FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy

„Oh, selbstverständlich bin ich ein Spion.“
— Toval zu Ben Skywalker (Quelle)

Dr. Toval Seyah war ein menschlicher Wissenschaftler und Spion, der der Galaktischen Allianz angehörte.

Geschichte

Doktor Seyah war Wissenschaftler und arbeitete gleichzeitig als Spion für die Allianz. Er war bereits seit mehreren Jahren Mitglied des Wissenschaftteams von Corellia, das versuchte, die Centerpoint-Station wieder einsatzfähig zu machen. Als die Jedi eine geheime Sabotage-Mission durchführen sollen, übte er im Jahr 40 NSY mit Jacen Solo und Ben Skywalker die Infiltration der Station in zahlreichen Simulationen.

Als er wenig später von Tralus aus nach Centerpoint reiste, gab er sich als heimkehrender Urlauber aus. Ein Kunststoffhemd, das bei Berührung die Farbe wechselte, gehörte zu seiner Tarnung. Während des Flugs hoffte er, dass die Jedi die Station nur inaktivieren und nicht zerstören würden, da er sie weiterhin erforschen wollte. Er saß dabei neben Deevan Plirr, der großen Gefallen an Seyahs Hemd fand. Kurz unterhielt Seyah sich auch mit Deevans Mutter Loreza. In der Nähe der Station löste Toval dann ein Signal aus, das den Jedi, die sich auf der Fähre versteckt hatten, das Signal zur Infiltration von Centerpoint gab. Den Jedi gelang die Sabotage der Station, aber nicht deren Zerstörung. Doktor Seyah blieb wie besprochen an Bord, um weiterhin als Spion für die Allianz zu arbeiten.

Mehrere Monate später wurde er enttarnt und daher vom Geheimdienst nach Coruscant zurück befohlen. Jacen Solo sah darin aber einen Akt der Feigheit vor dem Feind und ordnete die Verhaftung und Exekution Seyahs an. Ehe die Garde ihn jedoch festnehmen konnte, wurde er von General Tycho Celchu im Auftrage von Admiralin Cha Niathal in Sicherheit gebracht. Als Tycho sich zu einem geheimen Treffen mit dem Jedi-Orden aufmachte, nahm er Seyah mit und übergab ihn in die Obhut des Ordens, wo er ein Wiedersehen mit Ben Skywalker hatte. Beim Plan der Jedi, die Centerpoint-Station zu zerstören, arbeitete Doktor Seyah mit und war Mitglied des Enterteams von Meister Kyp Durron, welches an Bord der Station ging. Seyah konnte dort erfolgreich die Station sabotieren, indem er die Zielkoordinaten so vertauschte, dass die Station immer auf sich selbst feuern würde. Der eigentliche Plan sah vor, zusätzlich die Feuerleitzentrale zu erobern und dort ein Programm zur Selbstzerstörung einzuspeisen. Doch vor dem Eingang lieferten sich Soldaten von beiden Seiten heftige Gefechte und Seyah bemerkte das die Station sich bereit machte zu feuern. In sicherer Überzeugung das die bereits durchgeführte Sabotage ausreichend war, zogen er und das Enterkommando sich zurück und beobachteten aus der Entfernung wie sich die Station selbst vernichtete. Anschließend flog er wieder zurück nach Endor, wo sich zur damaligen Zeit der Stützpunkt der Jedi befand.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.