser Scharmützel um die Wracks wurde.[87]
  • Nar Shaddaa: Nar Shaddaa, auch als Schmugglermond bezeichnet, ist der Mond von Nal Hutta. Ähnlich wie Coruscant ist er völlig von einer Stadt bedeckt, wird jedoch vom Schwarzmarkt, Verbrecherkartellen und den Hutten beherrscht. In der Zeit des Krieges arbeiteten die Verbrecherbosse von Nar Shaddaa sowohl mit dem Imperium als auch mit der Republik zusammen. Während in den oberen Ebenen die Wohlhabenden ihren Reichtum zur Schau stellen, herrscht es in den unteren Ebenen Gewallt und Armut vor. Sklavenarbeiter werden in Fabriken ausgebeutet und Unternehmen ziehen für Experimente auch unfreiwillige Versuchpersonen heran. Ein Großteil der Verbrechen werden on den Huttenkartellen kontrolliert, allerdings hat sich auch den Exchange einen Anteil gesichert.[88]
  • Corellia: Corellia ist eines der wichtigsten Mitglieder der Alten Republik. Der Planet ist der Sitz der Corellianische Ingenieursgesellschaft, einer der größten Raumschiffproduzenten des Universums. Die Regierung war, trotz der wichtigen Stellung in der Alten Republik, stets um Unhabhängigkeit bemüht und konnte diese auch bewahren. Corellia blieb bisher immer verschont von den Angriffen des Sith-Imperiums, doch während der Zeit des Vertrags von Coruscant wurde Corellias Hauptstadt Coronet City auf einmal Opfer mehrerer heftiger Anschläge von einem unbekannten Angreifer.[89]
  • Ilum: Über Jahrhunderte lag eine Schatztruhe voller Ressourcen unberührt aneinem völlig unerwarteten Ort - auf der kleinen, eisig kalten Welt Ilum am Rande der Galaxis.Zuerst erkannten die Jedi das Potenzial von Ilum. Die immensen Vorkommenan adeganischen Kristallen unter der Planetenoberfläche erwiesen sich als ideal für den Bau von Lichtschwertern und viele Jedi begaben sich auf Pilgerreisen nach Ilum, um dort ihre legendären Waffen zu schmieden.Da der Planet voller Gefahren ist und weitab von jeglicher Zivilisationliegt, ließen viele Jedi ihr Leben im Kampf gegen Ilums sonderbare Kreaturen und das unerbittliche Klima.Vor Kurzem wurde der Frieden auf Ilum jedoch gebrochen. Aus bisher unerklärlichen Gründen hat das Sith-Imperium von der Lage des Planeten erfahren und ihn mit einer riesigen Armee an Schocktruppen und Sith angegriffen. Die wenigen Jedi auf dem Planeten kamen dabei ums Leben und hre Heiligtümer wurden zerstört. Obwohl es ein schwerer Schlag für den Orden war, die Kontrolle über diesen heiligen Ort zu verlieren, gibt es bisher zu wenige republikanische Ressourcen für einen Gegenangriff.
  • Quesh: Durch seine Umweltgifte stellt Quesh einen der gefährlichsten und gleichzeitig wertvollsten Planeten der Galaxis dar und ist Schauplatz erbitterter Kämpfe zwischen der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium. Obwohl die chemischen Substanzen auf Quesh für die meisten Lebensformen tödlich sind, lassen sich daraus auch die stärksten Aufputschmittel der Galaxis herstellen … eine Quelle unermesslichen Reichtums für jene, die Kontrolle über die Rohstoffe haben. Quesh wurde ursprünglich während des Großen Krieges von der Republik entdeckt und wieder aufgegeben, als Wissenschaftler Giftstoffe in der Atmosphäre entdeckten. Erst viele Jahre später erkannte ein junger Chemiker, der in alten Daten herumstöberte, das Potenzial der chemischen Verbindungen auf Quesh: Sie ähneln stark dem Huttengift, Venenit Shadaaga, der Hauptzutat für starke Aufputschmittel, die Heilung, Reflexe und Konzentration verbessern

Spielmechanik

TOR-Screen

Ein Screenshot aus The Old Republic

Von den Macher von The Old Republic wurde angekündigt, dass in dem Spiel die Handlung im Vergleich zu anderen MMORPGs in den Vordergrund gestellt werden solle.[8] Daher werden sich Entscheidungen des Spielers auf seinen weiteren Handlungsverlauf auswirken und jede Charakterklasse soll eigene Geschichte bekommen, die sich von den anderen Klassen unterscheidet.[90]

Darüber hinaus wird The Old Republic vollständig vertont sein, das heißt, jeder Charakter und jeder Nicht-Spieler-Charakter (NSC) wird sprechen können. Insgesamt enthält das Spiel dadurch hunderttausende Zeilen gesprochenem Dialog, der von rund 900[91] Sprechern aufgenommen wird.[92] Um zu verhindern, dass der Spieler mit Informationen überhäuft wird, erhält er die kleinen optionalen Quests nicht durch einen Dialog mit einem NSC, sondern als Text ohne große Informationen zur Hintergrundgeschichte.[93]

