FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!
Erläuterung:
Hier geht noch einiges! Solorion Drasai


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Seine Missionen vom Roman The Old RepublicVernichtung wurden nicht einmal erwähnt!

„Wir konnten nicht ewig untätig zusehen.“
— Theron Shan über den Krieg (Quelle)

Theron Shan, Sohn der Jedi-Großmeisterin Satele Shan, war während des Großen Galaktischen Krieges ein Spion des Strategischen Informationsdienstes der Galaktischen Republik. Er beherrschte zahlreiche Kampftechniken, Tricks und Sprachen, wie zum Beispiel Gamorreanisch. Dies alles hatte er gelernt, als er sich intensiv mit fremden Kulturen in der Republik befasst hatte. Er mochte seine Arbeit sehr und galt als clever und kultiviert.

Geschichte

Als Sohn Jedi-Meisterin Satele Shans wuchs er während des Großen Galaktischen Kriegs auf. Aufgrund der Jedi-Regeln bei der Ausbildung wurde Theron Jedi-Meister Ngani Zho zugestellt. Während des Trainings befand dieser jedoch die Untauglichkeit Therons, da er nicht die Machtstärke der restlichen Familie Shan hatte.

So arbeitete er für den Strategischen Informationsdienst der Republik auf Coruscant. Dabei stieß er, während seines Einsatzes gegen das Sith-Imperium, auf die Schwarze Sonne. Dort nahm er eine Twi'lek namens Teff'ith fest.

Einige Zeit darauf, wurde er mit einem Auftrag belegt, den Meister seiner Mutter, Ngani Zho, der seine Untauglichkeit erkannte, aufzusuchen. Dabei begleitete ihn Teff'ith. Schließlich fand man Zho auf Taris, wo dieser ihnen erklärte, im Kampf gegen den Dunklen Rat und den Wissenschaftler Darth Mekhis gesteckt zu haben. Kurz darauf wurden sie von dessen Kriegern angegriffen, wobei sie nur Dank Teff'ith entkamen.

Später reiste er zu dem noch wenig bekannten Planeten Makeb und erstellte einen Bericht für den SID über wichtige Orte und Zusammenhänge auf dem Planeten. Dieser diente dem SID und dem republikanischen Militär als Basisinformationsquelle für die nachfolgenden Operationen.

Kampf gegen die Revaniter

Als der überraschende Angriff der Republik auf Korriban durch Colonel Darok und der Überfall auf Tython von Darth Arkous für das Sith-Imperium eingeleitet wurde, war es Theron Shan, der nach den Vorfällen verdacht auf eine Verschwörung schöpfte. Die plötzlich aufgetauchten Informationen waren zu einfach ans Licht gekommen. Schließlich hatte die Republik und die Jedi vorerst kein Interesse an einem Angriff auf das Herz der Sith-Kultur, und der zerschlagene sith-imperiale Geheimdienst hatte weder die Ressourcen, noch die Organisation um das geheimgehaltene Tython aufzuspüren. Er deckte später in Zusammenarbeit mit dem Sith-Lord Lana Beniko den Verrat der vermeindlichen Mitstreiter der Galaktischen Republik und des Sith-Imperiums Colonel Darok und Darth Arkous auf, indem er zusammen mit Lana Beniko einen Stoßtrupp zum Verbündeten Wookiee Jakarro und C2-D4 in ein Genetik-Labor tief unter dem Wasser auf Manaan entsandte. Diesem stellten sich die machtnutzenden Selkath in den Weg, dann aber die zu den Revanitern übergelaufenen Verräter auf frischer Tat ertappte, die das Labor lange Zeit nutzten, um ihre Pläne zu schmieden. Darth Arkous und Colonel Darok durchkreuzten den Plan von Theron Shan und Lana Beniko mit der Zündung von Sprengsätzen in der Unterwassereinrichtung, was den Stoßtrupp nicht tötete, ihn aber daran hinderte, Beweise und anderes zu bergen. Etwas später schickten Theron Shan und Beniko denselben heldenhaften Stoßtrupp nach Rakata Prime, um die Revaniter davon aufzuhalten die Unendliche Armee für sich zu gewinnen und Arkous und Darok zu stellen. Der Triumph über die Verräter, die Tython und Korriban geplündert hatten, nahm eine Wendung als der wiedergeborene Revan mit imperialen und republikanischen Schlachtkreuzern den Tempel zerstörte und damit den apokalyptischen Plan, der die Galaktische Republik und Sith-Imperium zerschlagen sollte begann in die Tat umzusetzen.

Schatten von Revan

Nachdem Theron Shan, Lana Beniko und Jakarro nach der Schlacht auf Rakata Prime untertauchten, führte sie später die bei der Aufdeckung der Revaniter-Verschwörung involvierten mächtigen Streiter der Republik und des Imperiums insgeheim nach Rishi -ein Dschungelplanet im Äußeren Rand und Unterschlupf für Piraten, Syndikate und anderen Abschaum- unter falschem Namen wurden die Mitstreiter als Anführer der Heulenden Furien zuerst irregeführt, bevor sie dann von Lana Beniko und Theron Shan auf den neusten Stand gebracht und sich für den Angriff auf die Revaniterbasis vorbereiteten.

Die nun erhaltenen Informationen brachten Theron Shan und sein Team nach Yavin 4, wo Revan seinen Plan offenbarte: Rishi war eine Ablenkung, um Revans Plan nicht zu gefährden, den Sith-Imperator Vitiate zu befreien, um diesen ein für alle mal zu vernichten. Da der Imperator leichtes Spiel mit Revan gehabt hätte, waren es Theron Shan, seine Mutter Satele Shan, Darth Marr, Lana Beniko, Jakarro und Shae Vizla, die gegen Revan kämpften und ihn zwangen, eins mit der Macht zu werden.

Hinter den Kulissen

Theron Shan wurde für den Comic Verlorene Sonnen entworfen, basiert aber auf einigen schon vorher vorhandenen Elementen und verknüpft einige Zusammenhänge der Hintergrundgeschichte von The Old Republic.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.