Fandom


Legends-30px30px-Ära-SithHelle Seite

Die Todeskralle war der Name einer Piraten-Organisation aus der Ära der Alten Republik, welche auf dem Planeten Taris und später auch auf Rishi aktiv war.

Geschichte

Kalter Krieg

Zur Zeit des Kalten Krieges zwischen dem Sith-Imperium und der Galaktischen Republik hatten die mächtige Todeskralle-Piratenflotte den kraternarbigen Schurkenmond von Taris zu einer Festung umgebaut. Einen Plünderer zog es in das Gebiet, um den Geröllstürmen zu trotzen und die Ruinen zu durchstöbern.[6]

Um circa 3642 VSY war die Turmfall-Festung auf Taris das Hauptquartier der Todeskralle. In dem Bungalow tummelten sich eine Vielzahl an Plünderern, wobei sich viele dabei mit der gefährlichen Rakghoul-Seuche ansteckten. Der Twi'lek-Doktor Ryamn behandelte die Piraten mithilfe eines gestohlenen Rakghoul-Serums. Nachdem ein republikanischer Held dem Doktor das Serum überlassen hatte, verschickte dieser später eine Erklärung.[3]

„Wisst Ihr noch, als Ihr Euch einen Weg in das Todeskralle-Piratenlager geschossen habt und dem Sanitäter begegnet seid? Wisst Ihr noch, wie er Euch davon überzeugt hat, seine Patienten nicht eines schrecklichen, rakghulischen Todes sterben zu lassen, indem Ihr seinen Impfstoff-Vorrat stehlt? Das war ich. Wie geht es Euch so? Ich gehörte nicht immer zur Todeskralle, wisst Ihr. Ich verschone Euch mit der ganzen traurigen Geschichte, aber ich bin jetzt hier, weil mich diese Kerle aufgenommen haben. Sie sind meine Brüder. Brüder, die Idioten sind, gut ... aber auch Idioten haben eine Chance verdient. Jedenfalls bin ich Euch etwas schuldig. Es ist im Gespräch, Taris zu verlassen, und ich hoffe, das passiert auch. Solltet Ihr jemals wen brauchen, der Euch wieder zusammenflickt, lasst es mich wissen.“
— Ryamn über die Todeskralle (Quelle)[7]

Bei einem Angriff auf das Unterstadt-Piratenlager in der Nähe des verlassenen Kraftwerks von Taris wurden mehrere Piraten um 3642 VSY tödlich verletzt.[5] Die Piraten entführten zudem massenhaft Nexu-Jungtiere und hielten diese zur Aufzucht für Gladiatorenspiele in Käfigen.[8]

Der Captain Dugge versuchte zur selben Zeit mehrere Jedi-Relikte des Jedi-Geheimbundes beim rasaarianischen Lagerhaus an den Sith Materrus zu verkaufen. Die Verhandlungen wurden jedoch durch den Held von Tython gestört.[1]

Zweiter Galaktischer Krieg

Während des Zweiten Galaktischen Krieges hielten sich viele Mitglieder der Todeskralle in der Räuberbucht von Rishi und insbesondere dem Privathafen auf.

Hinter den Kulissen

Ein Rüstungsset der Todeskralle-Piraten ist bei dem Sozialhändler von Taris erhältlich.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 The Old Republic (Quest vom Jedi-Ritter „Eine zu gute Gelegenheit“ auf dem Planeten/Schiff Taris)
  2. The Old Republic (Nebenquest: „Erhaltung des Serums (Teil 3)“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Taris)
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 The Old Republic (Weltenquest: „Piratenmedizin“ auf dem Planeten/Schiff Taris, Republik)
  4. The Old Republic (Erfolg Befreier von Taris, Fraktion: Republik)
  5. 5,0 5,1 The Old Republic (Nebenquest: „Rache an den Piraten“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Taris)
  6. The Old Republic (Sammelmission Der Schurkenmond der Fähigkeit „Plündern“)
  7. The Old Republic (Brief: WG:Doktor Todeskralle lässt grüßen von Ryamn an Spieler)
  8. The Old Republic (Nebenquest: „Nichts als Ärger“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Taris)
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+