Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
47.320
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Klonkriege.pngÄra Imperium.png


„Der Wert aller Klonsoldaten wird vom Imperium angezweifelt. Um ihre Effektivität unter Beweis zu stellen, ist ein Kampftüchtigkeitstest von Nöten. Auf ihre Positionen.“
— Wilhuff Tarkin zu Kloneinheit 99 (Quelle)

Die Tipoca-Stadt-Trainingsanlage, auch genannt Übungsraum, war eine Übungsarena auf dem Meeresplaneten Kamino, die für reguläre Trainingssimulationen genutzt wurde. Im Jahr 19 VSY verlangte Admiral Wilhuff Tarkin als Vertreter des neu gegründeten Imperiums einen Kampftüchtigkeitstest von den Klonkriegern der Kloneinheit 99.

Geschichte

Ära der Klonkriege

„Ihr sollt ballern und nicht quatschen!“
— Hevy zur Domino-Einheit (Quelle)

Die Domino-Einheit bei ihrer Abschlussprüfung.

Zur Zeit der Klonkriege beobachtete die Jedi-Meisterin Shaak Ti die Klon-Kadetten zusammen mit den Kopfgeldjäger-Ausbildern Bric und El-Les von der Beobachtungsplattform aus bei ihrem Training gegen Trainingskampfdroiden. Bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zeigte sich die Domino-Einheit als besonders unkoordiniert und streitsüchtig. Nachdem die Bravo-Einheit ihren Test mit Bravour gemeistert hatte, fiel die Domino-Einheit beim Sturm auf die Zitadelle durch. Ihnen wurde von der Togruta gestattet, ihre Prüfung am darauffolgenden Tag zu wiederholen. Dank der aufmunternden Worte von 99 an Hevy, hatte letzterer einen Sinneswandel und führte seine Einheit dieses Mal vernünftiger. Die Prüfung wurde jedoch von Bric sabotiert, welcher die Ziehkabel absichtlich aus der Ausrüstung der Klone entfernen lassen hatte. Obwohl El-Les protestierte, dass dies gegen die Regeln sei, nahm Shaak Ti die Aktion in Schutz und erläuterte, dass die Klone auch auf dem Schlachtfeld mit solchen Situationen zurechtkommen müssten. Dank Hevys Einfallsreichtums konnten sie die Zitadelle unverletzt erklimmen und die Prüfung als beste Einheit von Kamino abschließen.[3]

Ära des Galaktischen Imperiums

Kampftüchtigkeitstest

„Wir haben das schon tausend Mal gemacht, Jungs. Ihr wisst, was zu tun ist.“
— Hunter (Quelle)

Kloneinheit 99 wird einer Kampfsimulation unterzogen.

Nach der Unterrichtung zur Lage der Republik wurden die Mitglieder der Kloneinheit 99 von den Coruscant-Wachen dazu aufgefordert, sich mit ihrer Ausrüstung zur Trainingsanlage für eine Kampfsimulation zu begeben. Mit Trainingsblastern ausgestattet fanden sich Wrecker, Hunter, Tech, Echo und Crosshair in der Arena ein, wo der imperiale Offizier neben dem kaminoanischen Premierminister Lama Su offen den Wert der Großen Armee anzweifelte und einen Kampftüchtigkeitstest zur Feststellung der Effektivität der geklonten Soldaten ankündigte. Bei der Schlachtensimulation erwiesen sich die Klonkrieger als eingespieltes Team – in dem jeder den Fähigkeiten entsprechend eine essentielle Rolle übernahm – und überaus effektiv. Wrecker preschte ungeduldig vor und vernichtete die meisten Droiden. Als der muskulöse Klonsoldat nach einer echten Herausforderung fragte, ordnete Tarkin an, mit scharfer Munition auf die Klone zu schießen. Der Premierminister protestierte zunächst, allerdings sicherte Tarkin dem Kaminoaner eine Kompensation zu, sofern die Klone und die Trainingsanlage beschädigt würden. Die neuen Trainingsdroiden des Imperiums erwiesen sich als widerstandsfähig gegenüber den Trainingsblastern und schossen gleich nach ihrem Einsatz auf Wrecker, der verletzt zu Boden ging.[4]

„Die schießen scharf! Hol Wrecker, wir geben dir Feuerschutz!“
— Hunter zu Tech (Quelle)

Die Kloneinheit 99 beeindruckt Admiral Tarkin.

