FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Tomaas Azzameen war der Vater der Azzameen Kinder und Bruder von Antan Azzameen. Er hatte drei Söhne, Galin, Emon und Ace sowie eine Tochter, Aeron. Er führte das Familienunternehmen Twin Suns Transport Services, ein Transportunternehmen, das in dem Äußeren Rand operierte und hauptsächlich Zivilisten versorgte. Sein Transportschiff war die Otana. Er flog außerdem öfters den GR-75 Medium-Transporter Vasudra.

Biografie

Pilot des Familienunternehmens

Schlacht von Hoth

Tomaas Azzameen war mit der Otana an der Schlacht von Hoth beteiligt, als er für die Rebellen-Allianz Bacta transportierte. Nachdem das Galaktische Imperium zahlreiche Sternzerstörer im Orbit um den Planeten hatte, konnte die Otana nur entkommen, weil die Ionenkanone den Imperium II-Klasse Sternzerstörer Corrupter außer Gefecht setzte. Dabei wurde er von einigen TIE-Jägern angegriffen. Der Freund der Familie Olin Garn und Pilot der Allianz eskortierte dabei den YT-2000 Frachter und Tomaas. Der Frachter musste einige Treffer eines TIE-Jägers einstecken, welche jedoch von den T-65 X-Flüglern abgeschossen werden konnten. Unglücklicherweise traf ein abgeschossener Jäger die Otana voll, konnte aber durch den Hyperraum entkommen. Nachdem er bei der Twin Sun Station, einem modifiziertem Telgorn Reparaturdock ankam, verweigerte sein Bruder Antan ihm die Reparatur, weil er seine Kooperation mit der Rebellen-Allianz unklug fand und nicht tolerierte. Schließlich ließ Antan die anderen wartenden Schiffe zu Erst reparieren. Der Streit unter Brüdern konnte aber vorerst beigelegt werden.

Bacta von Piraten

„Ich habe Ihnen viele Geschäfte versprochen, wenn das klappt.“
— Tomaas Azzameen zu dem Piloten der Ravenno. (Quelle)
Saruwen Station

Die Saruwen Station dient als Treffpunkt.

Als Tomaas mit seinem Sohn Galin von der Mission nach Smuggler's Run zurückkam, war sein Vater alles andere als begeistert von dem Verlauf der zeitlich operierenden Mission Onkel Antans gegenüber den Viraxo. Dabei verlor das Unternehmen die Selu, die bei der Station Viraxo 54 Gewürz versuchte unterzuschieben, die die Viraxo einige Zeit vorher versuchten in einem der Frachtgebiete der Azzameens abzusetzen. Folglich gerieten Antan und Tomaas aneinander. In der anschließenden Mission kam es soweit, dass Antan ihnen nicht einmal viel Glück wünschte, da er es ungern den Kürzeren in Streitgesprächen mit seinem Bruder zog.
Tomaas versuchte Bacta über den Schwarzmarkt zu erhalten und arrangierte ein Treffen und eine Lieferung mit einer unbekannten Kontaktperson. Tomaas steuerte dabei mit Galin den GR-75 Medium-Transporter Vasudra, Emon die Andrasta, Aeron Tomaas' persönlichen YT-2000 Frachter Otana und Ace flog in der Sabra. Die etwas verspäteten Azzameens wurden an der Saruwen Station von dem Kontaktmann bereits erwartet und flogen anschließend zusammen weiter zu dem Transferpunkt. Nach dem kurzen Sprung durch den Hyperraum dockte die Vasudra an die End Run an, sodass die Frachtübermittlung beginnen konnte. Die End Run erklärte jedoch, dass sie Probleme hätten, während Tomaas damit beschäftigt den Transporter weiterhin ruhig halten zu können. Nach einiger Zeit fragte er spöttisch nach, wo denn die versprochene reibungslose Operation bliebe. Die End Run speiste zwei Techniker aus, die sich mit dem nicht näher bekannten Problem der Pumpen befassen sollten. Die Frage der Azzameens nach der Anzahl der nötigen Techniker wurde schlicht ignoriert. Nach kurzer Zeit wuchs das Unbehagen über die merkwürdige Situation. Schließlich erkannte Aeron, dass die Techniker auf die Maschinen der Vasudra zusteuern und diese manipulieren wollten. Die Kontaktmänner entpuppten sich als die Loose Cannon Piraten und gaben sich siegessicher, da auch die Loose Cannon, ein Corellianisches Kanonenboot, in das System sprang. Emon erfasste aber schnell die alles andere als aussichtslose Lage. Zu erst wurden die Techniker abgeschossen, anschließend konnten durch die gebündelte Feuerkraft der Otana, der Andrasta und der Sabra das Kanonenboot und die eskortierenden Manteljäger Zolo 10- und 11 abgeschossen werden. Nachdem sich die Fronten gewechselt hatten, beendete der Captain der End Run die Übertragung. Er erklärte ihnen, dass sie entkommen dürfen, wenn sie ihnen das Bacta überlassen. Trotz Emons klingenden Widerworten, zerstörten die Azzameens das Piratenraumschiff, die End Run, nicht, da Tomaas seinen Kindern erklärte, dass sie entkommen dürfen, wenn sie ihnen das Bacta überlassen. So aggressiv wie Emon es gerne hätte, arbeiten die Twin Suns Transport Services aber nicht.

