FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!
Erläuterung:
Inhalt noch unklar --Skyguy (Commkanal) 07:45, 28. Sep. 2013 (UTC)

Es ist noch einiges zu hinzufügen (auch über die Light-Side Option) Darth Sodos (Diskussion) 17:40, 30. Sep. 2013 (UTC)


„Also gut, wenn das dein Schicksal ist. Ich werde dir einen kurzen, schmerzlosen Tod bereiten. Das ist das Mindeste, was ich für dich tun kann. “
— Tremel vor dem Duell zu seinem ehemaligen Schützling

Tremel war ein Sith-Aufseher an der Sith-Akademie auf dem Planeten Korriban und ein Nachfahre von Hyron Tremel, der diese Position ebenfalls innehatte.                              

Biografie

Aufseher Tremel ließ einen neuen Sith-Akolythen, welcher später als Zorn des Imperators bekannt werden würde, verfrüht nach Korriban einfliegen, da er ihn für bereit hielt, die Prüfungen der Sith in der Sith-Akademie auf Korriban abzuschließen. Als erste Prüfung befahl er diesem, eine Kriegsklinge aus dem Grab von Ajunta Pall zu holen. Als er erfolgreich zurückkehrte, sah er Tremel mit seiner Tochter Eskella in Tremels Büro stehen. Erzürnt darüber, dass der junge Akoylth seine Kriegsklinge bereits bekommen hatte, obwohl sie selbst Monate darauf hinarbeiten musste, giftete sie ihren Vater an. Doch schließlich gab sie nach und versprach Tremel, dem Rest der Akademie nichts von seinem neuen Schützling zu erzählen. Einige Prüfungen später befahl Tremel seinem Sith Akolythen, eine alte Kreatur in Tulak Hords Grab zu töten, die sich jedoch als große Quelle dunkler Energie auf Korriban herausstellte. Darth Baras wurde daraufhin auf den jungen Sith aufmerksam und reiste nach Korriban. Der dunkle Lord erteilte ihm den Auftrag, Aufseher Tremel zu töten, da er Tremel für einen Verräter an der Philosophie der Sith hielt. Daraufhin duellierten sich Tremel und sein Schützling, jedoch zog Tremel den kürzeren und wurde daraufhin von seinem ehemaligen Schützling getötet. Es ist ebenfalls möglich Tremel am Leben zu lassen

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.