FANDOM


30px-Era-pre

„Vergesst niemals, dass wir hierhergebracht wurden. Tython ist ein Planet, auf dem die Macht stark ist, doch es ist ebenso ein Ort voller Geheimnisse, die uns unbekannt sind. Es gab ihn schon Äonen vor der Ankunft der Tho Yor. Tython ist unermesslich alt, ebenso wie seine Geschichten. wir sind hier bloß Ansässige, unser wares Zuhause liegt in der Macht“
— Deela jan Morolla (Quelle)

Die Tho Yor waren neun pyramidenförmige Raumschiffe, welche die Aufgabe hatten, machtsensitive Wesen in der Galaxis aufzuspüren und auf den Planeten Tython zu bringen. Um das Jahr 36453 VSY brachen acht dieser Schiffe auf, um die erste Migration durchzuführen und Machtsensitive nach Tython zu bringen. Dort angekommen, bildeten sie die neun Tempel des Je'daii-Ordens.

Beschreibung

Insgesamt existierten neun Tho Yor, welche einzeln und unabhängig voneinander auf verschiedenen Welten ca. 1000 Jahre lagerten. Schon immer wiesen die großen Raumschiffe eine hohe Machtverbundenheit auf, weshalb nur machtsensitive Individuen der Einladung und dem Ruf der mystischen Schiffe folgten. Die Tho Yor ließen sich als große pyramidenähnliche Passagierschiffe beschreiben, welche eine bräunliche Außenhülle aus Stein zeigten. Eine Art Leuchten ging von den Schiffen aus, welches aus dem Inneren herrührte. Einige größere runde Fenster waren in der Hülle angebracht, welche die späteren Wappen des Je'daii-Ordens darstellten. Die Tho Yors zogen ihre Energie aus den Lava-Seen bei Vur Tepe, wo deren giftige Dämpfe in einem ausgeklügelten Energiesystem eingefangen und in Energie umgewandelt wurden.

Geschichte

Es ist unklar, wie und warum die Tho Yor entstanden. Getrennt voneinander lagen die Tho Yor auf verschiedensten Welten in der Galaxis. Um das Jahr 36453 VSY machten sich die Tho Yor auf ihre mystische Reise durch die Galaxis.

Eines der acht Schiffe lag bei den Andobi-Bergen auf Ando Prime. Dort sprach das Tho Yor zu den auf den Planeten heimischen Dai Bendu-Mönchen. Das Passagierschiff, geleitet von der Macht, sandte eine Einladung an die Dai Bendu, welche diese erhörten und annahmen. Sie betraten das Tho Yor und machten sich auf den Weg nach Tython. Sie fanden Offenbarung. Sieben weitere Tho Yor wiederholten dieses Muster in der gesamten Galaxis. Auf Kashyyyk hörten Wookiee-Krieger die mystische Pyramide und die Wookiees fanden Frieden. Auf Dathomir begegneten Schamanen und Seher dem Tho Yor in Träumen und Visionen. Das Tho Yor sang für sie. Die Dathomiri folgten den Gesang und fanden Harmonie. Auf Ryloth debattierten Twi'Lek-Philosophen über den Ursprung der mystischen Energie, die sie um sich herum spürten. Sie hörten das Tho Yor und verließen ihre Höhlen, um instinktiv dem Tho Yor in die Wüste zu folgen. Sie traten ein und das Schiff gab ihnen Erleuchtung. Auf Manaan hielten Selkathische Gelehrten und Wissenschaftler in ihren Studien inne, als sich die Tore ihres Tho Yor öffneten. Sie traten ein und erlangten Weisheit. Auf welchen Planeten die anderen drei Schiffe stationiert waren ist unklar, möglicherweise war es auf Korriban, Cathar und Devaron. Alle acht Schiffe machten sich zur gleichen Zeit auf den Weg nach Tython, wohin das neunte, größte und wichtigste Tho Yor sie zusammenrief.

Die machtsensitiven Wesen, welche nun allesamt Tythaner waren, verstanden von da an die Aspekte der Energie, die sie umgab. Sie erkannten die Helle und die Dunkle Seite, das Ashla und das Bogan, was zusammen die Macht ergibt. Sie bildeten einen Orden, welcher von nun an als Je'daii-Orden bekannt sein würde. Je'daii bedeutete soviel wie „Die mystische Mitte“. Auf Tython sammelten sich die Schiffe bei Akar Kesh, dem Mittelpunkt der Energien im Tiefkern. Von dort aus breiteten sich die Tho Yor, und mit ihnen die Je'daii, auf dem stark machtsensitiven Tython aus. Das größte blieb bei Akar Kesh, dem Tempel des Gleichgewichts. Eines bei Kaleth, dem Tempel des Wissens, ein anderes bei Bodhi, dem Tempel der Künste, ein Tho Yor bei Anil Kesh, dem Tempel der Wissenschaft, eines bei Mahara Kesh, dem Tempel der Heilung, ein Tho Yor bei Vur Tepe, der Schmiede, Qigong Kesh, dem Tempel der Machtfähigkeiten, eines bei Stav Kesh, dem Tempel der Kampfkünste und das letzte Tho Yor bei Padawan-Kesh, der Je'daii-Akademie.

25792 VSY, als das Unendliche Imperium versuchte Tython zu erobern, drangen Rakata in den Ruh-Abgrund beim Spalt ein. Am Grund des Spalts lag ein Unendlichkeitstor der Kwa, das es ermöglichte jeden Ort der Galaxis binnen Sekunden zu erreichen. Das Tor wurde allerdings durch einen Sicherheitsmechanismus der Tho Yor geschlossen und der Ruh-Abgrund verschüttet. Dieser Mechanismus wurde durch das Holocron des Tython-Kwa A'nangs ausgelöst, das mitsamt der Je'daii-Seherin Tasha Ryo in den Forschungs-Strahl des Tempels Anil Kesh gegeben wurde und somit einen natürlichen Sicherheitsmechanismus der Tho Yor auslöste, der sas Tor der Kwa schloss und feindliche Einheiten durch Lichtstrahlen versenkte.

Hinter den Kulissen

  • Die Tho Yor wurden mit der Comicserie Dawn of the Jedi eingeführt.
  • Auf der New York Comic Con im Jahr 2011 gab der Autor der Reihe, John Ostrander, erste Informationen über die Tho Yor preis. Die Zeichnerin Jan Duursema fügte hinzu, dass das steinartige Äußere darauf hindeute, dass es sich bei ihnen um alte Fremdweltler-Technologie handelt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.