Während Echo und Hunter weiter auf die Droiden feuerte, tastete sich Tech voran und brachte den verletzten Wrecker in Deckung. Umstellt von den Kampfdroiden und mit der Erkenntnis, dass ihre Blaster wirkungslos waren, improvisierte die Truppe. Dieselbe Taktik wie einst auf Felucia anwendet, überwältigte die Truppe einen feindlichen Droiden und hackten diesen. Tech zerstörte mithilfe des gehackten Droiden die anderen Kampfbots, was von Tarkin als unübliche Taktik kommentiert wurde. Lama Su erzählte dem Admiral von den Besonderheiten der Schaden-Charge. Den letzten verblieben Droiden zerstörte Crosshair, nachdem Tech verletzt wurde, mit einem Schuss auf Hunters Vibromesser, der genau in den Droiden stieß und den Kampfbot kurzschloss. Tarkin und Lama Su wandten sich nach der Vorstellung kommentarlos ab, sodass die experimentelle Kloneinheit 99 zu ihrem Quartier zurückkehrte. Obwohl Wrecker aufgebracht war, trat Tarkin später dazu und lobte die Darbietung der Schaden-Charge.[4]

Rettung von Hunter

„Da wären wir also. Endlich wieder vereint. Eure Waffen werdet ihr nicht brauchen.“
— Crosshair zu Kloneinheit 99 (Quelle)

Hunter und Crosshair warten auf Kloneinheit 99.

Während der Rettung von Hunter lockte der abtrünnige Crosshair Echo, Wrecker und Tech mit dem aktivierten Komlink von Hunter in die Tipoca-Stadt-Trainingsanlage. Obwohl Tech zunächst geglaubt hatte, dass Crosshair damit rechnete, sie würden durch den Haupteingang hineinmarschieren, nutzte das Trio direkt einen Aufzug aus dem Hangar unterhalb des Übungsraumes, der sie direkt in die Mitte der Trainingsanlage hinaufhob. Dort wurden die Klone bereits von TK-Truppen und die beiden Elitetrupp-Soldaten ES-02, ES-03 und ES-04 umstellt. Als Commander des Elitetrupps wies der Scharfschütze ES-02 an, in dem Versorgungsraum nach dem Klonmädchen Omega zu suchen. Aufgrund der voranschreitenden Operation auf Kamino drängte ES-03, dass ihnen nicht mehr viel Zeit für die Angelegenheit mit den Hochverrätern bliebe. Crosshair blieb dagegen ruhig und erklärte den Klonen, dass er ihnen die Chance geben würde, sich abermals dem Imperium anzuschließen. Als Hunter einen Vertrauensbeweise einforderte, wies Crosshair die imperialen Soldaten an, ihre Waffen zu senken. Da diese sich jedoch weigerten, erschoss Crosshair die Imperialen mit nur einem Schuss, der an montierten Spiegeln im Übungsraum abprallten.[5]

Crosshair wird von Hunter betäubt.

Um für eine geeignete Ablenkung zu sorgen, ließ Omega imperiale Wächterdroiden in die Anlage hochfahren. Crosshair kämpfte daraufhin wieder an der Seite seines alten Trupps, um die Droiden auszuschalten. Nach dem Kampf richtete Hunter seine Waffe auf Crosshair und verwies abermals darauf, dass der Scharfschütze unter dem Einfluss eines Inhibitor-Chips stünde. Zur Überraschung der Schaden-Charge verkündete Crosshair, dass er sein Implantat schon vor langer Zeit entfernt hatte und dies nun mal seine Natur wäre. Hunter schaltete Crosshair mit einem Betäubungsschuss aus, ehe dieser zuerst schießen konnte und wies Wrecker an, Crosshair mitzunehmen. Als sie die Anlage verließen begann bereits die Bombardierung von Tipoca-Stadt.[5]

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement