FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real

The Totem Master ist die neunzehnte Episode der Fernsehserie Ewoks, die in den USA erstmals am 4. Oktober 1986 ausgestrahlt wurde. In Deutschland erschien die Folge nie.

Handlung

Als die vier jungen Ewoks Wicket, Teebo, Kneesaa a Jari Kintaka und Latara im Wals Beeren sammeln, treffen sie auf eine merkwürdige Gestalt, die um einen Beerensaft bittet; im Gegenzug bietet er den Ewoks ein Totem an. Zwar warnt Kneesaa ihre Freunde mit der Begründung, man dürfe keine Geschenke von Fremden annehmen, doch die Ewoks - vor allem aber Wicket - lassen sich überreden und nehmen das Totem mit in ihr Dorf.

Am selben Abend, als das Ewokdorf schläft, erwachen die Kreaturen des Totems zum Leben und rauben das Ewokdorf aus. Der Totem-Meister erscheint mit einem speziellen Ring, der die Totemkreaturen kontrollieren kann. Teebo beobachtet das Geschehen, doch bevor er eingreifen kann, wird auch er verzaubert und zu einem Teil des Totems.

Am nächsten Morgen bemerken die Ewoks, dass viele ihrer Besitztümer fehlen. Wicket fällt auf, dass er das Geschehen sogar beobachtet, aber alles nur für einen Traum gehalten hat. Er bricht mit seinen beiden Freundinnen in den Wald auf, um Teebo zu retten und ihre Besitztümer wiederzuerlangen. Beim Totem-Meister angekommen, nähert sich ihm Latara ohne nachzudenken - auch sie wird zu einem Totemteil. Im weiteren Verlauf versuchen Wicket und Kneesaa ihre Freunde zu retten, werden aber selbst gefangengenommen. Als der finstere Magier nun diese auch verzaubern will, nimmt Wicket einen Spiegel und verzaubert den Totem-Meister selbst damit.

Die beiden jungen Ewoks können danach ihre beiden Freunde sowie die anderen verzauberten Kreaturen befreien und kehren wieder in ihr Dorf nach Hause zurück.

Dramatis personae

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.