The Old Republic basiert auf der Spiel-Engine HeroEngine von Idea Fabrik und verwendet Granny 3D von RAD Game Tools als 3D-Editor.[94] Allerdings hat Bioware den Quellcode der Hero Engine für The Old Republic um weitere Funktionen erweitert.[95]

Helden

Die Helden, die von den Spielern gesteuert werden, besitzen eine bestimmte Stufe. Zu Beginn fängt jeder Held bei Stufe 1 an und erreicht höhere Stufen durch Erfahrungspunkte und das Abschließen von Missionen. Die maximale mögliche Stufe ist 50. Je nach Stufe werden unterschiedliche Missionen freigeschaltet; so gibt es beispielsweise in Stufe 50 viele weitere Aufträge, damit das Spiel weiterhin neue Inhalte bietet, wenn man die letzte Stufe erreicht hat. Außerdem können die Spieler mit einer anderen Charakterklasse das Spiel bei Stufe 1 neu beginnen und so andere Missionen spielen, die sie noch nicht kennen.[96]

Da The Old Republic sehr handlungsbasiert ist, werden Entscheidungen, die man trifft, in globalen Variablen gespeichert, und beeinflussen den weiteren Verlauf des Spieles. Um verhindern, dass zu viele Sachen gespeichert werden, werden einige Entscheidungen wieder gelöscht, wenn der Spieler einige Male von ihnen beeinflusst wurde, während andere Entscheidungen dauerhaft sind.[97] Aufgrund seine Entscheidungen befolgt ein Held die helle oder dunkle Seite der Macht, allerdings ist es nicht möglich, mit einem dunklen Jedi auf die Seite der Sith zu wechseln und andersherum.[98]

Die Gegenstände, die man durch das Abschließen von Missionen erhalten, können die Fähigkeiten oder die Rüstung des Heldens verbessern. Neben Gegenständen auf einer bestimmten Stufe gibt es auch seltenere Gegenstände, die keine bestimmte Stufe besitzen, sondern mit dem Helden stärker werden, wenn dieser eine neue Stufe erreicht. Viele der Gegenstände können von beiden Seiten erlangt werden, allerdings gibt es bestimmte Artefakte, die nur die helle, die dunkle oder die graue Seite besitzen können. Diese Artefakte geben dem Helden zusätzliche Kräfte, allerdings achtet man darauf, dass das Spiel dennoch ausgeglichen bleibt.[97] Die stärkste Ausrüstung kann man durch das Spielen von Operationen erhalten, sowie wenn Handwerker (Crafter) niedrigere Gegenstände verändern (Modding).[98]

Missionen

In The Old Republic haben die Spieler die Auswahl zwischen verschiedenen Arten von Missionen. Anfangs kann man nur die normalen Quests spielen, ab Stufe 8 ist es auch möglich, PvP- (Player vs. Player) und PvE- (Player vs. Environment) Missionen abzuschließen.[97] Bei PvP-Servern können Spieler überall andere Spieler angreifen, abgesehen von sicheren Einstiegsorten. Auf den PvE-Servern kämpft man hauptsächlich gegen computergesteuerte Gegner, allerdings gibt es bestimmte Gebiete, wo auch Spieler gegeneinander kämpfen können.[99]

Jede dieser Missionen gibt dem Helden Erfahrung und erlaubt es, Stufe 50 zu erreichen, daher ist es egal, ob man nur Quests, nur PvP- oder nur PvE-Missionen oder eine Kombination daraus spielt.[97]

Quests

Es gibt Einzelspieler-Quests, die nur für eine bestimmte Klasse gelten (Class Quests), sowie Quests für jeden Planeten (World Quests).[97] Darüberhinaus gibt es Heroic Quests mit Hunderten von Missionen, ähnlich wie Mini-Flashpoints, die nur in einer Gruppe abgeschlossen werden können.[97]

PvE-Missionen

Ein Flashpoint ist eine handlungsbasierte PvE-Mission. Hierbei bekommt man in einer Gruppe von vier Spielern einen Auftrag und trifft im Laufe der Mission mehrere Entscheidungen, die das Ergebnis beeinflussen. Einen Flashpoint kann man über Portale an bestimmten Orten starten, man kann andere Spieler einladen und schon abgeschlossenen Flashpoints erneut spielen. Aufgrund der verschiedenen Handlungsmöglichkeiten und der hohen Belohnung nach Abschluss der Mission lohnt es sich, Flashpoints zu wiederholen.[99] Bisher sind fünf Flashpoints bekannt, allerdings sollen noch sehr viel mehr dazu kommen[97]:

