FANDOM


Legends-30px30px-Infinities30px-Ära-Real


The Way of the Warrior ist eine Comic-Kurzgeschichte der Tales-Reihe, die von Peter Alilunas geschrieben, von Will Conrad gezeichnet und im Dezember 2003 von Dark Horse in Amerika veröffentlicht wurde. Der Comic spielt ein Jahr vor den Ereignissen von Episode II – Angriff der Klonkrieger (23 VSY).

Handlung

Ein Jahr vor der Schlacht von Geonosis begibt sich der junge Boba Fett auf dem Planeten Kuat in ein kleines Lager von Kolonisten und bittet die Bewohner um Hilfe. Als der Anführer der Kolonisten, Larbo, dem Fremdling damit droht, ihn wieder im Wald auszusetzen, zückt Boba einen Thermaldetonator und wirft ihn in das Lager. Anschließend nutzt er das Überraschungsmoment, um sich in einem der Zelte zu verstecken. Als zwei bewaffnete Kolonisten die Verfolgung aufnehmen, taucht Jango Fett aus dem Hinterhalt auf und erschießt sie. Im Alleingang tötet Jango sämtliche Kolonisten des Lagers und begibt sich schließlich zu jenem Zelt, in dem sich Larbo und sein Sohn aufhalten. Larbo ist überrascht, als er erfährt, dass Boba der Sohn des Kopfgeldjägers ist, und sogleich fragt er sich, welcher Vater seinen eigenen Sohn als Köder einsetzen würde. Boba erwidert die Provokation nicht und vertraut darauf, dass sein Vater ihn retten wird. Tatsächlich gelingt es Jango, seinen Sohn in einem schnellen Manöver aus dem Zelt zu befreien und selbiges mit einem weiteren Thermaldetonator in die Luft zu jagen.

Während Jango und Boba von Kuat abreisen, zeigt sich Graf Dooku äußerst zufrieden, dass es dem Kopfgeldjäger gelungen ist, den Widerstand der Kolonisten zu brechen und sie zu eliminieren. Boba zweifelt allerdings die Richtigkeit der Vorgehensweise an, da Larbo ihm erzählte, dass er selbst einmal einen Sohn besaß und nun für die Freiheit kämpfte. Jango erklärt ihm daraufhin, dass die Loyalität eines Kopfgeldjägers nur seinem Auftraggeber gelte und er im Kampf keine Gnade walten lassen dürfe.

Dramatis personae

Literaturangaben

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.