Bacta für die Rebellen-Allianz

„Wie ihr seht, haben wir hier ein Krankenhaus aufgebaut. Zur Zeit sind wir völlig überfüllt. Die meisten wurden bei der Evakuierung auf Hoth verletzt.“
— Leutnant Olin Garn zu den Azzameens. (Quelle)
Rebellenkrankenhaus

Das Rebellen-Krankenhaus mit zahlreichen Schiffen. Die Vasudra leitet gerade das Andockmanöver ein.

Das erbeutete Bacta wurde von Tomaas direkt an die Rebellen-Allianz verkauft und musste nun dorthin gebracht werden. Tomaas und Galin wurden von Emon an Bord der Andrasta und Ace an Bord der Otana eskortiert. Tomaas und Galin transportierten das Bacta mit der Vasudra zu den Rebellen. Vorerst sprangen sie zu der Kolonie bei Brint-wo, um sich dort mit Olin Garn zu treffen. Olin ist der Freund von Emons Schwester Aeron und ein Allianzpilot, der ihnen die Koordinaten für das Rebellen-Krankenhaus übermittelte, wohin die Fracht gebracht werden musste. Nach dem Hyperraumsprung patrouillierten Emon und Ace über der Krankenstation, während Tomaas mit der Vasudra sofort begann, das Bacta zu überliefern. Gerade als die Situation unter Kontrolle schien, erwischte der Imperium II-Klasse Sternzerstörer Corrupter von Admiral Garreth Holtz sämtliche Streitkräfte auf dem falschen Fuß. Er forderte die Station und alle Schiffe dazu auf, sich zu ergeben oder man würde abgeschossen werden. Die gut gefüllte Krankenstation begann anschließend mit der Evakuierung. Die Rebellen befahlen den Azzameens, den X-Flüglern der Grün-Staffel gegen die TIE-Jäger des Galaktischen Imperiums zu helfen und zu unterstützen. Außerdem war der MC40a Sternkreuzer Shadow im Sektor und unterstützte die Evakuierung. Die Azzameens sorgten sich, dass sie anschließend für den Angriff des Imperiums beschuldigt werden. Tomaas akzeptierte daraufhin die Forderung, die Vasudra den Rebellen zu überlassen, um gleichzeitig Überzeugung für ihre Unschuld zu erhalten. Im Kampf gegen die TIE-Jäger und TIE-Bomber schafften sie zwar zahlreiche Jäger abzuschießen, doch immer weitere Wellen von Jägern stießen aus dem Hangar der Corrupter. Nachdem die Jäger zahlreichen Transportschiffen Deckung gaben bis sie durch den Hyperraum entkommen konnten, mussten auch Emon und Ace den Rückzug antreten. Galin und Tomaas mussten heftiges Feuer der Corrupter einstecken. Als schließlich ihre Schilde ausfielen und der Rumpf stark beschädigt wurde, mussten die anderen Azzameens mit ansehen, wie die Vasudra zerstört wurde und damit ihr Vater und ältester Bruder verstorben sind. Dennoch hielten sich Vermutungen über eine mögliche Gefangenschaft des Imperiums längere Zeit in den Köpfen seiner Kinder.

Einige Zeit später missbrauchte sein Bruder Antan diese Gerüchte. Er behauptete, dass die beiden in einem Gefängnis nahe Kessel stationiert waren und kooperierte dabei offensichtlich mit dem Galaktischen Imperium, die dabei versuchten die Azzameens gefangen zu nehmen oder abzuschießen. Diesen Hochverrat wollte Emon danach rächen.

Persönlichkeit

Tomaas Azzameen war ein relativ vorsichtiger Mensch im Vergleich zu den anderen Azzameens. Er versuchte das Unternehmen sehr friedliebend zu führen und verzichtete auf Kampfhandlungen, die ein schlechtes Licht auf die Twin Suns Transport Services werfen könnten.

Er hegte zudem guten Kontakt zur Rebellen-Allianz, die er mit Bacta-Lieferungen unterstützte. Dabei veranlasste er aber das Galaktische Imperium dazu, das Familienunternehmen unter Quarantäne zu stellen und zu beschlagnahmen. Die Probleme die dabei auf das Unternehmen fielen, konnte er durch seinen plötzlichen Tod aber nicht mehr mitbekommen.

Tomaas hatte eine normale Beziehung zu seinen Kindern und zu seinem Bruder, der es im Gegenzug hasste, gegen seinen Bruder in einer Diskussion den Kürzeren zu ziehen.

Hinter den Kulissen

Tomaas Azzameen ist der Vater der Azzameen Kinder, darunter auch der Hauptperson Ace Azzameen, in dem Computerspiel X-Wing Alliance. Dabei wurde er von Entwickler Lawrence Holland als gutmütige Person entworfen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.