  • Die Esseles (Republik, Stufe 10)[99]
  • Black Talon (Imperium, Stufe 10)[99]
  • Hammer-Station (Republik und Imperium, Stufe 17) [100]
  • Athiss (Republik und Imperium, Stufe 21)
  • Mandalorianische Räuber (Republik und Imperium, Stufe 25)
  • Cademimu (Republik und Imperium, Stufe 29)
  • Taral V (Republik, Stufe 33)[100]
  • Entermannschaft (Imperium, Stufe 33)[100]
  • Maelstrom-Gefängnis (Republik, Stufe 37)
  • Die Fabrik (Imperium, Stufe 37)
  • Colicoiden-Kriegsspiel (Republik und Imperium, Stufe 41)
  • Red Reaper (Republik und Imperium, Stufe 45)
  • Direktive 7 (Republik und Imperium, Stufe 49)[100]
  • Der Falsche Imperator (Republik und Imperium, Stufe 50)
  • Die Schlacht um Illum (Republik und Imperium, Stufe 50)


Darüber hinaus gibt es sogenannte Operationen, die man in größeren Gruppen von 8 oder 16 Teilnehmern der gleichen Fraktion abschließen muss. Dabei muss man gemeinsam Rätsel lösen und sich den größten Gefahren der Galaxis stellen. Jede Operation kann sowohl auf der republikanischen als auch auf der imperialen Seite gespielt werden und besteht aus mehreren Phasen, die nur durch unterschiedliche Strategien und die Ausnutzung der Fähigkeiten aller Helden gelöst werden können. Alle Operation können nach dem ersten Spielen wiederholt und mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gespielt werden. Bisher gibt es nur zwei Operation:[101][102]

PvP-Missionen

Bei einem Kriegsgebiet (Warzone) kämpfen eine große Anzahl an Spielern von beiden Fraktionen gegeneinander. Um die Mission zu gewinnen, muss man mehrere Ziele erfüllen. Es wird darauf geachtet, dass beide Mannschaften gleich stark sind, sodass es gleich viele Spieler, Heiler und Stufen auf beiden Seiten gibt. Wenn man einen Auftrag erfüllt oder genügend Feinde tötet, erhält man Abzeichen. Nach der Mission erhält man basierend auf den Abzeichen sogenannte Tokens und Valor Points als Erfahrung, wodurch man einen bestimmten Rank und die damit verbundenen Privilegien bekommt. Der Spieler mit dem höchsten Valor Rank in einem Kriegsgebiet wird der Gruppenführer.[99] Bisher sind drei Kriegsgebiete bekannt:

Neben den Kriegsgebieten wird es auch ein Open World PvP geben, wobei man sich aussuchen kann, in welcher Reihenfolge man die Quests erledigt und nicht an eine bestimmte Handlung gebunden ist. Hierbei muss man feindliche Basen oder Geschütztürme einnehmen (RvR, d.i. Realm vs. Realm) und bekommt für das Abschließen von Missionen Mercenary Commendations, die man in Gegenstände umtauschen kann. Insgesamt gibt es elf Planeten, auf denen Open Wold PvP betrieben werden kann,[105] wovon folgende Planeten bisher bekannt sind:

Raumkampf

Mit dem eigenen Raumschiff des Spielers kann man optional an einem Raumkampf (Space Combat) teilnehmen. Die relativ kurzen Missionen dauern zwei bis acht Minuten und können über Hotspots auf der Brücke des eigenen Schiffs aktiviert werden. Während der Mission hat man ähnlich wie im Videospiel Rebel Assault von 1993 keine Kontrolle über die Richtung des Schiffes, sondern fliegt entlang eines vordefinierten Flugpfades und kann Hindernissen ausweichen und verschiedene Ziele abschießen. Durch viele verschiedene Aufträge und Schauplätze wird verhindert, dass man Missionen doppelt spielt.[106]

Entwicklungsgeschichte

The Old Republic wurde am 21. Oktober 2008 erstmals von LucasArts und BioWare angekündigt.[8] Wenig später wurden auch erste Bilder veröffentlicht.[107] Am 12. Dezember folgte eine erste Videodokumentation, die bereits erste bewegte Bilder aus dem Spiel enthielt.[108] Ab dem 20. März wurden beginnend mit dem Kopfgeldjäger die ersten Details über spielbare Klassen bekannt gegeben[30] und eine Woche später erschien das erste Video über die Vorgeschichte von The Old Republic.[10] Am 1. Juni erschien dann ein erster Trailer namens Betrogen, der von der Fangemeinschaft gut aufgenommen wurde[109] und der auf auf der Electronic Entertainment Expo 2009 Anfang Juni 2009 gezeigt wurde. Ebenfalls wurde dort der Presse eine erste Demoversion vorgeführt[110] und am 17. Juli wurde eine Videodokumentation über die Sprachausgabe in The Old Republic veröffentlicht, die auch erste Einblicke in die Spielmechanik bot. Auch dieses Video wurde in Fankreisen allgemein positiv bewertet.[111] Weiterhin wurde auf der GamesCom von 19. bis 24. August 2009 in Köln eine erste öffentlich Spieldemonstration vorgestellt[56] und auf der Penny Arcade Expo von 4. bis 6. September in Seattle vertreten, wo unter anderem der Planet Coruscant, ein Ingame-Auktionshaus und ein Crafting-System angekündigt wurden.[112] Seit dem 28. September 2009 ist es möglich, sich auf der offiziellen Website als Tester zu bewerben,[113] die ersten Spieltests begannen aber erst Anfang Sommer 2010.[114]

