FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Tungo Li war ein Spion, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs lebte. Er war der Anführer eines Spionagenetzwerkes, das die Rebellen-Allianz mit Informationen versorgte.

Biografie

Im Jahr 0 NSY befand sich Tungo Li auf der Rebellen-Fregatte Rebell Eins. Von dort aus nahm er Kontakt zu einem seiner Mitarbeiter namens Wyl Tarson auf, um eine kodierte Nachricht des Galaktischen Imperiums zu empfangen. Diese Nachricht war eigentlich an den Rebellen Luke Skywalker gerichtet, doch wurde sie während ihrer Übermittlung von dem Informationshändler Raze abgefangen. Wyl gelang es, die Botschaft aus Razes Bestand zu entwenden und mittels Datentransfer an Tungo Li weiterzuleiten.

In der Holo-Botschaft verkündete der Imperiale Janek Sunber sein Überlaufen zur Allianz, was sich jedoch später als heimtückische List herausstellte, um die Rebellen-Flotte zu vernichten. Als die Rebell Eins später von der Imperialen Flotte angegriffen wurde, befand sich Tungo Li auf der Kommandobrücke der Fregatte. Er überlebte das Gefecht und reiste daraufhin mit Prinzessin Leia Organa und den anderen Rebellen an Bord der beschädigten Rebell Eins zu einem unbekannten Ziel, das von Jorin Sols zufällig eingegebenen Kurs bestimmt wurde. Der Zufall führte die Rebellen zur Bannistar-Station, eines der größten imperialen Treibstoffdepots des Mittleren Randes. Tungo Li stimmte dem Vorschlag zu, die Station zu zerstören, um der Rebellion somit die Möglichkeit zu geben, einen sicheren Raumhafen zu besitzen und sich neu zu formieren. Er war bereit, für diese Mission sein Leben zu opfern, und so bestand Tungo Lis Beitrag darin, die Aufmerksamkeit imperialer Schiffe auf sich zu lenken, um anschließend die Selbstzerstörung der Rebell Eins zu veranlassen und die feindlichen Schiffe mit in den Tod zu reisen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.