FANDOM


30px-Ära-NeuJedi

Triebakk war Wookiee-Senator von Kashyyyk im Rat der Neuen Republik und vertrat den Senat im Rat der Jedi um das Jahr 28 NSY.

Biografie

Mit dem neuen Staatschef Borsk Fey'lya erhielt Triebakk einen Sitz im Beirat der Neuen Republik. Mit seinem alderaanischen Kollegen Cal Omas zählte er in dieser Versammlung zu den Unterstützern der Jedi unter Luke Skywalker, während seine Kollegen Pwoe und Fyor Rodan eher gegen den Jedi-Orden eingestellt waren.[1] Im Jahr 25 NSY empfingen er und die anderen Mitglieder des Beirates Luke Skywalker und seinen Neffen Jacen Solo, bei der Triebakk eine Beschwerde bei Pwoe vorbrachte, die das Versagen eines Navigationscomputers eines Kreuzers von dessen Heimatwelt Mon Calamari betraf. Dann wurde auf die beiden Jedi-Besucher eingegangen, die wegen der vielen Operationen von unabhängigen Jedi in der ganzen Galaxie kritisiert wurden, wobei sowohl Triebakk als auch Omas hinter den beiden Besuchern standen.[2]

Keine kurze Zeit später begann die Invasion der Yuuzhan Vong , die auch das Leben von Triebakks Artgenossen Chewbacca kostete.[2] Als Commodore Brand dem Beirat einige Analysen und Berichte vorstellte, die andeuteten, dass entweder Corellia oder Bothawui das nächste Ziel dieser Invasoren seien, sprach sich Triebakk ganz klar dafür aus, die Streitkräfte in Corellia zu verstärken, da Bothawui bereits ausreichend geschützt wurde.[3] Die nächste Sitzung, die nach der Schlacht von Fondor stattfand, wurde von einem Bericht Ayddar Nylykerkas vom Flottengeheimdienst ausgefüllt, der vom Verlust Kalabras, Druckenwells und Falleens, sowie der baldigen Eroberung Rodias berichtete. Triebakk nutzte diese Sitzung, um klarzustellen, dass nach der Niederlage bei Fondor Kuat den meisten Schutz erhalten werde.[4] Nach dem Fall von Coruscant galt Triebakk gemeinsam mit Omas nach Angaben des provisorischen Staatschef Pwoes als verstorben [5], doch bei der Reorganisation des Senats der Neuen Republik auf Mon Calamari war Triebakk zugegen. Nach der erfolgreichen Wahl von Cal Omas zum Staatschef der Neuen Republik wurde Triebakk Teil des neuen Jedi-Rates als Vertreter des Senats. Als dann der Geheimdienstchef Dif Scaur eine Biowaffe namens Alpha Rot vorstellte, die die Yuuzhan Vong vollständig auslöschen würde, zeigte sich Triebakk aufgrund seiner Kenntnisse über Naturwissenschaften als entschiedener Gegner dieser Waffe, da die Gefahr einer Mutation viel zu groß war.[6] Bei einer Versammlung der militärischen und politischen Führungsspitze auf Contruum kurz vor der Rückeroberung von Coruscant weilte Triebakk gerade auf Kashyyyk, weswegen er sich vom Staatschef entschuldigen ließ. Nachdem Coruscant erfolgreich eingenommen werden konnte, war Triebakk bei der Kapitulation vom gegnerischen Kriegsmeister Nas Choka auf der Ralroost zugegen.[7]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.