Am 12. Januar 2010 wurde bekannt gegeben, dass Bioware eine Veröffentlichung von The Old Republic für das Frühjahr 2011 anstrebt,[115] jedoch wurde am 4. Februar 2011 bekannt gegeben, dass The Old Republic erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 veröffentlicht werden soll.[116] Im Rahmen einer Präsention zur Electronic Entertainment Expo 2010 wurde angekündigt, dass jeder Spieler ein eigenes Schiff erhalten wird, sowie dass Spieler-gegen-Spieler-Gefechte in so genannten „Warzones“ stattfinden werden und es Belohnungen für Erfolge im Kampf gegen andere Spieler geben wird. Ob diese Warzones allerdings die einzige Form von Spieler-gegen-Spieler-Gefechten ist oder ob diese noch in anderer Form stattfinden, wurde bisher nicht bestätigt. Weiterhin wurde ein zweiter cinematischer Trailer namens Hoffnung präsentiert.[117] Game Critics Awards zeichnete The Old Republic danach als bestes auf der Electronic Entertainment Expo 2010 vertretene Rollenspiel aus.[118] Am 11. März 2011 wurde der Trailer Schicksal der Galaxis veröffentlicht.[119] Zudem war The Old Republic auf der Electronic Entertainment Expo 2011 vertreten.[120] Am 6. Juni 2011 wurde der Trailer Rückkehr veröffentlicht,[121] welcher auch auf der Electronic Entertainment Expo 2011 gezeigt wurde. Auf der Electronic Entertainment Expo 2011 wurde The Old Republic für 20 Preise nominiert und bekam davon 15.[122] Auch wurde ein Zusammenschnitt aus den Trailern Rückkehr, Hoffnung und Betrogen veröffentlicht.[123] Auf der Webseite von The Old Republic wurden auch die Informationen und die Videos, die auf der Electronic Entertainment Expo 2011 veröffentlicht wurden, gezeigt. [124] Zudem wurde bekannt geben, dass Tastaturen, Mäuse sowie Mauspad zu The Old Republic erscheinen werden. [125] Diese soll am 20. Dezember 2011 erscheinen. [126] Am 22. Juli 2011 wurde der Trailer Tritt dem Kampf bei veröffentlicht.[127]

Auf der Comic-Con 2010 wurde veröffentlicht, dass es in The Old Republic Raumschlachten geben wird, weitere Informationen wurden für die Oktober-Ausgabe von PC-Gamer angekündigt.[57] Auf der Seite von The Old Republic wurde auch ein Trailer zu den Raumschlachten in The Old Republic veröffentlicht.[128]

Am 24. September 2011 wurde auf der Eurogamer Expo der 20. Dezember 2011 als Erscheinungstermin für Nordamerika angekündigt. In ausgewählten europäschen Ländern sollte das Spiel zwei Tage später erscheinen, jedoch wurden am 14. Oktober 2011 anlässlich der Comic Con in New York angekündigt, dass der Erscheinungstermin weltweit der 20. Dezember 2011 sei.[9] Weiter wurden die monatlichen Kosten bekannt gegeben, die je nach Länge des Abonnements zwischen 10,99€ und 12,99€[5] zuzüglich den einmaligen Kosten für das Spiel von je nach Version ab 54,95€ selbst liegen werden.[4] Am 14. Oktober wurde außerdem ein erstmals auf der Comic Con in New York gezeigter Trailer in der Grafik des Spieles namens Zeichen des Krieges veröffentlicht.[129] Das Erscheinungsdatum für Deutschland und Frankreich ist der 15. Dezember 2011 [6][7], wie am 7. Dezember 2011 bekannt gegeben wurde können diejenigen, die The Old Republic vorbestellt haben, bereits ab dem 13. Dezember 2011 Spielzugang.[130]

Veröffentlichung

Seit dem 21. Juli 2011 kann The Old Republic vorbestellt werden. The Old Republic wird in einer Standard Edition, in einer Digital Deluxe Edition und in einer limitierten Collector’s Edition erscheinen.[131]

Deutsche Version

Am 3. Juni 2009 erschien in offiziellen Youtube-Channel von Electronic Arts eine deutsche Version des Betrogen-Trailers.[132] Außerdem sind auf deutschen Seite von The Old Republic die drei Trailer Betrogen [133], Hoffnung [134] und Rückkehr [135] auf Deutsch erschienen. Auch der Zusammenschnitt aus den Trailern Rückkehr, Hoffnung und Betrogen wurde am 8. Juni 2011 im offiziellen Youtube-Channel von Electronic Arts auf Deutsch veröffentlicht. [136] Am 18. August 2009 gab Electronic Arts dann bekannt, das Spiel vollständig auf Englisch, Deutsch und Französisch zu veröffentlichen.[137]

Minimum-Systemanforderungen

The Old Republic kann nur auf Computern mit einem Doppelkernprozessor (Dual-Core) und den Betriebssystemen Windows XP, Windows Vista, und Windows 7 gespielt werden. Weil das Spiel ein Online-Spiel ist, wird darüberhinaus auch eine Internetverbindung benötigt.[138]

  • Betriebssystem: Windows XP oder neuer (Windows Vista, Windows 7)
  • Prozessor: entweder AMD Athlon 64 X2 Dual-Core 4000+ oder besser, oder Intel Core 2 Duo-Prozessor mit 2.0GHz oder besser
  • RAM: Windows XP: 1,5 GB RAM; Windows Vista and Windows 7: 2 GB RAM. Bei Rechnern mit eingebautem Grafikchip sind 2 GB RAM empfohlen.
  • Grafikkarte: mindestens 256 MB On-Board-RAM und Shader 3.0-Unterstützung, möglich sind beispielsweise:
    • ATI X1800 oder besser
    • nVidia 7800 oder besser
    • Intel 4100 Integrated Graphics oder besser
  • DVD-ROM: 8x oder besser (nur bei der Installation der DVD-Version benötigt) [139][140]

Die Größe des Spielclients für Beta-Tester beträgt momentan 27 GB, allerdings kann die Größe des benötigten Festplattenspeicher für die endgültige Kaufversion noch abweichen. Außerdem muss man sowohl beim ersten Spielstart als auch danach zusätzliche Updates herunterladen.[141]

Versionen und Razer-Hardware

Zusätzlich zu der Standard Version gibt es noch eine Digital Deluxe Version, die fünf digitale Extras enthält, und eine Collector's Edition, die sieben physische und sieben digitale Extras enthält.

Zum Start von The Old Republic wurden von Razer vier Hardware-Teile hergestellt. Dabei enthalten das Headset, das Keyboard und die Mouse einen einzigartigen Farbkristall.

Comics und Bücher

Zur Einführung in die Geschichte von The Old Republic wurde durch eine Kooperation von LucasArts, BioWare und Dark Horse zweimal im Monat einen neuer Webcomic auf der The-Old-Republic-Seite veröffentlicht,[142] der mit seinem Prequel fortgeführt wird.[143] Bedrohung des Friedens wurde von Rob Chestney geschrieben und von Alex Sanchez gezeichnet. Sein Prequel Blut des Imperiums wurde hingegen von Alexander Freed geschrieben und für das Zeichnen war diesmal David Ross zuständig. Der erste Teil der englischsprachigen, gedruckten Ausgabe von Bedrohung des Friedens erschien am 7. Juli 2010, der zweite Teil am 4. August 2010 und der dritte Teil wurde am 1. September 2010 veröffentlicht und der englische Sammelband am 18. Mai 2011. Die deutsche, gedruckte Ausgabe des Sammelbands von Bedrohung des Friedens erschien am 13. Dezember 2010 bei Panini. Der erste Teil der englischsprachigen, gedruckten Ausgabe von Blut des Imperiums kam am 6. Oktober 2010 heraus, der zweite Teil wurde am 3. November 2010 publiziert und der dritte Teil am 1. Dezember 2010 und der englische Sammelband am 2. Februar 2011. Die deutsche, gedruckte Ausgabe des Sammelbands von Blut des Imperiums ist am 12. April 2011 bei Panini veröffentlicht worden. Ein weiterer Comic zu The Old Republic trägt den Titel Verlorene Sonnen[144], im englischen Original The Lost Suns, und ist im Gegensatz zu Bedrohung des Friedens und Blut des Imperiums kein Webcomic. Verlorene Sonnen wurde von Alexander Freed geschrieben und von George Freeman und Dave Ross gezeichnet. Die Handlung spielt parallel zu der des Online-Rollenspiels.[145] Die erste von den fünf Ausgaben ist am 8. Juni 2011 in Englisch bei Dark Horse erschien, die zweite englische Ausgabe ist am 20. Juli 2011 veröffentlicht worden, die dritte Ausgabe ist am 10. August 2011 gefolgt, die vierten Ausgabe kam am 14. September 2011 heraus und die fünfte Ausgabe ist am 12. Oktober 2011 erschienen. Auf Deutsch wird Verlorene Sonnen als Sammelband am 10. April 2012 bei Panini erscheinen. [144] Einen Tag später wird der englische Sammelband erscheinen.[146]

Des Weiteren erschien am 20. Juli 2010 der Roman Eine unheilvolle Allianz von Sean Williams in englischer Sprache, der am 24. August 2010 auch auf Deutsch veröffentlicht wurde. Ein weiterer Roman mit dem Namen Betrogen von Paul S. Kemp ist am 22. März 2011 auf Englisch veröffentlicht worden und ist am 19. Juli 2011 auf Deutsch erschienen. Auf der Seite von The Old Republic ist ein Trailer zu dem Roman Betrogen vorgestellt worden.[147] Außerdem ist ein weiterer Roman zu The Old Republic mit dem Namen Revan von Drew Karpyshyn, welcher auch an dem Online-Videospiel The Old Republic mitarbeitet,[148] am 15. November 2011 in englischer Sprache herausgekommen. Am 12. März 2012 soll Revan auch in Deutsch erscheinen. Ein weiter Roman zu The Old Republic von Drew Karpyshyn soll im Herbst 2012 in Englisch veröfflicht werden. [149] Zu The Old Republic erschienen auch zwei Kurzgeschichten, die eine heißt Smuggler's Vanguard, welche von Robert Chestney geschrieben wurde. Smuggler's Vanguard wurde am 25. März 2010 auf StarWars.com veröffentlicht.[150][151] Die zweite Kurzgeschichte trägt den Titel Die dritte Lektion und wurde von Paul S. Kemp geschrieben. Die Kurzgeschichte erschien in der 124. Ausgabe des Star Wars Insiders, welche im März 2011 veröffentlicht wurde, auf Englisch. In Deutschland wird Die dritte Lektion in der 64. Ausgabe des offiziellen Star-Wars-Magazins veröffentlicht wird, diese erscheint im Januar 2012.[152]

Am 1. November 2011 wurde The Art and Making of Star Wars: The Old Republic veröffentlicht. [153]

