FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Trachta war ein menschlicher Cyborg, der in den Jahren vor der Schlacht von Yavin zu den ursprünglichen Großmoffs des Galaktischen Imperiums gehörte. Seine kybernetischen Implantate ähnelten denen von Darth Vader. So trug er eine dreiecksförmige Atemmaske, die seinen Mund und seine Nase bedeckte, seine Augen waren durch Kameras ersetzt worden, und seine Lungen waren mechanisch. Trachta hasste nicht nur die Jedi, sondern in gleichem Maße auch die Sith, und seine Loyalität gehörte eher dem Imperium und der Neuen Ordnung als Imperator Palpatine. Im Jahre 1 VSY war Trachta die treibende Kraft einer Verschwörung gegen den Imperator und Darth Vader.

Biografie

Einsatz auf Noctralis

Trachta nahm an den Klonkriegen teil und diente als Offizier in der Großen Armee der Republik. Auf dem Planeten Noctralis versuchte er, einen Jedi-Padawan zu verhaften, der auf die Seite der Separatisten gewechselt war und sich Graf Dooku angeschlossen hatte. Als er den jungen Jedi stellte, zündete dieser einen Thermaldetonator. Durch die Explosion wurden die Klonkrieger, die unter Trachtas Kommando standen, getötet, und Trachta selbst wurde schwer verletzt. Er wollte sich an dem Padawan rächen, doch wurde dieser seinem Zugriff entzogen.[2]

Trachta wurde indes nach Coruscant gebracht und erhielt dort künstliche Augen und eine Atemmaske als Ersatz für die Organe, die durch den Thermaldetonator zerstört worden waren. Die schweren Verletzungen, die ihm der abtrünnige Padawan zugefügt hatte, und der Umstand, dass ihm seine Rache verwehrt geblieben war, weckten in ihm eine tiefe Abscheu gegen die Jedi. Als der Oberste Kanzler Palpatine später die Galaktische Republik in ein Imperium umwandelte und die Order 66 erließ, schloss sich Trachta daher dem Galaktischen Imperium an.[2]

Die Anti-Sith-Verschwörung

Kurze Zeit vor der Schlacht von Yavin war Trachta einer der Köpfe einer Verschwörung, die das Ziel hatte, Imperator Palpatine und dessen rechte Hand Darth Vader zu ermorden und die Macht im Imperium zu übernehmen. Trachta kannte Palpatine zu diesem Zeitpunkt schon seit rund dreißig Jahren, doch er wollte ihn, Vader und alle Reste der Sith vernichten und eine neue imperiale Regierung nach seinen Vorstellungen bilden. Darüber hinaus plante er insgeheim, die Mitverschwörer zu beseitigen. So gab er Captain Carsan den Auftrag, eine Abteilung Sturmtruppen so zu konditionieren, dass sie nur den Verschwörern gegenüber loyal waren. Um ihre Effektivität einem Test zu unterziehen und sich Carsans zu entledigen, beschuldigte er diesen, zum Aufruhr aufgerufen zu haben, und wies die konditionierten Sturmtruppler an, Carsan zu verhaften und bei dessen angeblichem Versuch, sich der Verhaftung zu widersetzen, zu töten. Trachtas Pläne wurden indes aufgedeckt, als Großmoff Bartam einen Versuch unternahm, seinen eigenen Plan umzusetzen. Gerade als Bartam von einem Agenten von Trachta ermordet wurde, sah sich Trachta einem von Bartams Agenten gegenüber. Schließlich wurde er von diesem erschossen.[1]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.