FANDOM


30px-Ära-Sith

Colonel Tobin war ein Offizier des Onderonianischen Militärs und enger Vertrauter General Vaklus zur Zeit der Alten Sith-Kriege.

Biografie

Militärische Karriere

Der ambitionierte Soldat trat schon früh in das Militär von Onderon ein und stieg dort schnell auf. Nach den Mandalorianischen Kriegen wurde er zum Colonel ernannt und wurde zum Berater von General Vaklu, dem Vetter der neuen Königin, Talia Kira. Als Vaklu einen Putsch gegen seine Kusine plante, war Tobin einer der ersten, die sich ihm anschlossen.

Onderonianischer Bürgerkrieg

Im Jahr 3951 VSY eskalierte die Lage, nachdem sich der General mit dem Sith-Lord Darth Nihilus eingelassen hatte und der schwelende Konflikt zwischen den Loyalisten und der konkurrierenden Vaklu-Anhänger immer weiter verschärfte. Aus diesem Grund wurde eine Militärblockade im Orbit von Onderon errichtet, über die Colonel Tobin die Aufsicht hatte. Unter dem Volk wurde gegen die Galaktische Republik gehetzt, da sie dem Planeten nur Krieg gebracht habe, vehement ausgeführt von Ponlar auf dem Marktplatz von Iziz. Als die Verbannte in diesem Jahr auf der Suche nach Jedi-Meister Kavar, der auf Onderon als Berater der Königin fungierte, den Planeten besuchen wollte, eröffneten die blockierenden Schiffe auf Tobins Befehl hin das Feuer auf die Ebon Hawk, die daraufhin zur Landung auf dem Dschungelmond Dxun gezwungen wurde. Durch diesen Zwischenfall eskalierte die Lage im Orbit und eine Raumschlacht zwischen Republik und Onderonianischem Militär brach aus. Da die Ebon Hawk nicht zerstört werden konnte, befahl der Colonel, einen Suchtrupp zur Eliminierung der ehemaligen Jedi nach Dxun zu schicken, den diese jedoch zusammen mit dem Mandalorianer Kelborn ohne Probleme ausschalten konnte.

„Holt sie euch, Männer! Und passt auf, wo ihr hinschießt. Zivile Verluste verursachen unnötigen Papierkram.“
— Tobin bevor er Kavar verfolgt (Quelle)

Mithilfe der Mandalorianer von Dxun konnte die Verbannte trotzdem nach Onderon gelangen und die Suche nach Kavar fortsetzen. Nach einigen Unannehmlichkeiten gelang es ihr, Kavar zu kontaktieren und ein Treffen in der örtlichen Cantina zu arrangieren. Dieses wurde jedoch von Tobin und einigen Soldaten unterbrochen, worauf Kavar in den Palast floh. Tobin folgte ihm und befahl seinen Männern, die Verbannte und ihre Begleiter zu eliminieren, was diese jedoch nicht schafften.

Tobin-Angriff

Tobin während des Angriffs auf den Thronraum.

Einige Zeit später brach der militärische Konflikt auf Onderon offen aus. Die Sith hatten Vaklus Truppen verstärkt und griffen nun den Palast über die Himmelsrampe an. Mithilfe des kronloyalen Captain Bostuco und anderen Militärs konnte sich die Verbannte bis in den Palast vorkämpfen, wo Tobins Einsatzteam versuchte, sich mit einem Drexl Larva Zutritt zum Thronraum zu verschaffen. Nachdem die Verbannte die Sicherheitstüren hatte umgehen können, durchbrach die Bestie den Energieschild, konnte aber von ihrem Sith-Meister nicht länger gehalten werden und lief Amok, wobei sie neben einigen Soldaten auch Tobin schwer verletzte.

Schlacht von Telos IV

Nach der Verhinderung des Putsches durch die Jedi und die loyalen Soldaten setzte sich Kreia von der Gruppe ab und wandte sich dem bewusstlosen Tobin zu, dessen Verletzungen zwar schwer, jedoch nicht tödlich waren. Die Graue Jedi nutzte Tobin als Spielfigur in ihren eigenen Plänen, indem sie als Verbündete von Darth Nihilus auftrat und Tobin zur Flucht verhalf. Vorher verriet sie ihm noch den Standort der von Atris errichteten Jedi-Akademie auf Telos IV, wodurch Nihilus von Tobin direkt dorthin geleitet wurde.

Während der Schlacht von Telos IV befand sich Tobin auf der Ravager, als das Schiff von der Verbannten, Visas Marr und Canderous Ordo geentert wurde. Sie fanden den ausgezehrten Colonel allein und unbeachtet vor. Verzweifelt und ohne Hoffnung berichtete er der Verbannten über den Dunklen Lord und konnte daraufhin von ihr überzeugt werden, dass sich Nihilus nicht um Onderon scherte, dessen Wohl für Tobin immer Kern seiner Handlungen gewesen war. Daraufhin versprach er der Jedi, dass er sie in ihrem Kampf gegen den Sith-Lord und der Zerstörung der Ravager unterstützen würde.

Ob Tobin bei der Zerstörung des Schiffes starb oder zusammen mit Jedi und Mandalorianern entkommen konnte, ist nicht bekannt.

Hinter den Kulissen

Auf der Ravager können sich Spieler der Dunklen Seite für zwei Möglichkeiten entscheiden. Einerseits kann man Tobin ignorieren, sodass er bei der Zerstörung des Schiffs getötet wird, oder man bringt ihn eigenhändig um.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.