Musik

Für The Old Republic wurde über sechs Stunden neue Musik komponiert. Auch wird im Spiel Musik aus Knights of the Old Republic und Knights of the Old Republic II – The Sith Lords sowie welche aus den Star-Wars-Filmen verwendet. [91] In der Collector's Edition von The Old Republic sind 17 Musikstücke, die extra für The Old Republic komponiert wurden, enthalten. Vom 1. Dezember 2011 bis zum 20. Dezember 2011 wird pro Tag ein Musikstück auf der Facebookseite von The Old Republic und auf dem YouTube-Kanal von The Old Republic veröffentlicht. Ab dem 20. Dezember 2011 sind alle Musikstücke von The Old Republic auch auf der offiziellen Webseite zum Spiel abrufbar. [154]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Offizielle Homepage von Star Wars: The Old Republic (englisch)
  2. Offizielle Homepage von Star Wars: The Old Republic (deutsch)
  3. Offizielle Homepage von Star Wars: The Old Republic (französisch)
  4. 4,0 4,1 SWTOR bei Amazon.de
  5. 5,0 5,1 5,2 Veröffentlichungstermin für STAR WARS: The Old Republic angekündigt auf der Homepage von The Old Republic
  6. 6,0 6,1 6,2 The Old Republic auf Amazon.de
  7. 7,0 7,1 7,2 The Old Republic auf Amazon.fr
  8. 8,0 8,1 8,2 Erste Pressemitteilung auf der Homepage von The Old Republic
  9. 9,0 9,1 Weltweite Veröffentlichung von The Old Republic auf der Homepage von The Old Republic
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 10,4 10,5 10,6 10,7 10,8 Zeitlinie auf der Homepage von The Old Republic
  11. Question To Bioware - 30 ATC Or Not? auf der Homepage von The Old Republic
  12. 12,0 12,1 FAQ auf der Homepage von The Old Republic
  13. News & Updates auf der Homepage von The Old Republic
  14. Spielinfo auf der Homepage von The Old Republic
  15. 15,0 15,1 15,2 Bedrohung des Friedens
  16. 16,0 16,1 16,2 16,3 16,4 Die Galaktische Republik auf der Homepage von The Old Republic
  17. 17,0 17,1 17,2 Der Jedi-Orden auf der Homepage von The Old Republic
  18. 18,0 18,1 Spielhintergrund auf der Homepage von The Old Republic
  19. Erweiterte Klassen auf der Homepage von The Old Republic
  20. Trailer: Sith-Krieger auf der Homepage von The Old Republic
  21. Trailer: Jedi-Ritter auf der Homepage von The Old Republic
  22. Trailer: Schmuggler auf der Homepage von The Old Republic
  23. Trailer: Imperialer Agent auf der Homepage von The Old Republic
  24. Trailer: Soldat auf der Homepage von The Old Republic
  25. Trailer: Kopfgeldjäger auf der Homepage von The Old Republic
  26. Trailer: Sith-Inquisitor auf der Homepage von The Old Republic
  27. 27,0 27,1 Das Sith-Imperium auf der Homepage von The Old Republic
  28. Sith-Krieger auf der Homepage von The Old Republic
  29. 29,0 29,1 PC Games Ausgabe 13/2009
  30. 30,0 30,1 Kopfgeldjäger auf der Homepage von The Old Republic
  31. Imperialer Agent auf der Homepage von The Old Republic
  32. Satele Shan auf der Homepage von The Old Republic
  33. Jedi-Ritter auf der Homepage von The Old Republic
  34. Forum: Jedi-Botschafter auf der Homepage von The Old Republic
  35. Soldat auf der Homepage von The Old Republic
  36. Star Wars: The Old Republic Q&A - The Republic Trooper Character Class
  37. Schmuggler auf der Homepage von The Old Republic
  38. Entwickler-Blog: Erschaffung des Schmugglers auf der Homepage von The Old Republic
  39. Charting a Path to Class Customization
  40. Star Wars: The Old Republic Exclusive Hands-On - Bounty Hunter, Trooper, Imperial Agent, Smuggler, Sith Inquisitor, and Sith Warrior
  41. Neue spielbare Spezies! auf der Homepage von The Old Republic
  42. http://www.thegalacticstruggle.com/2010/05/13/star-wars-the-old-republic-reveal-playable-species-with-our-hands-on/
  43. Gefährten auf der Homepage von The Old Republic
  44. 44,0 44,1 44,2 44,3 44,4 44,5 Gefährten-Neuerungen - Teil 1 auf der Homepage von The Old Republic
  45. 45,0 45,1 Big Reveal at PAX Regarding Companions? auf TORwars.com
  46. 46,0 46,1 46,2 Gefährten-Video auf der Homepage von The Old Republic
  47. Daniel Erickson im Offiziellen Forum auf der Homepage von The Old Republic
  48. 48,0 48,1 48,2 Interview mit James Ohlen auf der PAX 2011 von FORCE Junkies
  49. Gefährten-Neuerungen - Teil 2 auf der Homepage von The Old Republic
  50. Gamespot.com: Star Wars: The Old Republic Exclusive Preview - The Sith Warrior In-Depth
  51. Vette auf der Homepage von The Old Republic
  52. T7 auf der Homepage von The Old Republic
  53. Qyzen Fess auf der Homepage von The Old Republic
  54. Khem Val auf der Homepage von The Old Republic
  55. DarthHater.com: Companion Characters
  56. 56,0 56,1 56,2 56,3 56,4 Entwickler-Walkthrough auf der Homepage von The Old Republic
  57. 57,0 57,1 57,2 Comic-Con 2010: Beyond Solo: Crafting the Multiplayer Story in Star Wars
  58. 58,0 58,1 Crew-Fähigkeiten auf der Homepage von The Old Republic
  59. Video von TORwars.com auf Youtube
  60. http://www.youtube.com/watch?v=5tUlaLP1vkM&feature=player_embedded Video von TORwars.com auf Youtube]
  61. 61,0 61,1 http://www.swtor.com/media/vidcasts/devdispatch002
  62. Planeten auf der Homepage von The Old Republic
  63. Tython auf der Homepage von The Old Republic
  64. 64,0 64,1 PCgames.de: Star Wars: The Old Republic-Vorschau: Wir haben das MMO ausführlich angespielt!
  65. 65,0 65,1 Knights of the Old Republic (Videospiel)
  66. Korriban auf der Homepage von The Old Republic
  67. 67,0 67,1 Hutta auf der Homepage von The Old Republic
  68. Empire at War
  69. In einem Interview wurde bestätigt, dass sich je zwei Klassen einen Startplaneten teilen. Per Ausschlussverfahren bleibt nur noch der Agent als die zweite Klasse, die auf Nal Hutta startet, übrig.
  70. Ord Mantell auf der Homepage von The Old Republic
  71. Darthhater.com: 2nd PAX Demo shows Trooper Gameplay, Dance, and Death System
  72. Coruscant auf der Homepage von The Old Republic
  73. Konzeptgrafik: Coruscant auf der Homepage von The Old Republic
  74. Balmorra auf der Homepage von The Old Republic
  75. Alderaan auf der Homepage von The Old Republic
  76. Konzeptgrafik: Alderaan auf der Homepage von The Old Republic
  77. 77,0 77,1 Tatooine auf der Homepage von The Old Republic
  78. Atlas Appendix auf The Essential Atlas Online Companion (Seite 20)
  79. Dromund Kaas auf der Homepage von The Old Republic
  80. Taris auf der Homepage von The Old Republic
  81. Belsavis auf der Homepage von The Old Republic
  82. Atlas Appendix auf The Essential Atlas Online Companion (Seite 77)
  83. 83,0 83,1 Voss auf der Homepage von The Old Republic
  84. Konzeptgrafik: Voss auf der Homepage von The Old Republic
  85. Konzeptgrafik: Voss auf der Homepage von The Old Republic
  86. Gormak auf der Homepage von The Old Republic
  87. Hoth auf der Homepage von The Old Republic
  88. Nar Shaddaa auf der Homepage von The Old Republic
  89. Corellia auf der Homepage von The Old Republic
  90. Die Story in Star Wars: The Old Republic auf der Homepage von The Old Republic
  91. 91,0 91,1 Studio-Insider: Die Erschaffung der Klassen-Intros auf der Homepage von The Old Republic
  92. Entwickler-Blog 10 auf der Homepage von The Old Republic
  93. Problem with so much strory ...... auf der Homepage von The Old Republic
  94. HeroCloud Now Provides Essential Middleware To Game Developers bei HeroEngine.com
  95. Any finished games made with this yet? Its been out for awhile im Forum von Hero Engine
  96. Buffed (Ausgabe September/Oktober 2011)
  97. 97,0 97,1 97,2 97,3 97,4 97,5 97,6 PAX Prime Main Presentation Videos bei Darth Hater
  98. 98,0 98,1 PAX Prime: Developer Meet & Greet Live Blog bei Darth Hater
  99. 99,0 99,1 99,2 99,3 99,4 99,5 99,6 Star Wars Insider (Ausgabe 127, Seite 32-37)
  100. 100,0 100,1 100,2 100,3 Flashpoints auf der Homepage von The Old Republic
  101. Entwickler-Walkthrough zur Ewigen Kammer auf der Homepage von The Old Republic
  102. Spielsysteme: Operationen auf der Homepage von The Old Republic
  103. Ein kleiner Ausblick von James Ohlen auf der Homepage von The Old Republic
  104. Kriegsgebiet: Huttenbal auf der Homepage von The Old Republic
  105. 105,0 105,1 105,2 105,3 PAX 2011: Open World PvP Announced bei AskAJedi.com
  106. Zusammenfassung von PC Action 09/10 und PC Gamer 10/10 bei SWTOR-Welten
  107. Star Wars: The Old Republic Medien-Update! auf der Homepage von The Old Republic
  108. Videodokumentation 1 auf der Homepage von The Old Republic
  109. Trailer "Betrogen" auf der Homepage von The Old Republic
  110. Star Wars: The Old Republic E3 Höhepunkte auf der Homepage von The Old Republic
  111. Videodokumentation 3 auf der Homepage von The Old Republic
  112. Darthhater.com: Planet Coruscant Revealed - Trailer
  113. Meldet euch an, um Star Wars: The Old Republic zu testen! auf der Homepage von The Old Republic
  114. Die Spieltests laufen! auf der Homepage von The Old Republic
  115. Ziel-Zeitfenster für den Launch von The Old Republic auf der Homepage von The Old Republic
  116. Release window for Star Wars: The Old Republic auf der Homepage von The Old Republic
  117. GameTrailers.com: E3 2010: Press Conference Part VI
  118. Game Critics Awars: Gewinner
  119. PAX East-Trailer: Schicksal der Galaxis auf der Homepage von The Old Republic
  120. The Old Republic auf der E3 2011 auf der Homepage von The Old Republic
  121. Trailer "Rückkehr" auf der Homepage von The Old Republic
  122. The Old Republic war ein voller Erfolg auf der E3 auf der Homepage von The Old Republic
  123. The Old Republic: Mehr Videomaterial auf StarWars-Union.de
  124. The Old Republic auf der E3 2011! auf der Homepage von The Old Republic
  125. Peripheriegeräte für The Old Republic auf der Homepage von The Old Republic
  126. Peripheriegeräte jetzt vorbestellen auf der Homepage von The Old Republic
  127. Tritt dem Kampf bei auf der Homepage von The Old Republic
  128. Trailer: Raumkampf auf der Homepage von The Old Republic
  129. Zeichen des Krieges auf der Homepage von The Old Republic
  130. STAR WARS: The Old Republic jetzt herunterladen auf der Homepage von The Old Republic
  131. The Old Republic kann jetzt vorbestellt werden auf der Homepage von The Old Republic
  132. Trailer auf YouTube
  133. Trailer „Betrogen“ auf der Homepage von The Old Republic
  134. Trailer „Hoffnung“ auf der Homepage von The Old Republic
  135. Trailer „Rückkehr“ auf der Homepage von The Old Republic
  136. Video auf YouTube
  137. Ankündigung in Live-Stream zur GamesCom
  138. The Old Republic bei Amazon
  139. Vorbestellen auf der Homepage von The Old Republic
  140. Häufige Fragen auf der Homepage von The Old Republic
  141. Testing Weekends FAQ {{{2}}} auf der Homepage von The Old Republic
  142. Star Wars: The Old Republic – Bedrohung des Friedens auf der Homepage von The Old Republic
  143. Blood of the Empire-Webcomic auf der Homepage von The Old Republic
  144. 144,0 144,1 Sonderband 67 : The Old Republic III - Verlorene Sonnen auf Amazon.de
  145. Dark Horse continues its Star Wars Old Republic SE auf der Seite von Dark Horse
  146. The Lost Suns TPB auf der Website von Dark Horse
  147. Trailer zum Roman 'Getäuscht' auf der Homepage von The Old Republic
  148. Entwickler-Blog: Die Geschichte des Jedi-Ritters auf der Homepage von The Old Republic
  149. StarWars-Union.de
  150. The Old Republic: Smuggler's Vanguard auf StarWars.com (archive.org)
  151. Smuggler's Vanguard auf StarWars.com! auf der Homepage von The Old Republic
  152. Website des offiziellen Star-Wars-Magazins
  153. The Art and Making of Star Wars: The Old Republic auf Amazon.de
  154. Hört euch die Musik von The Old Republic an auf der Homepage von The Old Republic
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.